Die Let's Dance-Moderatoren Victoria Swarovski und Daniel Hartwich präsentiere den Pokal, um den es geht RTL

Es geht wieder rund: Am Freitag um 20.15 Uhr startet die RTL-Tanzshow in die 15. Staffel. Wer tanzt wie gut und mit wem? Der KURIER berichtet live von der Kennenlernshow. Hier lesen Sie, was Sie vorher wissen müssen und den ganzen Abend live, wer wie viele Punkte bekommt und wer mit wem durch die 13 Liveshows tanzen wird.

Lesen Sie auch: Stars am Boden bei „Let’s Dance“! Ekaterina Leonova und Co.: So knallhart schleifen die Profis ihre Stars übers Parkett >>

Lesen Sie auch: Rekorde, Studio und Kostüme.: Sechs Dinge, die Sie noch nicht über „Let’s Dance“ wussten >>

„Let's Dance“ ohne Juror Joachim Llambi

Schon vor Beginn der Show steht fest: Es wird die erste ohne Chef-Juror Joachim Llambi. Der 57-Jährige hat Corona. Ihn ersetzt am Jury-Pult Vorjahressieger Rurik Gislason.

Worauf der wohl bei den Tänzen der Promis achten wird? „Vor allem auf die Technik“, scherzt er im Instagram-Video mit Profitänzer Valentin Lusin. Dessen Frau Renata Lusin ahnt schon, dass die Bewertungen anderes ausfallen werden, als die von Joachim Llambi. „Er sieht dafür auch die Kandidaten-Perspektive“, meint sie.

Lesen Sie auch: Schock bei „Let’s Dance“: Show-Aus für Joachim Llambi – DARUM ist der Jury-Chef nicht mehr dabei >>

„Let's Dance“-Sieger Rurik Gislason tanzt mit Victoria Swarovski

Apropos Kandidaten: Rurik Gislason tanzt auch noch einmal bei „Let's“ Dance – nämlich gleich zum Auftakt der Show mit Moderatorin Victoria Swarovski. In einem kitschigen Einspieler legt er im Thor-Kostüm einen Tango mit der Moderatorin aufs Parkett, der mehr geschauspielert als getanzt ist.

Das eigentliche Opening tanzen natürlich die Profis der diesjährigen Staffel. In neonfarbenen Kostümen legen sie eine flotte Sohle aufs Parkett. Rurik Gislason dient mit Pokal in der Hand dabei eher der Dekoration. Dann kommt er zusammen mit Motsi Mabuse und Jorge González als Juror auf die Bühne. Damit ist die Jubiläumsstaffel eröffnet.

19 „Let's Dance“-Punkte für „Ninja Warrior“-Star René Casselly: Das ist die erste Führung des Abends!

GZSZ-Star Timur Ülker macht nicht ohne Hintergedanken bei der Tanzshow mit. „‚Let's Dance‘ macht den Bräutigam hochzeitsfähig“, lacht er in die RTL-Kamera. Vor einer möglichen Hochzeit steht aber erstmal eine hoffentlich lange Reise auf der „Let's Dance“-Bühne an. Die beginnt für ihn und „Ninja Warrior“-Star René Casselly mit Malika Dzumaev und Patricija Ionel (ehem. Belousova) mit einen Cha Cha Cha zu „Bong Cha Cha Cha” (El Profesor).

„Ich mache bei Let's Dance mit, weil es eine Herausforderung ist. Ich will genau jetzt über meinen Schatten springen und mich selber überzeugen, dass ich vielleicht auch tanzen kann. Ich möchte, dass die Leute auch meine verletzliche Seite kennenlernen“, verrät René Casselly im Einspieler.

Timur Ülker gibt zu, seine potenziellen Partnerinnen für die Liveshows auf Social Media abgecheckt zu haben. Er könnte sich mit jeder anfreunden. Im Training mussten er und sein Team sich aber erstmal mit dem Cha Cha Cha anfreunden.

Lesen Sie auch: Blitz-Comeback nach vier Wochen: „Let’s Dance“-Profi Patricija Ionel nach Baby-Pause zurück auf der Bühne >>

Den liefern die Vier dann auf der Bühne mit einem großartigen Auftakt ab. Timur Ülker überzeugt mit dem besseren Hüftschwung, kann sein schauspielerisches Talent einbringen. Klar, dass René Casselly da mit einem Flickflack nachlegen will.

