Das „Masked Singer“-Rateteam vermutet, dass Sängerin Jeannette Biedermann im Mops-Kostüm steckt. Foto: ProSieben/Willi Weber

„The Masked Singer“ ist eine Show voller Überraschungen – auch in der neuen Folge der Kostüm-Sause am Sonnabend wird es sicherlich wieder viele Highlights geben, eine Maske wird fallen, das Rateteam und die Zuschauer im Studio und an den TV-Geräten werden staunen. Aber: Zumindest eine Sache gibt es, die jetzt schon so klar ist wie das Amen in der Kirche. Und das ist die Werbung! Bereits in den vergangenen Staffeln hatten sich die Zuschauer über die nicht enden wollende Flut von Werbeunterbrechungen beschwert. Und dieses Mal scheint alles noch schlimmer…

Lesen Sie auch: „The Masked Singer“ LIVE: Hier gibt es alle Auftritte, alle Stars, alle Enthüllungen im Liveblog! Welche Promis stecken unter den Masken? >>

„The Masked Singer“: Fans sind verärgert über die vielen Werbepausen

Nicht nur, dass es eine elfte Maske gibt, die offensichtlich nur aus Werbe-Gründen eingeführt wurde. In der Online-Show „The Masked Singer Ehrmann Tiger“ tritt ein Tiger auf, der zum Rätseln einladen soll, aber eigentlich nur das Werbe-Maskottchen eines neuen Puddings ist (KURIER berichtete). Und: Wer die App des Senders nutzt, stößt dort sogar auf eine Fake-Maske, den Löwen „Karl Köstlich“, eine Werbefigur der Bier-Marke Köstritzer.

Lesen Sie dazu auch: „The Masked Singer“: Vorsicht, diese Liste verrät ALLES! Diese Stars stecken in Heldin, Raupe, Mülli Müller, Axolotl, Teddy und Mops >>

Doch vor allem in der TV-Show können sich die Zuschauer vor Werbung kaum retten – und tun ihren Unmut auf Plattformen wie Twitter heftig kund. Allein während der vergangenen Show liefen unter dem Hashtag #maskedsinger unzählige Kommentare auf, in denen sich die Fans der Sendung über den Werbe-Wahnsinn beschwerten…

Die Heldin bei ihrem Auftritt auf der Bühne von „The Masked Singer“. Foto: Pro.7/Willi Weber

Lesen Sie dazu auch: „The Masked Singer“: Neue Hinweise zu Mülli Müller! ER steckt im Kostüm – und DAS sind die Beweise >>

Vor allem gegen Ende der Show häuft sich die Werbung gewaltig. „Hab vor 4 Minuten, am Ende der Werbung, zu meinem Mann gesagt „was machen die denn jetzt noch um die Sendezeit zu füllen? Werbung?“ Und da ist der nächste Werbeblock.... Nervt“, schreibt eine Nutzerin.

Jetzt auch lesen: „The Masked Singer“: Der Mops ist enttarnt! SIE ist es – und DAS sind die Beweise der „Masked Singer“-Experten >>

Ein anderer: „Das ist so abartig viel Werbung, nächste Woche schaue ich mir am Sonntagmorgen die Aufnahme an. Sorry, ProSieben, Ihr übertreibt.“ Und eine schreibt: „Schon wieder Werbung. Nach etwas Gelaber, dem hingerotzten Tiger-Auftritt und einem Schnelldurchlauf? Anscheinend will man das Format heute Abend noch zerstören.“

Andere nehmen es mit Humor. „Ich hab doch schon gekocht, abgespült Wohnung gesaugt und gefegt und Wäsche gemacht. Jetzt noch eine Werbung wow. Mir sind alle Jobs ausgegangen“, schreibt eine TV-.Zuschauerin. Und einer hat einen Vorschlag: „In der Werbepause nochmal schnell das Laub im ganzen Stadtteil fegen.“

Lesen Sie dazu auch: „The Masked Singer“: Zoff um Heldin und Raupe, Fans misstrauisch! Wie viel wissen Ruth Moschner und Rea Garvey WIRKLICH? >>

Eine schreibt: „Schon wieder Werbung? Für nächste Werbung werde ich mir vornehmen die Wände in meiner Wohnung zu streichen; da bin ich bis zum Sendungsende fertig.“ Und es gibt sogar Tipps für Pro.7: „Irgendwann baut Pro7 mitten in der Werbung heimlich acht weitere Minuten Werbung ein und keiner von uns wird es je merken.“

Ob so viel Werbung den Werbetreibenden selbst hilft? „Boah ey, schon wieder Werbung. Ich werde sicherlich von keinem was kaufen, dafür nervt das einfach zu sehr“, schreibt ein Nutzer. Doch es gibt auch Zuschauer, die den Sender und die Pausen-Fülle verteidigen.

Lesen Sie dazu auch: „The Masked Singer“: Vorsicht, diese Liste verrät ALLES! Diese Stars stecken in Heldin, Raupe, Mülli Müller, Axolotl, Teddy und Mops >>

„Für alle die sich wegen der Werbung aufregen: Ihr zahlt keinen Cent für ProSieben. Deswegen muss sich ProSieben durch Werbung finanzieren. Und Masked Singer ist ja nicht unbedingt die kostengünstige Show.“

Und schließlich gibt es auch einen einfachen Trick: „Zum Glück, wenn es einem nur um die Show geht, einfach die Sendung aufnehmen und die Werbung vorspulen“, schreibt ein Nutzer.

Lesen Sie jetzt auch: Schock bei „The Masked Singer“: Jetzt verrät der Sender selbst den nächsten Star! DIESER Entertainer ist dabei – hätten SIE damit gerechnet? >>

„Man kann es auch echt übertreiben.“ Doch einige geben die Hoffnung nicht auf. „Es wurden ja seit der 1. Staffel schon ein paar Zuschauerwünsche erfüllt. Find ich ja auch echt super. Und wann wird endlich unser Flehen nach weniger Werbung erhört?“