Moderator Thore Schölermann sprang in der ersten Folge von „The Masked Singer“ für Matthias Opdenhövel ein. Hier steht er mit dem Seestern auf der Bühne. Pro.7/Willi Weber

Wer ist die Möwe, welcher Star steckt in der Discokugel … und wer leiht wohl dem Zebra die Stimme? Es sind Fragen, die Fernseh-Deutschland momentan bewegen, denn: „Masked Singer“ läuft! Die erfolgreiche Kostüm-Show startete bereits am vergangenen Wochenende in die sechste Staffel. Erneut treten geheime Stars in Kostümen an, um zu singen. Doch die Töne sind nicht entscheidend – Rateteam und Zuschauer sollen ausknobeln, wer die Promis sind. Was alles zur Show gehört, warum das Format so erfolgreich ist: Hier kommen fünf spannende Fakten zum Mitreden.

Jetzt auch lesen: Zoff um das Zebra bei „The Masked Singer“: Deshalb gibt es Streit um die süße Figur – und DIESER Star steckt darunter >>

„The Masked Singer“: Kennen Sie schon diese fünf spannenden Fakten?

Die Kostüme. Dass die Show so erfolgreich ist, liegt unter anderem an den liebevoll gemachten Kostümen. Hunderte Arbeitsstunden fließen in die Masken, die inzwischen sogar als „tragbare Bühnenbilder“ bezeichnet werden. Sie entstehen in den Werkstätten von Kostümbildnerin Alexandra Brandner und Maskenbauerin Marianne Meinl – mit ihrer Arbeit heimsten die beiden Frauen sogar einen Deutschen Fernsehpreis ein. In den Bau-Prozess werden sogar Tontechniker involviert, damit die Stimmen am Ende trotz gigantischen Kostümen auch gut zu hören sind.

Jetzt auch lesen: „The Masked Singer“ komplett enthüllt! Vorsicht, Spoiler: DIESE Promis stecken unter den Masken – hier ist die Liste mit allen Namen >>

Die Zahlen. Die Verkleidungen selbst stecken voller interessanter Fakten. Etwa die Discokugel: Das kugelrunde, komplett verspiegelte Kostüm dauerte in der Herstellung 500 Stunden. „Die riesigen Kopfhörer mussten zweimal gebaut werden“, teilt der Sender mit. Der Grund: Sie waren mit Strasssteinen besetzt, wurden dadurch zu schwer. Die Spiegelfolie der Kugel ist übrigens von einer Seite durchlässig, damit der Star im Kostüm etwas sehen kann. Der Wüsten bewohnende Dornteufel besteht beispielsweise aus 10.000 einzeln ausgeschnittenen Schuppen, die feinsäuberlich aneinander geklebt wurden. Aufwand: 1000 Arbeitsstunden!

Jetzt auch lesen: Mega-Überraschung bei „The Masked Singer“: Der erste Star ist aufgeflogen! SIE steckt in der Discokugel… und DESHALB wurde sie enttarnt >>

Tolles Kostüm bei „The Masked Singer“: Der Dornteufel besteht aus 10.000 einzeln ausgeschnittenen Schuppen. Pro.7/Willi Weber

Die Geschichte. Der Masken-Spaß kommt aus dem asiatischen Raum. Die Premiere der Show wurde in Südkorea gefeiert, ausgestrahlt wurde die Sendung hier zum ersten Mal im Jahr 2015. wDer klangvolle Name: „Mystery Eumakshow Bongmyeongawang“. Am Anfang trugen die Teilnehmer übrigens nur Masken aus Papier, erst die Amerikaner führten später die spektakulären Kostüme ein. Heute ist „The Masked Singer“ weltweit erfolgreich, es gibt sogar Ableger in Peru, Myanmar und Estland.

Jetzt auch lesen: „The Masked Singer“: Der nächste Star ist aufgeflogen! SIE steckt im Kostüm von Galaxsis – und DAS ist der Grund >>

Geheimhaltung. Wer verbirgt sich wohl unter den Masken? Das ist das größte Geheimnis der TV-Landschaft! Nur acht Menschen aus dem Produktionsteam kennen laut Sender die Namen. Die Stars werden die ganze Zeit über abgeschirmt, verbringen ihre Zeit in getrennten Garderoben, müssen immer verhüllt und maskiert sein – und werden sogar abgeschirmt, wenn sie zur Toilette gehen. „Wir haben noch nie so viel Geld in ein Geheimhaltungskonzept einer Show investiert“, sagt Sender-Chef Daniel Rosemann.

Jetzt auch lesen: Fieser Seitenhieb bei „The Masked Singer“: ER steckt im Kostüm - und darum sticheln Ruth Moschner und Matthias Opdenhövel gegen Dieter Bohlen! >>

Masked Singer: Welche Stars stecken unter den Kostümen?

Die Stars. Und wer sind sie nun, die Promis unter den Kostümen? Darüber wird wild spekuliert. Fest steht bisher nur die Sängerin, die sich in der Discokugel verbirgt: Die Zuschauer sind sicher, hier Jeannette Biedermann an der Stimme erkannt zu haben. Aber: Ob sie es wirklich ist? Das werden die Mitglieder des Rateteams – TV-Star Ruth Moschner und Musiker Rea Garvey werden in jeder Folge durch einen Rategast unterstützt – schon herausfinden. „The Masked Singer“ läuft immer am Sonnabend um 20.15 Uhr auf Pro.Sieben.

Jetzt auch lesen: Zoff um das Zebra bei „The Masked Singer“: Deshalb gibt es Streit um die süße Figur – und DIESER Star steckt darunter >>