Sylvie Meis als Sexy Polizistin und Simon Beeck als Räuber. RTL2/Thomas Reiner

Nach der üblichen Pause am Samstag steht am Sonntagabend endlich wieder eine neue Folge von „Love Island“ an! Und die bringt natürlich auch wieder eine Challenge mit sich - und bei der müssen die Kandidatinnen als SEKsy Polizistinnen die Männer in die Zelle sperren. Eine Aufgabe, die gleichermaßen sinnlos und spaßig klingt. Also die perfekte „Love Island“-Challenge, die gleich mal von Moderatorin Sylvie Meis und Off-Sprecher Simon Beeck ausprobiert wird.

„Love Island“: Die Islanderinnen werden zu Sexy-Polizistinnen

Eigentlich sind die Challenges bei „Love Island“ den Kandidatinnen und Kandidaten vorbehalten, doch dieses Spiel wollten Sylvie Meis und Simon Beeck auch mal ausprobieren. Und dazu warf sich Sylvie in ein Sexy-Polizistinnen-Outfit und lernte „ein paar coole Polizeisätze auf Deutsch“, wie sie sagte. Und natürlich hat sie auch ein paar Dancemoves einstudiert, mit denen sie die Aufmerksamkeit von Simon Beeck auf sich zog und ihn schlussendlich in die „Zelle“ sperrte

Die beiden „Love Island“-Mitarbeiter hatten jedenfalls viel Spaß an dieser Challenge - aber durchaus Respekt von den Islandern, die diese Aufgabe noch vor sich haben. „Da muss man schon ein bisschen mutig sein“, sagte Sylvie Meis. „Als ich meinen Blazer habe fallen lassen, dachte ich auch, ok jetzt geht es richtig los. “ Und Simon Beeck gab den Tipp: „Ich glaube, es ist total wichtig, dass man hier sieht, dass es ein großer Spaß ist, den wir hier machen. Und das hat man bei der Verhaftung gesehen.“

Lesen Sie auch: Ikke Hüftgold: Willi Herren war der Teufel, wenn er mit Drogen in Berührung kam >>

Sylvie Meis hat für ihre Rolle ein paar Polizei-Sprüche und sexy Dancemoves einstudiert. RTL2/Thomas Reiner

„Love Island“: Simon Beeck ist von Sylvie Meis begeistert

Für seine neue „Love Island“-Kollegin Sylvie Meis hat Simon Beeck übrigens nicht nur als Sexy Polizistin lobende Worte. Zwar habe er sich Sylvie Meis zunächst nicht als Moderatorin bei der Dating-Show vorstellen können, doch das habe sich schnell gelegt. „Sylvie macht das fantastisch muss ich sagen. Das habe ich ihr auch in der ersten Sekunde, als ich sie gesehen habe gesagt“, sagte Beeck, der hauptberuflich Radiomoderator ist. Allein ihre erste Moderation habe ihn überzeugt. „Nach drei Minuten hat Sylvie ihre Moderationskarten weggeworfen und alle dachten, ok was tut die Frau?! Und dann hat sie das einfach gerockt“, lobt Beeck.

Lesen Sie auch: „Love Island“: Kinan aus Berlin ist jetzt in der Liebesvilla – ist ER endlich der Traummann für Lisa? >>

Wie sich die „Love Island“-Kandidatinnen und Kandidaten bei der Sexy-Polizei-Challange schlagen, wird am Sonntagabend um 22.15 Uhr bei RTL2 zu sehen sein.