Stephi Schmitz und Julian Diebold (l.) sind ebenso noch zusammen wie Yasin Cilingir und Samira Berkane. TVNow, Instagram/Yasin Cilingir

Fragt man auf der Straße, dass ist es in einer Dating-Show sogar noch aussichtsloser die Liebe fürs Leben zu finden als auf Tinder. Doch für beides gibt es durchaus Beispiele, die das Gegenteil belegen. Zwar haben die alteingesessenen Shows wie „Bachelor“ oder „Bachelorette“ durchaus nicht allzu viele davon geliefert, doch bei „Love Island“, der wohl beliebtesten Dating-Show Deutschlands finden sich so einige Beispiele. Ein Überblick über das „Love Island“-Glück!

„Love Island“-Staffel 1: Stephi Schmitz und Julian Diebold

Stephi Schmitz und Julian Diebold waren in der ersten „Love Island“-Staffel im Jahr 2017 ein echtes Start-Ziel-Couple. Vom ersten Lagerfeuer an, waren die beiden vercouplet und wichen einander auch kaum von der Seite. Den Sieg holten sie wohl nur nicht, weil sie vor dem Finale offiziell bekanntgaben, dass sie sich bei „Love Island“ nicht zum ersten Mal begegneten. Doch die Sieger der Herzen waren sie allemal und zeigten, dass Liebe auf den zweiten Blick hervorragend funktioniert. 

Seither sind sie auf Instagram als Influencer aktiv, nahmen 2018 am „Sommerhaus der Stars“ teil und stellten 2020 ihre Beziehung bei „Temptation Island VIP“ auf die Probe. Dabei zeigte beide – vor allem aber Stephi Schmitz – dass auch im Reality-TV nicht immer nur klassische Rollenbilder verbreitet werden müssen.

„Love Island“-Staffel 3: Samira Berkane und Yasin Cilingir

Auch Yasin Cilingir und Samira Berkane wurden nur Zweite bei „Love Island“, zeigten aber eindrucksvoll, dass sie ein echtes Traumpaar sind. Nach viel Drama im Haus, war draußen vor allem Harmonie angesagt. Während Yasin noch einmal beim „Promi-Boxen“ und bei „Like me I'm Famous“ zu sehen war, wirkte Samira seither in keinem weiteren Format mit. 

Lesen Sie auch: „Love Island“: Auch Amira Pocher war als Nachfolgerin von Jana Ina Zarrella im Gespräch! >>

Dafür sorgten Samira und Yasin allerdings für das erste richtige „Love Island“-Baby. Denn zwar hatten Mike Heiter und Elena Miras aus Staffel 1 schon Tochter Aylen bekommen. Doch die beiden verließen die Staffel nicht als Couple sondern mit anderen Partnern. Bei Yasin und Samira war das anders. Und so darf sich Malik-Kerim, der im vergangenen Dezember das Licht der Welt erblickte, wohl als das erste „Love Island“-Baby bezeichnen. Yasin und Samira haben inzwischen übrigens auch geheiratet.

„Love Island“-Staffel 4: Laura Mania und Tobi Pietrek

Es war eine der romantischsten Szenen der vierten Staffel von „Love Island“: Tobi musste nach einem Lagerfeuer die „Love Island“-Villa verlassen und erst dort merkte Laura Mania so richtig, was sie an ihm hatte. Ihn zurückholen war der Produktion wegen der Corona-Pandemie und der Quarantäne-Bubble im Haus aber nicht möglich – also holten sie Laura aus der Villa und stellten Laura dort vor die Wahl: Sie dürfe sich Tobi nähern, dann aber nicht zurück in die Villa, oder sie lasse die Chance sausen.

Das tat Laura natürlich nicht! Nach einigen ersten Treffen wurden die beiden ein Paar. Zuletzt sagte Tobi in einer Instagram-Stroy, dass sie aktuell ein bisschen mehr Abstand voneinander bräuchten. Vorbei sei es aber nicht. Und das muss es auch nicht sein. In der Vergangenheit haben sich die beiden schon einmal zusammengerauft.

„Love Island“-Staffel 5: Greta Engelfried und Fynn Lukas Kunz

Man könnte meinen, hier ein System zu erkennen: Auch Greta Engelfried und Fynn Lukas Kunz verließen ihre „Love Island“-Staffel nicht als Sieger-Couple, sondern als Zweitplatzierte. Bei der ersten Frühjahrsstaffel von „Love Island“, die auf Teneriffa statt auf Mallorca gedreht wurde, waren auch sie seit dem ersten Abend ein Couple und ließen sich nicht wieder los.

Lesen Sie auch: „Love Island“: Liebes-Insel und TV-Kandidaten-Schmiede >>

Und das obwohl sie auf den ersten Blick gar nicht zusammenpassten. Schließlich traf eine unternehmungslustige wilde Greta auf einen Fynn, der eher von der ruhigeren Sorte zu sein schien. Doch die beiden straften alle Kritiker Lügen und zeigen sich noch immer schwer verliebt auf Instagram.

Und wer noch so nach „Love Island“ zusammen?

Es gab freilich auch einige Stars, die nach „Love Island“ zusammengefunden haben, oder zwischenzeitlich zusammen waren und sich dann trennten oder in der Rückschau schlicht in der falschen Staffel waren. So erging es beispielsweise Marcellino Kremers (gewann die zweite „Love Island“-Staffel mit Tracy Candela) und Dijana Cvijetic (verdrehte in Staffel 3 Danilo den Kopf). Die beiden lernten sich bei der ersten Staffel „Kampf der Reality Stars“ näher kennen und sind inzwischen ein Paar.

Die neue „Love Island“-Staffel beginnt am 30. August um 20.15 Uhr auf RTL2. Nach dem freiwilligen Aus von Jana Ina Zarrella wird Sylvie Meis die Moderation übernehmen. Zudem ziehen die „Islander“ in eine neue Villa.