Die Möwe tritt in der sechsten Staffel von „The Masked Singer“ auf. Einige sind sicher, den Promi schon jetzt enttarnt zu haben - so absurd es auch scheinen mag. Pro.7

Die ersten drei Kostüme der sechsten Staffel von „The Masked Singer“ sind enthüllt – wie der Sender am Dienstag mitteilte, werden in der neuen Ausgabe der Masken-Show unter anderem ein Zebra, ein Dornteufel und eine Möwe zu sehen sein. Vor allem letztere sorgt sofort für wilde Spekulationen. Denn bei der Vorstellung der Kostüme gab der Sender bereits einen mehr als eindeutigen Hinweis.

Jetzt lesen: Spoiler bei „The Masked Singer“: Verräterische Promi-Liste im Netz aufgetaucht! DIESE Namen sollten Fans der Masken-Show kennen >>

Joko Winterscheidt: Steckt ER bei „Masked Singer“ im Kostüm der Möwe?

Denn: Als das Kostüm als eines der ersten drei angekündigt wurde, hieß es: „Die Möwe ist nicht zu übersehen, aber auch nicht zu überhören. Denn sie lacht für ihr Leben gerne – und zwar unverkennbar laut.“ Der Spaß stehe für den Vogel an erster Stelle – und großzügig gehe sie mit ihrem Lachen um. Für einige Fans Indiz genug.

Lesen Sie dazu auch: „The Masked Singer“ startet: Alle Infos zur neuen Staffel – und eine faustdicke Überraschung! >>

Anscheinend handelt es sich also um einen Star, der viel und gern lacht – und andere damit ansteckt. Also ein Komiker oder ein Entertainer. Wenn man an die laute und ansteckende Lache denkt, fällt vielen vor allem Joko Winterscheidt ein! Er saß in den vergangenen Staffel von „The Masked Singer“ bereits mehrfach in der Jury. Was ebenfalls für ihn spricht: Als Mitglied des Star-Teams von Pro.7 müsste er sowieso früher oder später in der Show zu sehen sein.

Lesen Sie auch: Michael Ballack: Der Sommermärchen-Capitano wagt sich in „Die Höhle der Löwen“ >>

Die ersten Masken der sechsten Staffel von „The Masked Singer“: Möwe, Zebra und Dornteufel. Rechts: Moderator Matthias Opdenhövel. Pro.7

Niemand beweist das besser als etwa die Moderatoren von „taff“. In der größten Rategruppe auf Facebook wurde bereits die Theorie aufgeworfen, dass das eigene Personal von Pro.7 immer eine wichtige Rolle bei „The Masked Singer“ spielen wird. Schließlich seien aus dem Team der Moderatoren von „taff“ schon drei Kandidaten gekommen – Annemarie Carpendale, Thore Schölermann und Daniel Aminati nahmen bereits an der Show teil. „Also wird entweder Rebecca Mir, Christian Düren oder Viviane Geppert dabei sein“, tippte die Nutzerin.

Lesen Sie dazu auch: „The Masked Singer“: Sender enthüllt die ersten Masken – und auf die Fans wartet eine Überraschung... >>

Aber zurück zur Möwe: Noch ist nicht ganz klar, ob ein Mann oder eine frau im Kostüm stecken. Das werden auch die Fans erst wissen, wenn zum ersten Mal die Stimme zu hören war. Falls es eine Frau ist, gibt es aber ebenfalls erste Vermutungen: Auch Martina Hill, Barbara Schöneberger und Anke Engelke könnten früher oder später im Kostüm stecken.

Verrückte Theorie bei „Masked Singer“: Steckt diese Komikerin im Kostüm?

Ihre Namen fielen häufiger, Martina Hill würde etwa als heiße Kandidatin für das Kostüm des Axolotl in der fünften Staffel gehandelt. Am Ende steckte Schauspielerin Andrea Sawatzki unter der Maske. Und Engelke, ebenfalls mit einem ansteckenden Lachen gesegnet, stand zuletzt in der Pro.7-Show „Wer stiehlt mir die Show“ auf der Bühne – an der Seite von Joko Winterscheidt.

Jetzt auch lesen: „The Masked Singer“ startet wieder: Erste Promis enttarnt? Fans der Show sind sicher: DIESE Stars stecken unter den neuen Masken! >>

Wer wirklich unter der Maske steckt? Das werden die Fans erst sehen. Fakt steht aber schon jetzt: Das Kostüm ist etwas ganz Besonderes. „Die größte Herausforderung war die Statik des Kopfes. Der Hals der Möwe ist so lang, dass der Schwerpunkt sehr weit oben liegt“, sagt Maskenbauerin Marianne Meinl.

„Der Kopf darf aber natürlich trotzdem nicht wackeln, sondern muss fest sitzen. Deshalb haben wir eine ausgeklügelte Gitterkonstruktion für den Hals verwendet, die eine gute Mischung aus Stabilität und Flexibilität ermöglicht.“ Die Möwe  sei circa 2,5 Meter groß und besitze eine Flügelspannweite von nahezu drei Metern, heißt es außerdem. Für das Kostüm wurden drei verschiedene und eigenständig geleimte Fellarten verwendet. „The Masked Singer“ startet am 19. März um 20.15 Uhr auf Pro.7.

Jetzt lesen: Spoiler bei „The Masked Singer“: Verräterische Promi-Liste im Netz aufgetaucht! DIESE Namen sollten Fans der Masken-Show kennen >>