Mary Roos lebt.  Foto: Manfred Esser

Er musste sich die Schlager-Ikone gegen Gerüchte zur Wehr setzen, sie unterhalte eine heimliche Beziehung zu dem Kabarettisten Wolfgang Trepper (59). Jetzt kommt es für Mary Roos noch dicker. Im Internet wurde die 72-Jährige für tot erklärt. Was viele Fans schockierte, lässt die Sängerin, die Anfang 2020 ihre Musikkarriere offiziell beendete, nur schmunzeln. 

Lesen sie auch: Enttarnt bei „The Masked Singer“: Diese TV-Legende steckt im plüschigen Quokka-Kostüm! >>

So reagierte Mary Roos auf Facebook.  Foto:  FB/Mary Roos

Urheber der offenkundig falschen Todesnachricht ist das Online-Portal „Fribbla“. Zu einem Artikel, der mit „11 Promis, die 2020 gestorben sind“ überschrieben ist, zeigten die Redakteure ein Foto von Mary Roos. Einfach nur eine Fehler? Oder vielleicht ein perfider Trick, um mehr Aufmerksamkeit zu generieren? Wir wissen es nicht. 

Wirklich nur eine Fehler?

Klickt man auf den Artikel, fällt auf, dass Mary Roos in der Totenliste gar nicht erwähnt wird. Stattdessen aber ihr Ex-Mann Werner Böhm († 78), der am 2. Juni 2020 verstarb. Dazu wurde ihr Bild verwendet. Ob das wirklich nur eine Verwechslung war?

Lesen Sie auch: „Dschungelcamp“ und „Bares für Rares“: So viel Fake steckt in den Lieblingssendungen der Deutschen >>

Jetzt meldet sich die Sängerin selbst auf Facebook dazu – und reagiert mit viel Humor. „Nachdem ich ja in einigen Wochenblättern mit Wolfgang Trepper liebestechnisch verbunden wurde und die Hochzeit geplant war, bin ich jetzt sogar verstorben (siehe Zeitungsausschnitt). Tja Wolfgang, nix mit Hochzeit!!!“, schreibt Mary Roos. 

Mary Roos und Wolfgang Trepper in ihrem Bühnenprogramm „Nutten, Koks und frische Erdbeeren“.  Foto: imago images/Future Image

Fans reagieren sauer

Einige Fans von Mary Roos reagieren da schon deutlicher. Unter dem Facebook-Beitrag liest man auch diese Kommentare: „Hallo Mary so was gibt es nicht...was denken die Zeitungsheinis sich dabei...geh dagegen an“ oder „Es ist wirklich unglaublich was die schreiben!!!! Bleiben Sie gesund liebe Mary!!“.  Dem können wir uns nur anschließen.