Welcher „Masked Singer“ steckt im Leoparden-Kostüm? Fans sind sicher, die Lösung gefunden zu haben. Foto: Willi Weber/ProSieben/dpa

Das Rätselraten um die Stars bei „The Masked Singer“ läuft auf Hochtouren – und nach der zweiten Show, die am vergangenen Dienstag lief, scheint nun auch einer der Top-Favoriten auf den Sieg enthüllt. Ein kleines Detail ist es, das die Fans der ProSieben-Show auf die Spuren der Prominenten brachte, die sich im Kostüm des Leoparden versteckt!

In der letzten Show verzauberte die mystische Großkatze mit Gold-Outfit und Monokel mit „Survivor“ von Destiny’s Child. Ein Detail fiel dabei vielen Dans auf: Der Leopard wurde auf einer Sänfte auf die Bühne getragen, sang das Lied im Sitzen. Am Ende gab’s Standing Ovations von der Jury – und einen interessanten Kommentar von Moderator Matthias Opdenhövel. „Alle stehen, nur der Leo sitzt“, sagte er. „So wird’s gemacht!“ Die Situation erinnerte an die erste Folge – hier wurde der Leopard auf einer Plattform mit Gitterstäben ins Studio gerollt und wieder weggebracht, stand nur zum Auftritt in der Mitte der Bühne. Zudem hielt sie sich zeitweise an den Gitterstäben fest.

Steckt eine blinde Sängerin im „Masked Singer“-Kostüm?

Die Fans der Show haben daraus eine spannende Theorie abgeleitet: Könnte es sein, dass der Leopard in Wirklichkeit blind ist, deshalb Hilfe beim Weg auf die Bühne braucht? Die Vermutung: Die blinde Sängerin Joana Zimmer oder ihre ebenfalls blinde Kollegin Corinna May könnten im Kostüm stecken – nach Ansicht einiger würde das auch stimmlich passen.

Auf Twitter schreibt ein Nutzer: „Vorhin noch zu meiner Frau gesagt, dass es verdächtig ist, dass sich der Leopard immer tragen lässt.“ Er habe zunächst eine Verletzung vermutet, sei dann aber auf das Thema Blindheit gekommen. „Corinna May oder Joana Zimmer macht tatsächlich auch sehr viel Sinn und würde passen wie die Faust aufs, sorry, Auge.“ Auch ein anderer Zuschauer ist sicher: „Der Leopard ist Joana Zimmer. Achtet auf die Auftritte sie läuft nicht und hat häufig etwas zum Festhalten. Stimme passt auch.“ Außerdem: Wies Moderator Opdenhövel auf die Standing Ovation der Jury hin, um es dem Leoparden mitzuteilen?

Ist bei „The Masked Singer“ ebenfalls noch im Rennen: das goldene Quokka. Foto: Willi Weber/ProSieben/dpa

Es sprechen aber auch Dinge dagegen – beispielsweise die Tatsache, dass während eines Auftritts des Stiers zu sehen war, wie der Leopard hinter der Bühne einen Football fing. Andere Fans tippen deshalb eher darauf, dass das Sitzen mit einer akuten Verletzung zu tun haben könnte. „Ich bleibe dabei, dass eine eventuelle Verletzung vorliegt. Schon bei der Maskenvorstellung war an dem einen Bein eine Schiene sichtbar. Ich glaube kaum, dass die ein modisches Beiwerk sein soll. Stehen kurzzeitig sicher, aber für das Lied zu lange“, schreibt ein Zuschauer auf Facebook. Zudem sei der Leopard nach der Entscheidung normal von der Bühne gelaufen – was auch gegen eine Verletzung spricht.

Der Leopard: Es gibt noch zahlreiche andere Vermutungen!

Vielleicht will der Sender aber auch einfach eine falsche Fährte legen? Zuzutrauen wäre des den Machern der Show. Gut, dass es noch zahlreiche andere Tipps gibt – denn die Meinungen, wer unter dem Leoparden-Kostüm steckt, driften tatsächlich weit auseinander. Die Tipps reichen von Ex-DSDS-Star Juliette Schoppmann über Sängerin Cassandra Stehen bis hin zu Sarah Connor und Mandy Capristo. Die einstige Favoritin Joy Denalane wurde in der ProSieben-App inzwischen auf die hinteren Plätze verwiesen – laut Fans steckt sie nicht unter dem Kostüm.