Die Final-Paare von Love Island bei der Challenge. RTL2/Thomas Reiner

Rund sechs Stunden nachdem die Wahllokale in Deutschland schlossen, konnten die „Love Island“-Fans am Sonntagabend darüber abstimmen, welches Couple am Ende den Sieg bei der Dating-Show davontragen und 50.000 Euro gewinnen soll. Vier Paare sind noch im Rennen, doch wirklich Chancen auf den Sieg haben wohl nur zwei von ihnen.

„Love Island“: Martin und Andrina sind die Favoriten

Die größten Favoriten sind wohl Martin und Andrina. Bei der Schweizerin und dem Ostwestfalen hatte es sofort gefunkt, nachdem er als Granate in die Villa eingezogen war. Und auch eine räumliche Trennung konnte die Bindung zwischen den beiden nicht nachhaltig zerstören.

Das sieht auch „Love Island“-Moderatorin Sylvie Meis so. „Ich gönne es von Herzen allen, aber mein persönlicher Favorit wäre Andrina“, sagt sie. „Sie ist eine so herzliche und liebe Person, versteht sich mit jedem, hat aber trotzdem eine klare und starke Meinung und in Martin eine tolle Liebe gefunden. Außerdem brauchen die beiden ja auch ein wenig Start-Kapital, um entsprechend die Distanz zwischen den Wohnorten und die Flugtickets finanzieren zu können.“ Das ist wahr. Gütersloh ist nicht gerade Voralpenland.

Lesen Sie auch: „Die Wollnys“: So aufgeregt war Silvia Wollny, bevor sie zu „Kampf der Reality Stars“ flog >>

„Love Island“: Bei Martin und Andrina wurde es sofort heiß. RTL2

„Love Island“: Haben Robin und Isabell eine Chance

Ebenfalls heiß gehandelt werden Robin und Isabell. Die sich nicht direkt auf dem Schirm hatten und auch nachdem sie zusammenfanden, irgendwie nicht so recht zusammenpassen wollten. Immer wieder krachte es. Entweder, weil Isabell kein Sport machen wollte oder weil Robin offenbar nicht so gut darin ist, Konflikte zu lösen. Und doch könnten sie gute Chancen haben, auch nach „Love Island“ noch eine Zukunft zu haben, schließlich wohnen der Augsburger und die Straubingerin nicht wirklich weit auseinander.

Sylvie Meis drückt jedenfalls allen Couples die Daumen, dass die egal wie das Finale ausgeht, eine Zukunft nach „Love Island“ haben. Doch sie warnt auch: „Man darf natürlich auf gar keinen Fall unterschätzen, was es heißt, jemanden in einer Alltagssituation näher kennen zu lernen.“

„Love Island“: So gut wie beim ersten gemeinsamen Date lief es zwischen Robin und Isabell nicht immer. RTL2/Thomas Reiner

„Love Island“: Die Islander treten im Hochzeitsspiel gegeneinander an

Bevor es aber so weit ist, stellen die vier Finalpaare, zu denen auch Dennis und Jennifer, sowie Heike und Dominik gehören, in der Final-Show von „Love Island“ nochmal ihre Couple-Fähigkeit unter Beweis. Beim Spiel Traumhochzeit werfen sie sich in „Hochzeitsoutfits“ und müssen gemeinsam einen Parcours bewältigen.

„Love Island“: Martin und Andrina beim Hochzeitsspiel. RTL2/Thomas Reiter

Lesen Sie auch: „Die Wollnys“: Mega-Zoff zwischen Estefania und Loredana – Silvia Wollny rastet aus >>

Danach heißt es dann Stylen fürs große Finale, in dem das Siegerpaar verkündet – und ein letztes Mal auf die Probe gestellt wird. Denn wie immer bei „Love Island“ wird der Gewinn nicht direkt an beide Teile des Sieger-Couples ausgezahlt, sondern sie ziehen jeweils einen Umschlag. Einer gewinnt 50.000, der andere nichts. Wer die 50.000 Euro gezogen hat, darf entscheiden: Steckt er oder sie alles ein, oder wird geteilt...

Wie das Finale von „Love Island“ ausgeht, sehen Sie am Montagabend um 22.15 Uhr auf RTL2.