Cheyenne Ochsenknecht mit Freund Nino Sifkovits und Baby Mavie: Derzeit sorgen sich die Eltern um den Nachwuchs – aber den im Stall. imago

Es sind turbulente Wochen, die Cheyenne Ochsenknecht derzeit durchlebt. Zum Jahreswechsel hat sie sich mit Langzeit-Freund Nino verlobt. Kurz darauf wurde sie als Teilnehmerin der neuen Staffel „Let’s Dance“ bekannt gegeben und nun das nächste Aufreger: Die Mutter einer kleinen Tochter teilt auf Instagram ihre Sorge um den Nachwuchs. Nicht ihren eigenen – oder doch?

Die 21-Jährige lebt auf einem Bauernhof. „Wir haben hier ein Schaf, eine Mami, die hat gerade zwei Lämmer zur Welt gebracht: Zwillinge“, erklärt Cheyenne Ochsenknecht in ihrer Instagram-Story. Gerade einmal dreißig Minuten sei die Geburt zum Zeitpunkt der Aufnahme her. Doch schon mischen sich zu dem Glück auch große Sorgen.

Lesen Sie auch: Lucas Cordalis im Dschungelcamp? Daniela Katzenberger packt aus: „Der lebt da wie eine Made im Speck" >>

„Das eine ist kerngesund, trinkt super. Aber das andere ist leider nur so 50 Prozent dabei“, verrät die Tochter von Schauspielstar Uwe Ochsenknecht.

„Let’s Dance“-Teilnehmerin Cheyenne Ochsenknecht als Lämmchen-Helferin

„Ninos Mama passt auf Mavie auf“, verrät Cheyenne Ochsenknecht auch, dass ihre eigene Tochter bei der Oma gut versorgt ist, während die Eltern des Mädchens den Lämmern im Stall Starhilfe geben.

Und die ist bitter notwendig: „Das andere Lamm versuche wir die ganze Zeit, zur Zitze hinzubringen“, erklärt die „Let’s Dance“-Teilnehmerin. „Aber irgendwie möchte es einfach nicht trinken. Es saugt überall, aber nicht an der Zitze“, meint Cheyenne Ochsenknecht und kuschelt mit dem kleinen Lamm.

Lesen Sie auch: Amira in Kostümen von Ehemann Oliver Pocher bei „Let’s Dance“: DAS sagt sie dazu! >>

Cheyenne Ochsenknecht versucht, das Lamm und seine Mutter zusammenzubringen. Instagram

„Am Finger saugt es“, sagt sie und dass sie es wirklich von allen Seiten versuchen würden, das Lamm an das Muttertier zu bringen. „Es ist relativ schwierig. Wir geben unser Bestes. Aber die Mutter ist auch schon sehr müde.“

Dann unterbricht Cheyenne Ochsenknecht ihre Instagram-Story mit den Worten „Ich glaube, Nino braucht mal meine Hilfe.“ In voller Montur macht sich das Model im Stall nützlich.

Lesen Sie auch: Mit „Let’s Dance“-Sieger Christian Polanc: Hier legt Michelle schon die erste heiße Sohle aufs Parkett – mit Video! >>

Doch alle Versuche, Mutter und Kind zusammenzubringen, scheitern am Ende. Also wird die Influencerin zur Ersatz-Mama. Partner Nino hat die Flasche vorbereitet, Cheyenne Ochsenknecht füttert das Lamm. Alle drei Stunden bekommt das Neugeborene in der ersten Woche das Fläschchen, danach nur noch dreimal am Tag.

„Let’s Dance“-Teilnehmerin Cheyenne Ochsenknecht zieht das Lamm jetzt mit der Flasche auf. Instagram

„Ich nenne es Schlappohr, weil das eine Ohr hängt“, freut sich das TV-Sternchen, dass es dem Lamm mit Menschenhilfe dann eben doch nicht so schlecht geht.

Lesen Sie auch: Zwei RTL-Gesichter und eine Prinzessin: Jetzt ist der „Let's Dance“-Cast komplett >>

Cheyenne Ochsenknecht: Wenig Zeit fürs Lamm dank „Let’s Dance“

Viel Zeit zum Lämmchen-Kuscheln dürfte Cheyenne Ochsenknecht in den kommenden Wochen aber nicht haben. Die Vorbereitungen auf die neue Staffel „Let’s Dance“ stehen an. Ab 18. Februar tanzt sie auf RTL um den Titel „Dancing Star 2022“.

„Ich bin auf der Paris Fashion Week gelaufen, hatte Shootings für die Vogue in Frankreich und Portugal und lebe jetzt mit 50 Rindern, 30 Schafen, 20 Schweinen, diversen Hühnern und einem Esel auf einem Bauernhof, miste Ställe aus und bringe Kälber zur Welt. Da bringen mich das Tanztraining und selbst Joachim Llambi nicht aus der Ruhe", sagt sie über ihre Show-Teilnahme und die vermeintliche Angst vor der Jury-Wertung.

Lesen Sie auch: Kampfansage bei „Let’s Dance“: Weltmeister Mathias Mester will wahre Größe in Punkten messen >>

Mit ihr zum Cast der neuen Staffel der Tanzshow gehören „Ninja Warrior“-Star René Casselly, Sänger Mike Singer, Prinzessin Lilly zu Sayn-Wittgenstein-Berleburg, Nachwuchspolitikerin Caroline Bosbach, Para-Leichtathlet Mathias Mester, Sängerin Michelle, Schauspielerin Sarah Mangione, GZSZ-Star Timur Ülker, Schauspieler Hardy Krüger jr., Moderatorin Amira Pocher, Journalistin Janin Ullmann, Comedian Bastian Bielendorfer und Moderator Riccardo Basile.

„Let’s Dance“ startet am 18. Februar, um 20.15 Uhr, auf RTL.