Alexander Klaws steckte bei „The Masked Singer“ im Mülli Müller-Kostüm. Foto: Pro.Sieben/Willi Weber

Er führte alle Zuschauer über Wochen aufs Glatteis, räumte bei „The Masked Singer“ am Ende den Pokal ab: Ex-„DSDS“-Star Alexander Klaws, der am vergangenen Sonnabend in der Kostüm-Show als „Mülli Müller“ enttarnt wurde. Danach folgte, was folgen muss: Ein Marathon aus Terminen, Interviews, Nachbetrachtungen. Doch dann war endlich Zeit für die Familie – und Klaws zeigt seinen Fans auf Instagram, wie süß er zu Hause für seine Auftritte als Mülli gefeiert wurde.

Er veröffentlichte am Sonntagabend ein Bild auf seinem Profil, das ihn gemeinsam mit einem seiner Söhne zeigt. Der kleine Mann hält begeistert einen „Masked Singer“-Pokal in die Höhe, scheinbar ein kleineres Exemplar des Originalpokals. „Mülli ist zu Hause…“, schreibt Klaws dazu.

„The Masked Singer“: So süß feiert Gewinner Alexander Klaws den Sieg

„Nach wenig Schlaf und vielen Interviews endlich zu Hause angekommen, und Müllis größter Fan platzt vor Stolz und ich immernoch vor Dankbarkeit.“ Er müsse jetzt erstmal „ein wenig runter kommen und die ganzen Eindrücke der letzten Wochen sacken lassen und die unglaublich vielen Glückwünsche lesen“.

Lesen Sie jetzt auch: „The Masked Singer“: „Tatort“-Star Andrea Sawatzki packt aus! DESHALB war das Axolotl ihre schwerste Rolle >>

Und die erreichen ihn zu Recht: Über Wochen führte Klaws die Zuschauer und auch das prominente Rateteam bei „The Masked Singer“ gehörig aufs Glatteis. Er steckte im Kostüm des Müll-Monsters „Mülli Müller“, sang häufig mit verstellter Stimme – und nutzte sogar Fake-Beiträge, die er auf Instagram online stellte.

So wollte er seinen Fans suggerieren, dass er zum Zeitpunkt der Show nicht in Köln bei „The Masked Singer“ sein kann. Doch es half nichts: Die Mehrzahl der Fand tippte schon nach dem ersten Auftritt auf den ehemaligen Sieger von „Deutschland sucht den Superstar“.

Lesen Sie jetzt auch: „The Masked Singer“: Alexander Klaws steckte im Mülli Müller! HIER verrät er, wie er ALLE aufs Glatteis führte >>

Alles für die Geheimhaltung! Es ging sogar noch weiter, verriet Klaws dem KURIER kurz nach dem Sieg. „Ich habe immer versucht, es zu ignorieren, wenn jemand über Mülli Müller gesprochen hat“, sagt er. „Denn wenn man darauf eingeht, redet man sich um Kopf und Kragen.“

Das Müll-Monster Mülli Müller verließ beim Auftritt auf der „Masked Singer“-Bühne auch die Tonne. Foto: Pro.7/Willi Weber

Um gewisse Leute habe er deshalb in den letzten Wochen sogar einen Bogen gemacht. „Ich bin teilweise gar nicht ans Telefon gegangen.“ Sein Sohnemann sei allerdings darauf gekommen, dass Papa im Monster-Kostüm steckte, verriet Klaws erst am Montagmorgen im „Frühstücksfernsehen“ von Sat.1. Denn: Er erwischte den Sänger beim Proben der Mülli-Songs – und kombinierte.

„The Masked Singer“: Christina Stürmer jubelt mit Alexander Klaws

Viele freuen sich nun umso mehr mit Klaws, dass er endlich ausgelassen feiern kann. Etwa Christina Stürmer, die im Kostüm der Heldin steckte. Sie kommentierte auf Instagram: „Ich freu mich so für dich! Es war so toll! Und ich hab dir ja schon gesagt… Ich bin großer Mülli-Fan.“

Lesen Sie jetzt auch: Erste Details zur neuen Show: Pro.7 holt „The Masked Dancer” nach Deutschland! Fans in Sorge: Wird „The Masked Singer“ abgesetzt? >>

Und auch die Fans jubeln. „Herzlichen Glückwunsch! Du hast den Sieg sowas von verdient! Genial gesungen, tolle Einlagen, super Schauspiel, Redewendungen von Kollegen einzubauen - einfach clever“, schreibt eine nutzerin. „Du bist einfach das beste Gesamtpaket gewesen! Danke für die tollen Shows! Dein Sohn kann mit Recht so stolz auf Papi sein!“