Bianca und Paco gingen als Paar aus 

Sie waren das Traumpaar der ersten Frühjahrsstaffel von „Love Island“. Paco schenkte Bianca nach schweren Tagen mit Adriano ihr Lachen wieder. Sie hatten eine gute Dynamik und räumten am Ende verdient die Siegprämie von 50.000 Euro ab. Und zunächst schien es, als würde diese Romanze sich einfach ganz natürlich weiterentwickeln. Doch die neue Öffentlichkeit scheint die beiden zunehmend unter Druck zu setzten.

Love Island-Paco setzt einen langen Post ab

Am Sonntag setzte Paco daher einen längeren Text in seiner Story ab. Darin schrieb er unter anderem: „Bianca und ich sind kein Paar und waren wir auch noch nie. Wir sind dabei uns kennen zu lernen, wenn man es genau nimmt, kennen wir uns erst wenige Tage und keiner ist dem anderen eine Rechenschaft schuldig.“ Klingt hart ist vielleicht aber gar nicht so gemeint. Schließlich schreibt Paco weiter: „Zwischen uns privat ist alles geklärt und kommuniziert, also macht euch da nicht so wilde Gedanken.“

Offenbar sah sich Paco zu diesem Text gezwungen, „damit diese ganzen Spekulationen ein Ende nehmen“. Er schreibt: „Ich hatte mich durch einige Kommentare unter Druck gesetzt gefühlt und habe deswegen irgendwelche Postings verfasst, damit dieses ganze Herumspekulieren ein Ende hat.“ Welche Postings genau er meint, sagte der „Love Island“-Sieger nicht. Gut möglich, dass er auf ein Kussfoto von ihm und Bianca meint, das er vor einigen Tagen hochgeladen hatte, das viele seiner Fans offenbar darauf schließen ließ, dass die beiden ein Paar seien. Doch genauer wird Paco nicht.

Lesen Sie auch: „Love Island“-Rückblick mit Chiara: Warum Bianca und Paco verdient gewonnen haben und was sie gestört hat >>

Und Bianca? Die setzte, nachdem sie sich am Samstag noch gut gelaunt beim Pizzakauf zeigte, kurz vor Paco auch einen Text auf Instagram ab. Der war allerdings viel kürzer: „Heute wird erstmal nicht viel von mir kommen“, schrieb sie ihren Followern. „Ich brauche etwas Zeit für mich.“ 

Es scheint, als würde die Öffentlichkeit den beiden ordentlich zusetzen und einen Druck auszuüben, denen eine erst im Entstehen befindliche Beziehung gar nicht standhalten kann. Aurelia Lamprecht, Kandidatin der legendären vierten Staffel, sieht genau darin das Problem. Dem Portal Promiflash sagte sie dass der Druck der Öffentlichkeit es extrem schwer mache, eine „Beziehung aufrechtzuerhalten oder eine führen zu können“ und sie riet den potenziellen Paaren auf ihre Privatsphäre zu achten. 

Lesen Sie auch: „Love Island“: Liebes-Insel und TV-Kandidaten-Schmiede >>

Das haben Paco und Bianca nun offenbar auch vor, wie aus dem Post des 25-Jährigen herauszulesen ist. „Wir versuchen euch so gut wie es geht auf unsere Reise ob mit oder ohne einander mitzunehmen“, schreibt er und bittet seine Fans: „Hört bitte auf, Spekulationen und Gerüchte in die Welt zu setzen und zu philosophieren und zu suchen, ob/wer/wo/wann Fehler macht. Das belastet uns sehr.“ 

Es wäre Bianca und Paco zu wünschen, dass es ihnen gelingt einen kühlen Kopf zu bewahren und sie für sich die richtige Entscheidung treffen.