Die beiden „Let’s Dance“-Tanzprofis Massimo Sinato und Vadim Garbuzov freuen sich auf die gemeinsame Zeit. RTL

Es ist die absolute Mega-Überraschung hinter den Kulissen bei „Let’s Dance“. Im großen RTL-Interview lassen die beiden Tanz-Profis Massimo Sinato und Vadim Garbuzov die Bombe platzen und verraten: Ja, wir sind ein Paar. Am 27. Mai 2022, eine Woche nach dem großen Finale der aktuellen Staffel, stehen die zwei zum ersten Mal gemeinsam auf der Bühne – in der „Let’s Dance“-Profi-Challenge.

„Mit Vadim habe ich ein Glückslos gezogen. Vadim ist ein verdammt feiner Kerl, einer der feinsten Kerle im Cast“, schwärmt Massimo Sinato von seinem Partner. „Ich freue mich wahnsinnig, dass ich ihn getroffen habe.“

Lesen Sie auch: Dicke Überraschung nach „Let’s Dance“: Lieblings-Tänzerin Ekaterina Leonova wird Schauspielerin – in DIESER Serie! >>

Massimo Sinato und Vadim Garbuzov tanzen zusammen die „Let’s Dance“-Profi-Challenge

Denn: Lange Zeit war nicht klar, wie die Paarungen bei der diesjährigen Profi-Challenge aussehen würden. So tanzen in diesem Jahr auch die Ehepaare Lusin und Ionel nicht wie in den letzten Jahren gemeinsam, sondern mit neuen Partnern an ihrer Seite.

Lesen Sie auch: Nach der Trennung von Bibi und Julian Claßen: Jetzt kommt die Wut der „Bibis Beauty Palace“-Fans >>

Amira Pocher und Massimo Sinato tanzten 2022 bei „Let’s Dance“ zusammen, kamen bis ins Halbfinale. dpa/Rolf Vennenbernd

Die dickste Überraschung aber ist das Männerpaar der Publikums-Lieblinge. Massimo Sinato und Vadim Garbuzov. „Er ist auch ein sehr, sehr, sehr guter Choreograf“, weiß Massimo Sinato seinen Kollegen zu schätzen. „Und ich glaube, wir werden unsere Köpfe zusammenstecken und was Schönes für euch zaubern.“

Lesen Sie auch: Voll verliebt dank „Let’s Dance“: Mathias Mester spricht über neue Liebe >>

Aber wie wird das sein, plötzlich nicht mit einer Frau zu tanzen, wie er es ein Leben lang tat? „Natürlich ist es für mich ungewohnt, mit einem Mann zu tanzen. Dann ist er auch noch so gut aussehend“, sagt Massimo Sinato und muss lachen. „Okay, er sieht nicht ganz so aus wie Rebecca. Ist nicht ganz mein Typ“, meint er und spielt auf seine Frau Rebecca Mir an, die er 2012 bei „Let’s Dance“ kennen- und lieben lernte und mit der er ein gemeinsames Kind hat.

Vadim Garbuzov hat „Let’s Dance“-Erfahrungen mit einem Mann

„Es ist spannend, so zusammen zu arbeiten. Er hat ja schon Erfahrungen mit einem Promi-Mann“, meint Massimo Sinato. Denn Vadim Garbuzov tanzte sich vor einem Jahr zusammen mit Prince Charming Nicolas Puschamann nicht nur in die Herzen der Fans, sondern auch ins Finale von „Let’s Dance“.

Lesen Sie auch: Sex-Szene bei „Let’s Dance“: Sarah Mangione war nicht die Erste – DAS sind die heißesten Tänze aller Zeiten >>

Nicolas Puschmann und Vadim Garbuzow überzeugten die „Let’s Dance“-Jury 2021 als erstes Männer-Paar. TVNOW/Stefan Gregorowius

„Mit zwei Profi-Männern ist das dann noch mal etwas anderes“, weiß Massimo Sinato aber auch. „Man versucht, das Level sehr hochzuhalten choreografisch. Es ist verdammt schwer, auch Hebefiguren einzubauen und besondere Figuren zu finden, die tanzbar sind. Wir werden versuchen, etwas Schönes auf die Fläche zu zaubern“, sagt er. „Etwas schönes Künstlerisches“, ergänzt Vadim Garbuzov. Er scheint, als hätten sich die beiden nie gesucht und doch gefunden.

Das sind die Paare bei der „Let’s Dance“-Profi-Challenge

Kathrin Menzinger und Evgeny Vinokurov

Renata Lusin und Christian Polanc

Marta Arndt mit Zsolt Sándor Cseke

Malika Dzumaev mit Robert Beitsch

Isabel Edvardsson mit Valentin Lusin

Ekaterina Leonova mit Oxana Lebedew

Christina Luft mit Andrzej Cibis

Alexandru Ionel mit Anastasia Bodnar

Patricija Ionel mit Sergiu Luca

Das bekommt der Gewinner der „Let’s Dance“-Profi-Challenge

Übrigens: Auch die Profis werden sich den kritischen Stimmen der Jury stellen müssen: Joachim Llambi, Motsi Mabuse und Jorge González beurteilen die Auftritte der professionellen Tänzer, doch einzig die Zuschauer an den Bildschirmen entscheiden, wer 2022 „Die große Profi-Challenge“ gewinnt und den begehrten „Let’s Dance“-Pokal mit nach Hause nehmen darf.

Für das Siegerpaar lockt am Ende der Liveshow wie immer ein besonderer Preis: Einer von den beiden darf sich, sofern er 2023 bei „Let’s Dance“ dabei ist, seinen Promi-Tanzpartner frei aussuchen.

Letztes Jahr gewannen übrigens Renata und Valentin Lusin. Sie verwandelten die Tanzfläche in ein Schachbrett und setzten damit alle anderen Profi-Paare schachmatt! Die Standard-Performance rührte sogar „Let’s Dance“-Juror Joachim Llambi zu Tränen!