„The Masked Singer“: Für das Phönix-Kostüm wurden Tausende Federn und Flammen von Hand ausgeschnitten. Foto: Pro.7/Julia Feldhagen

Es ist das aufwendigste Kostüm der aktuellen Staffel „The Masked Singer“ – und zugleich jenes, das Zuschauern und Rateteam am meisten Geheimnisse aufgibt. Denn: Weder die Hinweise, noch die Stimme sind bisher Indiz genug, um den Promi im Phönix-Outfit zu enttarnen. Dabei gibt das Kostüm selbst einen ziemlich guten Hinweis, sind sich Fans von „The Masked Singer“ einig. Im Netz wird diskutiert, warum die Klamotte eigentlich so ausladend geraten ist. Die Theorie: Könnte ein Rollstuhlfahrer im Feuervogel stecken?

Lesen Sie dazu auch: „The Masked Singer“: ER ist der Star im Müll-Monster Mülli Müller – hat er sich DAMIT selbst verraten? >>

Der Phönix sang in der ersten Show den Song „Firestarter“ von The Prodigy, sang dabei aber nicht wirklich – eher sagte er den Text im Takt auf. Ein professioneller Sänger könne deshalb aber nicht unter dem Kostüm stecken, urteilte auch die Jury. Viel auffälliger jedoch: Das Kostüm, das sich nur sehr abgehackt über die Bühne bewegte. In jedem Fall muss die Bühnen-Klamotte motorisiert sein.

Lesen Sie dazu auch: „The Masked Singer“: Zoff um Heldin und Raupe, Fans misstrauisch! Wie viel wissen Ruth Moschner und Rea Garvey WIRKLICH? >>

„The Masked Singer“: Steckt dieser TV-Star im riesigen Phönix-Kostüm?

Die These vieler Fans: Steckt etwa ein Rollstuhlfahrer unter dem Kostüm, der mithilfe einer Stange nur den Kopf des Phönix bewegt? Der bisher häufigste Tipp: Samuel Koch! Der Extremsportler verunglückte am 4. Dezember 2010 bei „Wetten, dass..?“, kehrte später als Schauspieler zurück – es würde also zur Geschichte des Phönix passen, der aus der Asche aufersteht.

Lesen Sie jetzt auch: „The Masked Singer“: Nächster Mega-Star aufgeflogen? Fans sind sicher: DIESE berühmte Sängerin versteckt sich im Mops-Kostüm! >>

Auch der Phönix steht bei „The Masked Singer“ auf der Bühne. Nur: Wer steckt im Kostüm? Foto: Pro.7/Willi Weber

Lesen Sie jetzt auch: „The Masked Singer“: Unfassbar krasse Theorie beim Phönix! Sie glauben nicht, welcher Mega-Star in dem Kostüm steckt >>

Auch in der größten Rategruppe auf Facebook ist sich eine Nutzerin sicher: „Man hat ihm dieses wuchtige Kostüm gemacht, um den Rolli zu verstecken. Ich finde, die Nicht-Bewegungen des Phönix wirken schon ähnlich denen einem Rollstuhlfahrers mit extremer Einschränkung...“, schreibt sie.

Lesen Sie dazu auch: „The Masked Singer“: Heftige, neue Theorie enttarnt das Axolotl! Wagt diese Komikerin jetzt im Kostüm die Rückkehr auf die Bühne?

„Und die Geschichte des Phönix würde zu Samuel Koch passen. Nach dem Unfall ziemlich ausgeknocked und jetzt am Theater erfolgreicher Schauspieler.“ Ein Nutzer schreibt: „Ich bin persönlich bei Samuel Koch, eventuell ist das aber auch nur Wunschdenken. Ich warte mal ab, ob er nächste Woche etwas singt, wo man die Stimme ein wenig klarer hören kann.“

Viele „Masked Singer“-Zuschauer sicher: Es kann nur ER im Kostüm stecken

Auch andere sind sich sicher: Es könnte der Ex-Stuntman sein. „Für mich ist es ganz klar ein Rollstuhlfahrer, der das nicht erst seit gestern macht“, schreibt eine Nutzerin. „Man sieht deutlich, dass die recht Hand erhöht ist und damit der Rollstuhl gesteuert wird. Der Kopf des Phönix wird mechanisch bewegt, weil der Kopf des Teilnehmers weiter unten liegt offensichtlich nicht bewegt werden kann. Daher mein Tipp Samuel Koch.“

Lesen Sie jetzt auch: „The Masked Singer“: Der Phönix ist aufgeflogen! DARUM macht jetzt Thomas Gottschalk die Hoffnung vieler Kostüm-Fans zunichte >>

All das erinnert an eine Kandidatin aus der vergangenen Staffel: Damals stand eine Leopardin auf der Bühne, die jedoch niemals selbst zum Auftritt kam, sondern stets von Bodyguards gefahren wurde und teilweise sogar im Sitzen sang. Alle dachten damals, es stecke eine blinde Künstlerin in dem Kostüm. Als die Maske fiel, war es allerdings Sängerin Cassandra Stehen – die sitzende Position wurde in ihrem Fall gewählt, um ihre enorme Körpergröße zu verbergen.

Lesen Sie jetzt auch: Krasse Überraschung bei „The Masked Singer“: Mit DIESER Neuheit rechnete niemand! Jetzt krempelt Pro.7 die Masken-Show völlig um… >>

Im Leoparden-Kostüm in der vierten Staffel von „The Masked Singer“ steckte Sängerin Cassandra Steen. Foto: dpa/ProSieben/Willi Weber

Doch es gibt auch Ratefüchse, die eine andere Theorie haben. „Ich glaube nicht, dass es jemand im Rollstuhl ist... vielleicht ist der oder diejenigen einfach besonders groß oder klein. Oder aber, das ganze Kostüm ist einfach so schwer, das der Masked Singer es einfach von der Statur her nicht tragen kann“, schreibt eine Nutzerin. Und das ist gar nicht so unrealistisch. Denn: Die Maske (HIER gibt es alle Infos zum Kostüm) ist eine der aufwändigsten. Für den Transport des XXL-Kostüms mussten sogar eigene Überwürfe genäht werden, weil es in keine Transportkiste passte.

Lesen Sie jetzt auch: „The Masked Singer“: Teddy enttarnt! Experten sind sicher: DIESER Sport-Star steckt im flauschigen Bären-Kostüm >>

Wer wissen will, wer der Phönix ist, muss sich also noch etwas gedulden. Neue Hinweise gibt’s in der nächsten Folge „The Masked Singer“ am Sonnabend um 20.15 Uhr auf Pro.7.

Jetzt auch lesen: „The Masked Singer“: Spoiler-Alarm! Alle Promis unter den Kostümen: DIESE Liste der „Masked Singer“-Experten verrät alles >>