Müll-Monster Mülli Müller steht bei The Masked Singer auf der Bühne. Foto: Pro.7/Benjamin Kis

Es war eine der großen Überraschungen in der ersten Episode von „The Masked Singer“: Nachdem Pro.7 vor dem Start der fünften Staffel nur acht der teilnehmenden Kostüme enthüllt hatte, wurden zwei in der ersten Live-Show vorgestellt. Eines davon sorgte für Jubel im Publikum: „Mülli Müller“ ist ein Müll-Monster, das in einer Abfalltonne lebt, die Zuschauer mit buntem Pelz und riesigen Glubschaugen sofort um den Finger wickelte.

Lesen Sie dazu auch: „The Masked Singer“: Musik-Legende Peter Kraus war das Stinktier! HIER verrät der 82-Jährige das Geheimnis seiner Gesundheit >>

„The Masked Singer“: Mülli Müller wurde erst in der ersten Show enthüllt

Der Star im Kostüm konnte sich allerdings nicht so lange verstecken wie das Müll-Monster. Zumindest nicht, wenn es nach den Fans geht. Denn: Es scheint bereits völlig klar, welcher Promi im Kostüm steckt – und er ist ein echter Superstar!

Lesen Sie jetzt auch: „The Masked Singer“: Die Heldin ist enttarnt! DIESE Sängerin steckt im Kostüm – hat sie sich jetzt endgültig selbst verraten? >>

Auf der Bühne sang das Müll-Monster (HIER gibt es alle Infos zum Kostüm) „Hot in Here“ von Tiny Riot und „Nelly“ von Sam Rhyder – und überzeugte damit auf ganzer Linie. Wohl auch deshalb steht für viele fest: Es muss ein echter Sänger im Kostüm stecken. Und wie üblich analysierten die Zuschauer auch die Hinweise, die es im Indizien-Video gab, bereits sehr genau…

Lesen Sie dazu auch: „The Masked Singer“: SIE IST ES! Abgefahrene Hinweise enttarnen das Axolotl – diese Berlinerin steckt im Glitzer-Kostüm >>

Wurde in der ersten „Masked Singer“-Episode erstmals gezeigt: Das Kostüm von Müll-Monster Mülli Müller. Foto: Pro.7/Willi Weber

Nun deutet für einige alles auf einen echten „Superstar“ hin – nämlich auf Alexander Klaws, der die erste Staffel von „Deutschland sucht den Superstar“ gewann. Warum? Im Indizien-Clip sei unter anderem ein Plüsch-Affe zu sehen – viele sehen diesen als Anspielung auf Klaws Musical-Rolle als Tarzan.

Die Jahreszahl 1983 sei Klaws‘ Geburtsjahr – und die Mülltonne des Monsters sei mit einem umgedrehten „A“ verziert. Außerdem ist auf die Tonne der Schriftzug „No Planet B“ gemalt. Eine Anspielung auf seine Single „Welt“?

„The Masked Singer“: Viele tippen auf Alexander Klaws – aber nicht alle ...

Darüber hinaus sagen viele, dass sie seine Stimme erkannt haben. Und: „Alex hatte sich auch immer gewünscht, bei The Masked Singer mitzumachen. Das wäre so toll“, schreibt ein Fan auf Facebook. Und auch gesanglich könnte die Performance des Monsters zu Klaws passen.

Lesen Sie dazu auch: „The Masked Singer“: Jetzt kommt alles ganz anders! DIESER Star steckt im Müll-Monster „Mülli Müller“ – und DAS spricht dafür >>

Ist er es? „Definitiv! Man muss krass ausgebildet sein, um so die Stimme verstellen zu können und trotzdem noch die Töne zu treffen“, schreibt eine Facebook-Nutzerin. „Dann der harte Wechsel von Kopfstimme in Rockstimme. Das kann man nicht einfach so. Das ist jahrelanges Training und tägliche Übung.“

Lesen Sie jetzt auch: „The Masked Singer“: Teddy enttarnt! Experten sind sicher: DIESER Sport-Star steckt im flauschigen Bären-Kostüm >>

Doch es gibt auch eine andere Vermutung: Einige sehen im Müll-Monster eher Johannes Oerding, ebenfalls Sänger – er gehört aktuell unter anderem zu den Juroren bei „The Voice“, das im Wechsel auf Pro.7 und Sat.1 läuft. Ein Totschlag-Argument? „Johannes Oerding ist bei The Voice, der kann es nicht sein“, heißt es in einem Kommentar. Ein anderer Ratefuchs erwidert: „Naja, Judith Rakers hat es auch hinbekommen parallel zu TMS noch die Tagesschau hinzukriegen. Ist zwar was anderes, aber dennoch.“ Zudem ist „The Voice“ bereits abgedreht – und die Liveshows starten erst nach „The Masked Singer“.

Lesen Sie jetzt auch: „The Masked Singer“: Die Heldin ist enttarnt! DIESE Sängerin steckt im Kostüm – hat sie sich jetzt endgültig selbst verraten? >>

Wer steckt im Mülli-Kostüm? Dafür werden die TV-Zuschauer wohl noch einige Hinweise sammeln müssen. Neue Tipps und weitere Auftritte gibt’s jeden Sonnabend um 20.15 Uhr auf Pro.7.

Lesen Sie dazu auch: „The Masked Singer“: SIE IST ES! Abgefahrene Hinweise enttarnen das Axolotl – diese Berlinerin steckt im Glitzer-Kostüm >>