Peter Kraus nach der Demaskierung im Studio von „The Masked Singer“ in Köln. Foto: ProSieben/Willi Weber

Diese Show sorgt für eine Überraschung nach der anderen! Am Wochenende lief auf Pro.7 eine neue Folge von „The Masked Singer“, einer Musik-Sendung, bei der maskierte Promis um die Wette singen. Am Ende musste das Stinktier die Show verlassen, wurde demaskiert – und darunter steckte eine echte Legende: Schauspieler und Sänger Peter Kraus! Er hatte Hits wie „Sugar Sugar Baby“, wurde bekannt als der „deutsche Elvis Presley“. Warum turnt er mit 82 Jahren als Stinktier über die TV-Bühne? Das verriet er dem KURIER im Interview.

Schock bei „The Masked Singer“: Peter Kraus ist das Stinktier!

Drei Wochen lang rätselten die Zuschauer bei „The Masked Singer“, welcher Promi sich wohl im Stinktier-Kostüm versteckt. Es wurde getippt auf TV-Koch Steffen Henssler, auf Entertainer Riccardo Simonetti, auf Mode-Zar Harald Glööckler. Doch am Ende gab es die große Überraschung: Im Kostüm steckte Musik-Legende Peter Kraus. Bekannt aus Filmen wie „Das fliegende Klassenzimmer“ oder von Songs wie „Rote Lippen soll man küssen“. Dass er im stolzen Alter von 82 Jahren noch als Stinktier über die Bühne turnt – Hüftschwung inklusive – schockte einfach alle.

Lesen Sie dazu auch: Schock bei „The Masked Singer“: Musik-Legende Peter Kraus war das Stinktier – aber DESHALB sind die Zuschauer richtig sauer! >>

KURIER bekommt Kraus am Tag nach der Show ans Telefon. Wie kam es zu diesem ungewöhnlichen Auftritt? „Man hat es mir angeboten – und wenn ich etwas außergewöhnliches angeboten bekomme, sage ich gern und schnell zu“, verrät er. „Aber ich bereue es nicht! Es war eine Herausforderung, etwas völlig neues!“

Lesen Sie dazu auch: „The Masked Singer“: Krasse Theorie beim Axolotl! Haben sich alle geirrt? DIESER Star steckt im kunterbunten Kostüm >>

Welcher Promi steckt bei „The Masked Singer“ im Stinktier-Kostüm? Das fragten sich viele Zuschauer der TV-Show in den vergangenen Wochen. Foto: ProSieben/Willi Weber

Aber: Einfach sei es nicht gewesen. „Es ist schon besonders, in dem Kostüm unter Hitze und Luftknappheit zu agieren“, sagt Kraus. Außerdem habe er im Jahr 2017 einen Unfall im Fernsehen gehabt, sich in der ARD-Show „Spiel für dein Land“ die Schulter gebrochen. „Ich hatte danach mit Panikattacken zu kämpfen – und hatte vor der Teilnahme an ,The Masked Singer‘ Angst, ob ich Problemlos in den Kopf der Maske reinschlüpfen kann. Aber es hat dann gut funktioniert.“

DIE GANZE DRITTE FOLGE ZUM NACHLESEN: Sensation bei „The Masked Singer“: Das Stinktier ist raus! Zuschauer geschockt: DIESER Star ist eine echte Legende >>

Jede Woche reiste Kraus zwischen der Schweiz, wo er lebt, und dem Studio in Köln hin und her. Nur seine Frau und das Management wussten Bescheid, sagt er. „Ansonsten habe ich mich an die Regeln gehalten. Es gehört ja bei der Show dazu, die Leute etwas an der Nase herumzuführen.“

„The Masked Singer“: So hält sich Musik-Star Peter Kraus fit und gesund

Für die Promis, die bei „The Masked Singer“ teilnehmen, gelten strenge Sicherheitsvorkehrungen, nur eine Handvoll Leute kennt die Namen der Beteiligten. Selbst hinter den Kulissen müssen die Stars etwa maskiert sein, dürfen mit niemandem sprechen – nicht immer einfach für Kraus. „Wenn man an TV-Produktionen beteiligt ist, sieht man Bekannte, trifft sich in der Kantine“, sagt er. „Aber in dieser Show ist man ein durchweg maskierter, isolierter Mensch.“

Lesen Sie jetzt auch: „The Masked Singer“: Unglaubliche Theorie beim Phönix: Hat Pro.7 alle Zuschauer hereingelegt? Es ist alles viel KRASSER als gedacht! >>

Wie aber schaffte es der 82-Jährige, auf der Bühne so abzuliefern? „Bis vor zwei Jahren habe ich pausenlos Tourneen gemacht.“ Sein Beruf mache ihm noch immer große Freude. „Und die Leute wollen bei meinen Konzerten keinen dicken, rundlichen Mann auf einem Barhocker sehen“, sagt Kraus und lacht. „Die wollen schon den Hüftschwung.“

Die Raupe überzeugte bei „The Masked Singer“ wieder alle mit ihrer Wahnsinns-Stimme. Foto: ProSieben/Willi Weber

Zudem sei er ein unruhiger, ungeduldiger Mensch. „Ich habe noch nie Urlaub im Liegestuhl in der Sonne gemacht.“ Stattdessen steht Sport auf dem Programm. Zwar sei Wasserskifahren inzwischen zu gefährlich. „Aber ich fahre Mountainbike, gehe Paddeln und Segeln“, verrät er. Auch seine geliebte Ingrid gehört zum Gesundheits-Geheimnis des Stars. „Das harmonische Leben mit einer Frau, mit der man seit 52 Jahren verheiratet ist, gibt Kraft.“

„Masked Singer“-Star Peter Kraus verrät: Er arbeitet an einer neuen Platte!

Bleibt nur eine Frage offen: Was kommt als nächstes – etwa die Musiker-Rente? Nee! „Mit meiner Band habe ich während der Corona-Zeit an einer neuen Platte gearbeitet. Sie wird ,Idole‘ heißen und Lieder der Menschen präsentieren, die mich zur Musik brachten“, verrät er. „Frank Sinatra, Nat King Cole, Ella Fitzgerald. Ein Tribut an die Stars, die mich zum Entertainment brachten.“ Erscheinen soll das Album 2023.

Lesen Sie dazu auch: „The Masked Singer“: ER ist der Star im Müll-Monster Mülli Müller – hat er sich DAMIT selbst verraten? >>

Nach dem Ausscheiden von Kraus sind bei „The Masked Singer“ noch sieben bisher unbekannte Stars im Rennen. Darunter ein buntes Monster, in dem sich laut Hinweisen Musical-Star Alexander Klaws verstecken könnte, und eine Heldin im Kampf-Panzer, angeblich gespielt von Sängerin Christina Stürmer. Die nächste Folge der Kostüm-Show läuft am kommenden Sonnabend um 20.15 Uhr auf Pro.7.

Lesen Sie dazu auch: „The Masked Singer“: Krasse Theorie beim Axolotl! Haben sich alle geirrt? DIESER Star steckt im kunterbunten Kostüm >>