Matthias Opdenhövel fällt für die erste Folge der sechsten „The Masked Singer“-Staffel aus. Pro7/Willi Weber

Er war der Dauerbrenner bei „The Masked Singer“, doch nun muss auch Matthias Opdenhövel zum ersten Mal passen. Eigentlich war man bei Pro7 optimistisch, dass der erfahrene Moderator nach seiner Corona-Infektion rechtzeitig zum Start der sechsten Staffel am 19. März wieder fit werden würde, doch diese Hoffnung musste man in Unterföhring nun fahren lassen. Immerhin: Für Ersatz ist gesorgt!

„The Masked Singer“: Matthias Opdenhövel hat noch mit Corona zu tun

Bereits unter der Woche hatte der 51 Jahre alte Opdenhövel für die Infotainment-Sendung „Zervakis & Opdenhövel. Live.“ passen müssen, hatte aber da noch damit gerechnet, am Sonnabend durch „The Masked Singer“ zu führen. Doch die Corona-Infektion erwies sich bei dem langjährigen Sportschau-Moderator als ziemlich hartnäckig. In einer Mitteilung des Senders sagte Opdenhövel: „Corona erweist sich hartnäckiger als gedacht. Deswegen sehe ich am Samstag zum ersten Mal ‚The Masked Singer‘ im Fernsehen.“

Jetzt auch lesen: Überraschung bei „The Masked Singer“: Pro.7 lässt Bombe platzen! DIESE Stars sind in der Masken-Show dabei >>

Thore Schölermann übernimmt die „The Masked Singer“-Moderation für den an Corona erkrankten Matthias Opdenhövel. Pro7/Willi Weber

Jetzt auch lesen: GNTM-Finalistin Dascha Carriero: Russische Panzer fuhren an dem Haus vorbei, in dem sich meine Familie versteckt hat  >>

Ersatz hat Pro7 indes längst schon gefunden. Thore Schölermann wird einspringen. Der ist nicht nur so etwas wie die Allzweckwaffe von Pro7, wenn es darum geht, etwas wegzumoderieren, sondern kann auch durch „The Masked Singer“-Erfahrung glänzen. In der vierten Staffel steckte er im Monstronauten-Kostüm und teilte sich mit Stier Guildo Horn den fünften Platz.

„The Masked Singer“: Thore Schölermann ersetzt Matthias Opdenhövel

Entsprechend fiel der Gruß vom ausgefallenen Opdenhövel aus: „Lieber Monstronaut, danke fürs einspringen. Aber bitte lass die Bude stehen, bis ich nächste Woche wiederkomme, Du kleine Abrissbirne!“ Thore Schölermann geht diese Aufgabe übrigens mit dem nötigen Respekt an. „Ich liebe die Show und es ist mir eine Ehre, einzuspringen“, wird er in der Mitteilung des Senders zitiert und schickt Genesungswünsche an Opdenhövel.

Jetzt auch lesen: Linda Nobat: Ich könnte niemals „Bachelorette“ werden, weil ich Schwarz bin >>

Ruth Moschner, die auch in dieser Staffel wieder mit Rea Garvey im Rateteam sitzt, schickte auf Instagram gute Besserung an den „The Masked Singer“-Moderator, nicht ohne dabei auch noch scherzhaft eine Theorie fallen zulassen. „Eventuell ist das bitte nur ein Trick, weil Du unter einer der Masken steckst?“, schrieb sie und setzte einige Emojis dazu.

„The Masked Singer“ läuft immer samstags um 20.15 Uhr auf Pro7.