Matthias Opdenhövel, der Moderator von „The Masked Singer“, mit dem Zebra. dpa/Rolf Vennenbernd

Welche Stars stecken wohl unter den Masken bei „The Masked Singer“? Das wüssten auch viele Fans der Sensations-Show zu gern. Allerdings ist es das wohl am besten gehütete Geheimnis der aktuellen TV-Landschaft – und so bleiben nur Spekulationen. Doch nun kommt, wie so oft, Pro.7 um die Ecke – und lässt eine Bombe platzen, die für einige Fans alles verändern dürfte. Denn: Nun steht fest, welcher Star in der nächsten Folge von „The Masked Singer“ im Rateteam sitzt…

„Masked Singer“: Alle glaubten an SIE, doch Pro.7 lässt die Bombe platzen...

Als feste Rate-Stars sitzen in dieser Staffel Ruth Moschner und Rea Garvey am Pult, in jeder Folge bekommen sie tatkräftige Unterstützung von einem weiteren Promi. Und das wird in der dritten Folge Carolin Kebekus sein! Die Comedy-Kanone hat bereits Erfahrung bei „The Masked Singer“, sag schon mehrfach in der Jury.

Jetzt auch lesen: „The Masked Singer“: Der nächste Star ist aufgeflogen! Experten sicher: SIE ist der Ork – und diese Hinweise sprechen dafür >>

Für viele Fans tut sich nun aber ein ziemlich großes Problem auf, denn: Kebekus wird gleich unter mehreren Kostümen vermutet! So tippen die Zuschauer in der Pro.7-App etwa darauf, dass die Komikerin im Zebra-Kostüm steckt. Immerhin 17 Prozent glauben, dass nur Kebekus sich unter der Maske verbergen kann. Beim Ork glauben sechs Prozent daran, dass sie es ist. Und auch beim Seestern tippten einige Zuschauer auf sie.

Jetzt auch lesen: „The Masked Singer“ enthüllt: DIESER Star steckt im Koala! Experten sind sicher – oder führt er alle an der Nase herum? >>

Besonders beim Ork waren sich viele sicher – die Stimme erinnerte stark an Carolin Kebekus. Und auch viele Hinweise sprachen für sie. Bei einem Indiz sei es um die „Venus“ gegangen, hieß es etwa in der größten Rategruppe zu „Masked Singer“ auf Facebook. „Sie nutzt ihre Stimme gegen Geschlechterungleichheit, bezeichnet sich als Feministin und behandelt feministische Themen in ihrer Show PussyTerror“, schreiben die Ratefüchse dazu.

Das Zebra beim Auftritt auf der Bühne von „The Masked Singer“. Carolin Kebekus kann nicht mehr im Kostüm stecken. dpa/Rolf Vennenbernd

„Masked Singer“: DESHALB sollte Carolin Kebekus im Ork-Kostüm stecken

Zu sehen waren außerdem eine Klorolle und ein Klohäuschen. „Auf Twitter hat sie sich darüber aufgeregt, immer lange in der Toilettenschlange warten zu müssen“, analysieren die „Masked Singer“-Fans. Ein Indiz lautete, der Sprachschatz des Orks sei unendlich – es passt dazu, dass sie zum einen ein Lied über gendergerechte Sprache performte, aber auch dazu, dass sie in der Comedy-Show „LOL“ eine Rede über alternative Begriffe zur weiblichen Masturbation hielt.

Lesen Sie dazu auch: Mega-Überraschung bei „The Masked Singer“: Der erste Star ist aufgeflogen! SIE steckt in der Discokugel… und DESHALB wurde sie enttarnt >>

Wer nun wohl im Kostüm steckt? Da müssen sich viele Fans eine neue Theorie einfallen lassen. Mehr Hinweise und Auftritte gibt’s am Sonnabend um 20.15 Uhr auf Pro.7.