Marc Terenziund Jay Khan wollen offenbar eine Boygroup gründen. Fotos: dpa/Bodo Schackow/Patrick Seeger

Sie beide wurden in der Spätphase des Boygroup-Zeitalters groß und waren zuletzt hauptsächlich als Trash-TV-Teilnehmer bekannt. Doch jetzt wollen Marc Terenzi und Jay Khan wohl zurück zu ihren Wurzeln. In einem gemeinsamen Video auf Instagram kündigen die beiden an, eine Boyband gründen zu wollen.

Ob das Ganze ernst gemeint ist, ist nicht so richtig aus dem Video herauszulesen. In dem Clip sitzen die beiden im Auto und singen Hits von den Caught in the Act, den Backstreet Boys, Take That und Justin Timberlake mit. Dabei blödeln sie herum, bis Jay Khan sagt: „Ab heute ist es offiziell. Marc und ich gründen eine neue Boyband.“ Und Marc nur erwidert: „Boom! What?“

Und „What?“ scheint absolut die richtige Frage, denn Boybands scheinen aktuell so gar nicht gefragt, zumindest keine neuen. Natürlich laufen auf 90er-Partys – wenn sie nach Corona wieder zugelassen sind – auch immer wieder Boyband-Songs vor allem von den Backstreet Boys und Nsync, doch neue Musik aus dem Segment entsteht seit Jahren nahezu gar nicht. Und wenn, dann nur von bereits bekannten Gruppen, die ihr Comeback feiern.

Marc Terenzi als Gitarrist der Boyband Natural in der Columbiahalle. Foto: Imago/Seeliger

Doch komplett inhaltsleer dürfte die Ankündigung nicht gewesen sein, denn Marc Terenzi kündigte an, die Fans auf Instagram auf dem Laufenden halten zu wollen. Jeden Tag soll es neue News geben, sagte er. Ob es dann wirklich auf eine neue (Old-)Boygroup hinauslaufen wird, oder nur einen Gag für eine Fernsehshow, wird sich also in den kommenden Tagen zeigen.

Genug Erfahrung hätten die beiden jedenfalls, obwohl ihre Boygroup-Zeit ein bisschen zurück liegt. Jay Khan (38) war von 2005 bis 2009 Mitglied der deutsch-amerikanischen Casting-Band US5, zwei Jahre später zog der ins Dschungelcamp, war beim „Promi-Boxen“ dabei und sang zuletzt Schlager.

Jay Khan (Mitte) mit seinen Band-Kollegen Chris Watrin, Michael Johnson, Izzy Gallegos und Richie Stringini bei einem Auftritt in der Wuhlheide im Jahr 2005. Foto: Imago/Scherf

Terenzi (42) sang von 1999 bis 2004 in der US-Gruppe Natural. Von 2004 bis 2010 war er mit Sarah Connor verheiratet. Die Hochzeit wurde im Fernsehen übertragen. Seit der Trennung ist der in Deutschland lebende Amerikaner fest im Reality-TV zuhause. 2012 war er bei „Let's Dance“, 2017 gewann er das Dschungelcamp, zudem zog er als Stripper mit den „Sixx Paxx“ durch Deutschland und war so auch in der TV-Serie „Berlin – Tag und Nacht“ zu sehen.

Eine Rückkehr in die Boygroup-Zeit würde beiden alten Jungs sicherlich nicht schaden. Ob es wirklich so kommt, und ob es dann überhaupt klappt, wird sich zeigen. Spannend zu sehen sein wird, wen sich die beiden noch ins Boot holen. Denn zwei Sänger machen noch keine Band.