Mathias Mester und Renata Lusin tanzen zusammen bei „Let’s Dance“ im Viertelfinale. dpa/Rolf Vennenbernd

„Let’s Dance“ und die große Liebe – das ist so eine Geschichte für sich. Was sind nicht schon alles für Lovestorys dank der RTL-Tanzshow entstanden. Und auch in diesem Jahr bahnt sich da wieder eine Liebe an, die es ohne „Let’s Dance“ wohl nie gegeben hätte. Der kleinwüchsige Paralympics-Star Mathias Mester, der sich an der Seite von Vorjahres-Siegerin Renata Lusin bis ins Halbfinale getanzt hat, verrät: Er ist frisch verliebt.

Lesen Sie auch: KREISCHALARM! Fortsetzung von „Dirty Dancing“ wird gedreht: Und Jennifer Grey ist wieder mit dabei

Zum Start von „Let’s Dance“ war Mathias Mester Single. Doch das war einmal. „Ich lerne gerade eine Frau kennen. Es ist noch total in den Anfangszügen“, verrät Mathias Mester im Format „Meine Geschichte“ von Sky-Moderator Riccardo Basile. Auch der hatte in diesem Jahr bei „Let’s Dance“ mitgemacht, schied in Show vier aus.

Lesen Sie auch: Dicke Überraschung nach „Let’s Dance“: Lieblings-Tänzerin Ekaterina Leonova wird Schauspielerin – in DIESER Serie >>

„Let’s Dance“-Star Mathias Mester verrät, auf welchen Typ Frau er steht

Jetzt trafen sich die beiden zum Interview. Der Sportler erzählt offen, was ihn gerade bewegt und was seine Traumfrau haben muss. Er fühle sich zu großen Frauen hingezogen, verrät Mathias Mester. „Ich stehe auf lange Beine. Ich habe mal die Erfahrung mit einer kleinwüchsigen Frau gemacht. Aber das zieht mich nicht so richtig an. Jeder Mensch hat ja ein bestimmten Typen von Frau oder Mann, auf den er steht. Manche stehen auf korpulente Frauen, manche auf blaue Augen. Bei mir sind es die langen Beine.“

Lesen Sie auch: Profitänzer bei „Bares für Rares“: „Let’s Dance“-Star moderiert jetzt die Trödelsendung >>

Mathias Mester mit Renata Lusin und Christina Luft beim Trio-Dance im Viertelfinale von „Let’s Dance“. Er steht auf lange Beine, verrät der Paralympics-Star. dpa/Rolf Vennenbernd

Lesen Sie auch: Abfuhr bei „Bauer sucht Frau International“-Winzerin Rolinka: „Das ist überhaupt nicht, was ich brauche“ >>

Die hat die neue Frau an seiner Seite wohl. Er hat sie über Instagram kennengelernt – das neue Tinder, wie Mathias Mester meint. Und das alles nur dank „Let’s Dance“.

Mathias Mester: Neue Liebe dank „Let’s Dance“

„Es gab ja die Love Week, da wurde in der Öffentlichkeit breitgetreten, dass ich Single bin. Daraufhin habe ich eine sehr, sehr tolle Nachricht bekommen, die mir irgendwie im Kopf hängen geblieben ist“, gesteht der mehrfache Weltmeister. „Und dann habe ich überlegt, zu antworten. Dann habe ich geantwortet und wir haben hin- und hergeschrieben. Jetzt haben wir uns auch mal getroffen. Es ist ganz frisch, ganz am Anfang.“

Lesen Sie auch: „Let’s Dance“-Kleider-Schneider: So irre teuer sind die Funkel-Fummel von Amira Pocher, Janin Ullmann und Co >>

Es wäre nicht das erste Mal, dass ein Teilnehmer dank „Let’s Dance“ die große Liebe findet. So fanden schon Profitänzerin Christina Luft und Sänger Luca Hänni (sind mittlerweile verlobt) in der Show zusammen. Auch Tänzer Massimo Sinató fand in Kandidatin Rebecca Mir sein großes Liebes-Glück (beide haben mittlerweile eine gemeinsame Tochter). Ob es auch bei Mathias Mester die Liebe fürs Leben ist, wird nun die Zeit zeigen.