„Was für ein Opening. Ich habe ganz tolle Akzente gesehen“, lobt Jorge González. „Das sieht sehr gut aus, was hier bei Let's Dance mit euch passieren kann", findet Motsi Mabuse. Und Rurik Gislasons erstes Urteil? „Ich habe zwei richtig glückliche Männer gesehen. Ich bin nicht hier, um auf die Technik zu schauen. Aber ihr habe es einfach geliebt. Ihr werdet es weiter lieben. Ich glaube, ihr kommt beide richtig weit.“

Dann wird Joachim Llambi zum ersten Mal zugeschaltet. Ihm geht es gut. Sein Urteil zum ersten Tanz: „Die zwei Jungs haben eine gute Arbeit gemacht. René kann ein bisschen lockerer werden“, gibt er als Tipp mit.

Dann gibt es die ersten Punkt: René Casselly bekommt 19 Zähler, Timur Ülker 18 Punkte. Vor allem der Zirkusartist ist happy, hätte er nicht einmal mit einem zweistelligen Jury-Urteil gerechnet. Jetzt übernimmt er vorläufig die Führung. Sein hartes Training mit bereits zwei verschlissenen Paar Tanzschuhen hat sich gelohnt.

René Casselly tanzt in der neuen Staffel „Let's Dance“. RTL / Stefan Gregorowius

„Let's Dance“-Finalist Valentin Lusin tanzt mit einer Prinzessin

Prinzessin Lilly zu Sayn-Wittgenstein-Berleburg und Nachwuchspolitikerin Caroline Bosbach tanzen mit Valentin Lusin und Andrzej Cibis einen Wiener Walzer zu „I Put A Spell On You” (Anni Lennox). Doch auch die vier mussten vorher erstmal proben. Klar, dass da nicht alles glatt gelaufen ist.

„Ich bin sehr lebensbejaend. Und unglaublich glücklich hier zu sein. Let's Dance sind Träume, über sich hinauswachsen, das schönste Format, dass es überhaupt im deutschen Fernsehen gibt“, meint Lilly zu Sayn-Wittgenstein-Berleburg. Caroline Bosbach freut sich vor allem über die Profi-Tänzer, die sie schon aus den vorherigen Staffeln kennt. Sie will dem Publikum zeigen, dass Politik nicht eingestaubt sein muss, sondern dass Politiker sogar sexy sein können. Ob ihr das gelingt?

In tollen Ballkleidern drehen sich die beiden dann auf der „Let's Dance“-Bühne übers Parkett, werden von „ihren“ Männern auf Händen getragen. Am Ende sind die Vier einfach glücklich, die gut 2.30 Minuten überstanden zu haben.

„Dass mit der Sex-Bombe hat nicht so ganz funktioniert“, gibt Lilly zu Sayn-Wittgenstein-Berleburg zu. Aber sie sei überglücklich, dabei zu sein. Auch Caroline Bosbach ist einfach nur happy, dabei zu sein. „Ihr seid so aufgeregt. Ich gebe euch einen Tipp: Spaß haben und Atmen“, meint Jorge González. Für Rurik Gislason war es zu wild an manchen Stellen. Motsi Mabuse lobt die Einstellung der beiden, weiß aber auch, dass sie noch viel zu tun haben.

Und die Punkte: Lilly zu Sayn-Wittgenstein-Berleburg bekommt 14 Zähler, Caroline Bosbach 16. „Wir können trotzdem zufrieden sein“, findet letztere.

Janin Ullmann tanzt sich mit Tango zur neuen „Let's Dance“-Führung

Moderatorin Amira Pocher muss für „Let's Dance“ das Tanzen irgendwie mit zwei kleinen Kindern unter einen Hut bekommen. Gut, dass ihr Mann Olli, der selbst schon bei „Let's Dance“ tanzte, sie dabei unterstützt. Amira Pocher und Journalistin Janin Ullmann tanzen in der Kennenlernshow mit Christian Polanc und Zsolt Sándor Cseke einen Tango zu „Fever“ (Peggy Lee).

Lesen Sie auch: Amira Pocher über Flirts bei „Let’s Dance“: Profitänzer sind vergeben – was kein Hindernis ist! >>

Amira Pocher und Janin Ullmann tanzen mit Christian Polanc und Zsolt Sándor Cseke zusammen Instagram

Janin Ullmann ist Let's Dance-Fan, gibt sie zu. „Das ist pure Lebensfreude!“, sagt sie. Sie hat früher Ballett getanzt, wollte Tänzerin werden, musste aber aus gesundheitlichen Gründen mit 12 Jahren aufhören. „Ich mach mit bei Let's Dance um zu sehen, ob ich das Ganze auch so meistern kann“, sagt Amira Pocher hinsichtlich der Teilnahme ihres Mannes. Sie stehe mehr auf Lack und Leder denn auf Glitzer.

