Kaan ist Kandidat bei Love Island. RTL2/Magdalena Possert

Als Kaan in die „Love Island“-Villa einzog galt er vielen als absoluter Favorit und Frauenschwarm. Mit seiner offenen Art wickelte er gleich viele um den Finger - und wurde prompt in der anschließenden Paarungszeremonie von Sina gewählt. Doch langsam macht sich Ernüchterung rund um den Drinks mixenden Studenten breit. Ist er nur ein Showman oder hat er ernsthaftes Interesse.

„Love Island“: Was will Kaan eigentlich?

In mehreren Gesprächen wurde Kaan mit dieser Frage konfrontierte - und er betonte, dass er sich nun bessern wolle, mehr persönliches Interesse zu zeigen. Doch zu viel Nähe will der Stuttgarter auch nicht zeigen, wie er sagt, da er befürchtet, dass die Frauen sich sonst in ihn verlieben könnten und er ihnen dann das Herz brechen müsste. „Was ich eigentlich gar nicht will“, sagt er.

An Selbstbewusstsein scheint es „Love Island“-Kandidat Kaan also schonmal nicht zu mangeln. Dafür aber an fehlendem Feingefühl. So beklagte sich sein Couple Sina bereits im Gespräch mit Sarah und Lisa: „Ich finde das ein bisschen komisch, wenn ein Mann dich fragt: 'Was hast du machen lassen?“ Ich finde das ein bisschen respektlos.“ Und damit hat sie natürlich Recht. 

Lesen Sie auch: „Manipulative Familie“: Nach Trennung von Jimi Blue schießt Yeliz Koc gegen den Ochsenknecht-Clan >>

Beim Strip-Spiel bei Love Island wählte Kaan Lisa. RTL2

Lesen Sie auch: Sylvie Meis: Warum die neue „Love Island“-Moderatorin selbst der größte Fan ist – aber selbst nicht mitmachen würde>>

Und was heißt das nun für Kaans Situation in der „Love Island“-Villa? Aktuell hat er auf jeden Fall ganz gute Karten, denn es herrscht mit dem Einzug von Granate Jess wieder Frauenüberschuss. Und so hat er auf jeden Fall noch ein bisschen Zeit, sich von seiner besten – und respektvollsten – Seite zu zeigen.

Die Dating-Show „Love Island“ kommt nun vier Wochen lang, sechsmal die Woche, von sonntags bis freitags um 22.15 Uhr auf RTL2.