Renata Lusin gewann die aktuelle Staffel „Let's Dance“ zusammen mit Fußballer Rúrik Gíslason. Rolf Vennenbernd/dpa

Ein letzter großer Auftritt. Ein letztes Mal leuchten all die Scheinwerfer im RTL-Studio für die tanzenden Stars von „Let's Dance“. Bei der großen Profi-Challenge erwartet die Zuschauer am Freitagabend (20.15 Uhr) ein Tanz-Spektakel der Extra-Klasse. Mit dabei: Renata Lusin.

Lesen Sie auch: Renata Lusin lüftet Geheimnis der „Let’s Dance“-Stars: Von einem Kleid ins nächste in 30 Sekunden - so geht's >>

Gerade erst holte sie zusammen mit Fußballer Rúrik Gíslason zum ersten Mal den Titel „Dancing Star“. Im Finale siegten die zwei gegen Renatas Ehemann Valentin Lusin und seine Promi-Partnerin Valentina Pahde. Jetzt tanzen die zwei wieder gemeinsam. Schon mehr als ihr halbes Leben verbringen die beiden zusammen, nicht nur auf dem Parkett. Seit sieben Jahren sind Renata und Valentin Lusin verheiratet. Doch für ihr Tanz- und später Liebes-Glück brachte vor allem sie schon viele Opfer. Und die brachten Renate jetzt im Interview mit RTL zum Weinen.

Lesen Sie auch: „Let’s Dance“-Stars Renata und Valentin Lusin: Nach dem Titel kommt nun das Baby >>

„Let's Dance“-Profi Renata Lusin verließ fürs Tanzen ihre Familie

„Mein Opa ist für mich wirklich wie ein Vater. Er hat mich zum Tanzen gebracht“, erinnert sie sich. Er selbst ließ auch seine Ehefrau alleine, um für seine Enkelin da zu sein. Die beiden zog es aus Kasan nach Moskau, wo die tänzerischen Perspektiven für Renata Lusin einfach größer waren. Obwohl Renata ihrem Großvater schon damals total dankbar war, vermisste sie auch ihre Familie – allen voran ihre Mama. „Natürlich ersetzt das keine Mutter“, weiß die Profitänzerin im Nachhinein und gibt zu: „Ich habe in Moskau richtig oft geweint.“

Lesen Sie auch: „Let’s Dance“: Macht DSDS-Star Luca Hänni seiner Christina Luft heute Abend im Live-TV einen Heiratsantrag? >>

Gelohnt hat sich all das trotzdem. Mit Valentin hat sie nicht nur ein Traumpartner fürs Tanzen, sondern auch für Leben gefunden. Vize-Weltmeister im Show Dance Standard dürfen sich die beiden nennen. Und auch ein nächstes großes Abenteuer steht bald an. Kürzlich verriet Renata Lusin, dass die zwei sich Nachwuchs wünschen.

Lesen Sie auch: Nach „Let’s Dance“-Premiere kam der Absturz: Marta Arndt hatte nicht mal mehr etwas zu essen >>

Andreas Renz/Getty/POOL/dpa
Der ehemalige Profi-Fußballer Rúrik Gíslason hält den Tanz-Pokal mit seiner Tanzpartnerin Renata Lusin nach ihrem Sieg beim Finale der 14. Staffel der RTL-Tanzshow „Let's Dance“.

Alles News rund um „Let's Dance“ lesen Sie hier >>

Das sind die Tänze und Songs der großen „Let's Dance“-Profi-Challenge

  • Renata Lusin und Valentin Lusin tanzen Tango, Langsamen Walzer und Paso Doble zu „The Queens Gambit (Main Theme)“ von C. R. Rivera und „Chess“ vom Gothenburg Symphony Orchestra.
  • Sergiu Luca und Regina Luca tanzen Paso Doble und Tango Argentino zu „Natural“ von Imagine Dragons.
  • Vica Kleinfelder-Cibis und Andrzej Cibis tanzen Contemporary, Freestyle und Jitterbug zu „You're The one That I Want“ in der Version von Alex & Sierra und in der Version von Olivia Newton-John & John Travolta.
  • Christian Polanc und Marta Arndt tanzen Paso Doble, Tango Argentino, Slow Jive, Rumba und Contemporary zu „Cry Me A River“ von Michael Buble und „No Time To Die“ Billie Eilish.
  • Luca Hänni und Christina Luft tanzen Contemporary, Wiener Walzer und Freestyle zu „Wo Warst Du“ von Luca Hänni.
  • Patricija Belousova und Alexandru Ionel tanzen Tango, Slowfox und Paso Doble zu „Amore MioO Mare E Tu“ von Andrea Bocelli & Dulce Pontes.
  • Nina Bezzubova und Evgeny Vinokurov tanzen Rumba und Contemporary zu „Childhood Remembered“ von Kevin Kern.
  • Robert Beitsch, Oxana Lebedew und Kashka tanzen Akrobatik, Rumba, Contemporary und Samba zu „Sing It Back“ von Moloko.
  • Anton Skuratov und Alona Uehlin tanzen Tango zu „Libertango“ von Piazolla.
  • Malika Dzumaev und Zsolt Sandor Cseke tanzen Samba, Cha Cha Cha, Rumba und Jive zu „Maria“, „La Bomba“, „She Bangs“, „Casi un Bolero“ und „Livin' La Vida Loca“ von Ricky Martin.
  • Vadim Garbuzov und Kathrin Menzinger tanzen Rumba, Paso Doble, Tango Argentino, Samba und Contemporary zu „Ain't No Sunshine“ von Bill Withers (LIDO Remix).