Doch ihr erstes Kleid funkelt schon mal. Der Tanz ebenfalls. Das war eine super erste Vorstellung der Promi-Damen. „Ich habe alle meine Ziele erreicht: Ich habe mir die Choreo gemerkt und bin nicht hingefallen“, freut sich Amira Pocher. „Ich bin richtig überrascht. Für die erste Show war das richtig, richtig, richtig gut“, lobt Jorge González. Er sieht zwei Bond-Girls in den Ladys. Auch Motsi Mabuse ist hin und weg. „Seid bitte richtig, richtig stolz auf euch“, meint auch Rurik Gislason.

Was heißt das in Punkten? Amira Pocher sahnt 21 Punkte ab, Janin Ullmann bekommt 22 Zähler.

Janin Ullmann tanzt in der 15. Staffel „Let's Dance“. RTL / Stefan Gregorowius

Michelle und Mike Singer verkaufen sich bei „Let's Dance“-Auftakt unter Wert

Sängerin Michelle hofft inständig, in der Kennenlernshow mit Massimo Sinató gematcht zu werden. Wenn es nach Michelle geht, kann nämlich nur er die Tanzmaus aus ihr herauskitzeln. Sie und Sänger Mike Singer tanzen in der Kennenlernshow aber erst einmal mit Vadim Garbuzov und Christina Luft einen Quickstep zu „I Get A Kick Out Of You” (Frank Sinatra).

„Es macht mir so ein kleines bisschen Druck, weil ich ein bisschen Choreografie-Erfahrung habe“, gibt Michelle zu. Im Training musste sie aber nicht weniger hart arbeiten als ihre Kollegen. Doch das zahlt sich aus. Beide Promis schweben übers Parkett, bewegen sich wunderschön zur Musik.

Michelle und Mike Singer sind mit Vadim Garbuzov und Christina Luft in einer Gruppe. Instagram

„Ich muss zugeben, ich habe Let's Dance total unterschätzt“, gibt Mike Singer nach dem Tanz zu. „Das Taktgefühl, das aus dem Mund kommt, ist noch lange nicht in den Beinen“, weiß auch Michelle.

Lesen Sie auch: VIDEO! Mit „Let’s Dance“-Sieger Christian Polanc: Hier legt Michelle schon die erste heiße Sohle aufs Parkett >>

„Das war für das erste Mal eine sehr komplizierte Choreografie. Aber ihr wart zu vorsichtig, zu zurückhaltend. Ihr habt euch schlechter verkauft, als ihr könnt“, urteilt Motsi Mabuse. „300 Schritte in zwei oder drei Tagen zu lernen, ist der Wahnsinn“, erkennt Rurik Gislason die Leistung an.

Dafür gibt es für Michelle 15 Punkte, für Mike Singer gibt es 15 Punkte.

Sängerin Michelle nimmt an der diesjährigen Staffel „Let's Dance“ teil. RTL / Stefan Gregorowius

Cheyenne Ochsenknecht bekommt bei der „Let's Dance“-Kennenlernshow wenig Punkte

Model Cheyenne Ochsenknecht hat vor allem ein Ziel bei „Let's Dance“: Sie will weiter kommen als ihr Bruder, der 2018 bis in Runde sechs dabei war. Viele Punkte zur Auftaktshow könnten dabei helfen. Sie und Schauspielerin Sarah Mangione tanzen mit den Profis Massimo Sinató und Evgeny Vinokurov einen Cha Cha Cha zu „Out Out” (Joel Corry, Jax Jones, Charli XCX, Saweetie).

Lesen Sie auch: Cheyenne Ochsenknecht verrät: DAFÜR will sie ihre „Let’s Dance“-Gage ausgeben >>

„Jimi hat bei Let's Dance mitgemacht und ich hoffe, dass ich weiter komme als er“, verrät Cheyenne Ochsenknecht im Einspieler. Dabei zu sein, sei für Sie eine Ehre. Sarah Mangione verrät: „Ich tanze sehr sehr gerne - aber nicht besonders gut. Tänzerisch ist da sicher noch viel Luft nach oben“, ist sie selbstkritisch. Das Training lief „erschreckend okay“, finden die Mädels.

Und auf der Bühne? Da wirkt Sarah Mangione etwas mehr im Tanz als Cheyenne Ochsenknecht. Doch den flotten Tanz bringen beide gut rüber. „Irgendwie habt ihr gemacht, was ihr wolltet“, hadert Jorge González. Auch Motsi Mabuse ist nicht entgangen, dass sich beide viel vertanzt haben. „Aber ihr habt für eine gute Party gesorgt“, lobt sie. Luft nach oben bleibt bei beiden.

