Moderator Matthias Opdenhövel mit dem Faultier, das in der zweiten Staffel der Show „The Masked Singer“ gewann. Im Kostüm steckte Schauspieler Tom Beck. Doch nun gibt es wieder Tickets. Fotos: imago/Future Image, imagoMcPhoto/Kerpa

Bald startet die fünfte Staffel von „The Masked Singer“ – und für die neue Ausgabe der beliebten Kostüm-Show gibt es ein paar spannende Neuerungen. Viele Zuschauer freuen sich etwa darüber, dass die Sendung nicht mehr am Dienstagabend, sondern zur Sonnabend-Primetime ausgestrahlt wird.

Alle Geschichten zu „The Masked Singer“ lesen Sie auf unserer großen Themen-Seite! >>

Fans der Show hatten sich diesen Wechsel gewünscht, damit mehr zuschauen können. Und es gibt noch eine spannende Neuerung: Endlich ist wieder Live-Publikum zugelassen!

Die letzten „Masked Singer“-Staffeln mussten ohne Publikum stattfinden

Die vergangenen Staffeln mussten aufgrund der Corona-Situation ohne Publikum stattfinden – nur Moderator Matthias Opdenhövel, Jury-Mitglieder, die „Masked Singer“ und das Produktionsteam waren im Studio. Doch das soll sich nun ändern: In der fünften Staffel (Start: 16. Oktober) ist auch wieder Live-Publikum zugelassen!

Lesen Sie jetzt auch: „The Masked Singer“: Endlich enthüllt! DIESE Kostüme sind die nächsten Stars der neuen Staffel – und DAS sagen die Fans dazu >>

Das machte auch im Netz schnell die Runde – es gibt nur ein Problem: Die Shows sind bereits ausgebucht! Verkauft wurden die Eintrittskarten für das Studio in Köln über die Ticket-Seite von EndemolShine Germany, die TV-Firma produziert das Format für Pro.Sieben. Wer einfach so an Karten kommen will, hat zwei Probleme. „Die Sitzplatzkapazitäten in der Show sind aufgrund der Schachbrettplatzierung begrenzt“, heißt es auf der Website.

Moderator Matthias Opdenhövel macht auf der „Masked Singer“-Bühne ein Selfie mit der Figur Quokka aus Staffel vier. Foto: ProSieben/Willi Weber

Lesen Sie dazu auch: Bald geht „The Masked Singer“ wieder los! Experten enthüllen: DIESE Promis sind sicher in der Gesangs-Show dabei >>

Und nicht nur das: Bei den vergangenen Staffeln mussten aufgrund der Corona-Situation Zuschauer wieder ausgeladen werden – sie haben bei der Verteilung der Tickets nun Vorrang. Und die, die es schaffen, an die begehrten Tickets zu kommen, erleben ein ausgefeiltes Hygienekonzept. „Es gilt die 2G-Regelung! Zusätzlich findet vor Ort noch eine Testung per Selbsttest unter Beobachtung statt“, heißt es. Bis zum Sitzplatz müssen außerdem Masken getragen werden.

Und wie kommt man nun noch an Tickets? Es gibt eine Warteliste, auf der sich Fans, die bisher nicht das Glück hatten, registrieren können. Und das scheint bei einigen wirklich geklappt zu haben, zumindest staffelübergreifend.

Lesen Sie jetzt auch: Der Mops bei „The Masked Singer“: Verrückte Theorie! Steckt DIESER Star aus „Bauer sucht Frau“ im süßen Hunde-Kostüm? >>

„The Masked Singer“: Nutzerin kam über Warteliste an Eintrittskarten

„Ich hab das bei der letzten Staffel im Frühjahr gemacht und hatte jetzt Glück und habe eine Mail bekommen, sodass ich freie Wahl hatte gestern, welche Show ich sehen mag“, schreibt eine Nutzerin. „Wenn du dich jetzt drauf setzt, dann bist du bestimmt im Frühjahr dabei. Dann vielleicht auch schon wieder ganz ohne Corona-Regeln.“

Lesen Sie dazu auch: Ärger bei „The Masked Singer“: Der nächste Promi ist enthüllt! DARUM sind einige Fans jetzt richtig sauer … >>

Die Show wird ab dem 16. Oktober immer am Sonnabend um 20.15 Uhr auf Pro.7 ausgestrahlt. Bisher ist unklar, welche Kostüme es dieses Jahr zu sehen geben wird - einzig und allein die Figur des Hammerhai wurde bereits enthüllt. Moderiert wird die Sendung von Matthias Opdenhövel, in der Jury sitzen sollen dieses Mal TV-Star Ruth Moschner und Sänger Rea Garvey.

Alle Geschichten zu „The Masked Singer“ lesen Sie auf unserer großen Themen-Seite! >>