„Let’s Dance“-Profi Ekaterina Leonova hievt Promi-Tänzer Bastian Bielendorfer vom Boden. Ihr hartes Training hat ihn k. o. gehen lassen. Instagram

Keiner hat gesagt, dass es leicht werden wird. Die ersten Trainingseinheiten für „Let’s Dance“-Show eins nach dem Kennenlernen sind absolviert. Die ersten Stars liegen am Boden. Ekaterina Leonova und Co. kratzen das vom Parkett zusammen, was nach dem Üben von ihren Promis noch übrig ist. Es ist das große Jammern hinter den Kulissen. So hart ist das Training wirklich!

Lesen sie auch: Liveblog zu „Let's Dance“: Mega-Überraschung bei den Proben +++ Ekaterina Leonova mit Schock-Geständnis +++ GZSZ-Star Timur Ülker lüftet Geheimnis um sein Kissen >>

In den sozialen Medien kann man die Trainingseinheiten der Stars fast live verfolgen. Beispiel gefällig? „Let’s Dance“-Fanliebling Ekaterina Leonova hat mit Comedian Bastian Bielendorfer den Promi an die Seite gestellt bekommen, der in der Kennenlernshow die wenigsten Jury-Punkte bekam. Nur 10 Punkte bedeuteten den letzten Platz.

Jetzt auch lesen: Überraschung bei „The Masked Singer“! Fans enthüllen: DIESER Star aus „Let’s Dance“ ist der Gorilla – und DAS hat ihn verraten >>

„Let’s Dance“-Fanliebling Ekaterina Leonova tanzt in dieser Staffel zusammen mit Comedian Bastian Bielendorfer. RTL/Stefan Gregorowius

Ekaterina Leonova ist Bastian Bielendorfers „Let’s Dance“-Albtraum

Diese Schmach soll sich nun im ersten Einzeltanz am Freitag nicht wiederholen. Also schleift Ekaterina Leonova, auch General Ekat genannt, den sonst so gut gelaunten Berufs-Witzbold durch die Tanzschule. Der entschuldigt sich schon vor dem ersten Training für sein „Talent“. „Captain General Ekaterina Leonova, es ist mir eine große Ehre, dass Sie mich trainieren dürfen. Ich bin unwürdig“, sagt Bastian Bielendorfer in einem Video fast schon unterwürfig.

Lesen Sie auch: Rekorde, Studio und Kostüme.: Sechs Dinge, die Sie noch nicht über „Let’s Dance“ wussten >>

Ob er sich aufs Training freut? „Du machst ein sehr gutes Training. Du bist wirklich die beste Trainerin“, ist sich der Comedy-Star anfangs noch sicher. Doch nur wenige Stunden später sieht das schon anders aus. Wie lautet sein Feedback nach einem Tag Training? „Ich gehe jetzt erstmal zum Orthopäden, dann zur Physiotherapie, dann zur Thai-Massage, dann zur Psychotherapie und dann haue ich mir noch vier Ibuprofen rein“, ächzt Bastian Bielendorfer.

Er ahnt: Viel ausruhen kann er sich nicht. „Dann kommst du in mein Zimmer und sagst: ‚Bastian, Training, Training, Training‘“, meint der 37-Jährige in Richtung Ekat. Und: „Du bist mein Albtraum! Mein 30 Kilo schwerer, russischer Albtraum.“ Dazu posten die beiden ein Foto, wie Ekaterina Leonova ihren Tanzpartner versucht, vom Boden „aufzukratzen“.

Lesen Sie auch: Blitz-Comeback nach vier Wochen: „Let’s Dance“-Profi Patricija Ionel nach Baby-Pause zurück auf der Bühne >>

Renata Lusin und Mathias Mester tanzen bei „Let’s Dance“ zusammen. RTL/Stefan Gregorowius

Renata Lusin kratzt Mathias Mester vom „Let’s Dance“-Boden

Ähnlich geht es auch Renata Lusin, die sich als einzige Profitänzerin ihren Partner aussuchen konnte – weil sie im Vorjahr die Profi-Challenge gewonnen hatte. Sie setzte auf Mathias Mester. Doch auch der schwächelt schon nach einem Tag. Der kleinwüchsige Paralympics-Star und mehrfache Weltmeister sollte hartes Training doch eigentlich gewohnt sein – aber „Let’s Dance“ ist offenbar noch härter. Auch er liegt nach den ersten Übungseinheiten im Tanzsaal am Boden.

Lesen Sie auch: VIDEO! Mit „Let’s Dance“-Sieger Christian Polanc: Hier legt Michelle schon die erste heiße Sohle aufs Parkett >>

Para-Leichtathlet Mathias Mester ist am Boden. Das harte „Let’s Dance“-Training von Tanzprofi Renata Lusin macht ihn fertig. Instagram

Lesen Sie auch: Dschungelcamp-Nachspiel: Jetzt legt Jasmin Herren auf Instagram gegen Anouschka Renzi nach >>

„Ich musste in Kuschelsocken trainieren, denn ich habe mich ein bisschen verletzt“, erklärt Cheyenne Ochsenknecht nach ihrem ersten Training mit Evgeny Vinokurov und freut sich auf ihr Arnika-Bad, das regenerierend bei überreizten Muskeln und Gelenken wirken soll. Und Sängerin Michelle? Die jammert wegen blauer Füße. Eisbäder verschaffen Abhilfe. Die Frage ist, wie lange noch!

Klar ist nur, dass es heißt, die Zähne zusammenzubeißen: „Let’s Dance“ ist eben kein Kindergeburtstag und niemand hat gesagt, dass es leicht werden würde.

„Let’s Dance“ läuft immer freitags um 20.15 Uhr auf RTL.