Es gab schon bessere Jury-Urteile an diesem Abend - was heißt das für die Punkte? Sarah Mangione bekommt 15 Zähler, Cheyenne Ochsenknecht bekommt 13 Punkte.

Cheyenne Ochsenknecht will bei „Let's Dance“ nicht weniger als den Sieg. Ihr Auftakt war allerdings eher zittrig. RTL/Stefan Gregorowius

Hardy Krüger jr. liegt vorerst auf dem vorletzten „Let's Dance“-Platz

Moderator Riccardo Basile hofft, dass es bei den heißen Tänzen bei „Let's Dance“ nicht zum Eifersuchtsdrama mit seiner Freundin kommt. Seit zwei Jahren ist Riccardo Basile mit Ex-Bachelor-Siegerin Clea-Lacy Juhn zusammen und wohnt mit ihr gemeinsam in München. Er und Schauspieler Hardy Krüger jr. tanzen mit Vorjahressiegerin Renata Lusin und Isabel Edvardsson einen Tango zu „Fade To Grey“ (Visage).

„Eigentlich wollte ich zum Yoga-Kurs 50+, dann habe ich mich verlaufen. Aber jetzt, wo ich schon mal da bin, mache ich einfach mit. Ich bin zwar kein Glamour-Typ, aber einmal so fühlen wäre schon nicht schlecht“, stellt sich Hardy Krüger jr. im Einspieler vor. Er will einfach nur überleben.

Riccardo Basile tauscht Töppen gegen Tanzschuhe, er tanzt sonst nur unter Alkoholeinfluss, verrät er. Deshalb wünscht er sich eine strenge Tanzlehrerin. Die hat er im Training für den Gruppentanz mit Renata Lusin und Isabel Edvardsson auf jeden Fall.

Und das harte Training hat sich gelohnt, beide stehen ihren ersten Tanz super durch. „Ihr habt die Choreografie bis zum Ende getanzt. Aber ihr wart sehr angespannt. Das war der erste Tanz. Danach geht ihr ins Training und arbeitet an den Feinheiten. Ihr schafft das“, findet Jorge González. Motsi Mabuses Tipp an Hardy Krüger jr. lautet: Durchhalten! An der Kondition hapert es noch.

Für Hardy Krüger jr. gibt es 13 Punkte, Riccardo Basile bekommt für seine Leistung 15 Zähler.

Lesen Sie auch: „Let’s Dance“-Star Isabel Edvardsson verrät: DARUM haben sogar die Profis Schiss vor der ersten Show >>

Hardy Krüger jr. und Riccardo Basile tanzen mit Vorjahressiegerin Renata Lusin und Isabel Edvardsson. Instagram

„Let's Dance“-Fanliebling Ekat endlich wieder dabei

Der kleinwüchsige Para-Leichtathlet Mathias Mester ist der kleinste Teilnehmer der diesjährigen „Let's Dance“. Aber vielleicht auch der mit dem größten Ehrgeiz. Immerhin ist er mehrfacher Weltmeister. Er und Comedian Bastian Bielendorfer tanzen in der Kennenlernshow mit „Let's Dance“-Fanliebling Ekaterina Leonova und Kathrin Menzinger eine Salsa zu „(A Banda) Zwei Apfelsinen Im Haar“ (France Gall).

Lesen Sie auch: Verliebt bei „Let’s Dance“? Ekaterina „Ekat“ Leonova verrät: „Es gibt Beweise“ >>

„Mir ist tatsächlich nichts unangenehm. Ich finde es sehr sehr wichtig, das man auch über sich selber lachen kann. Und das kann ich. Ich möchte den Menschen zeigen, dass man auch mit einer Behinderung alles schaffen kann. Ich bin nicht angetreten, um Zweiter zu werden“, lautet die Ansage von Mathias Mester. Bastian Bielendorfer nimmt sich auch schon im Einspieler auf die Schippe, er sei die geboren Sexmaschine. „Ich hoffe, dass das Publikum das Maß an Selbstüberwindung anerkennt, die ich aufbringe“, meint er. Und die Profis suchen im Training einfach immer nur den Ernst.

Entsprechend komödiantisch ist auch der Tanz - mit Bananen am Kleid der Profitänzerinnen und nur Freude in den Gesichtern der Tänzer. Dafür gibt es Standing-Ovation vom Publikum. Rurik Gislason will schon seine 10er-Kelle schmeißen - „aber ganz weit weg“. Jorge González fragt noch mal nach, welcher Tanz das sein sollte. Für den Spaß im Tanz will er aber Punkte verteilen. „Mathias, deine Bewegung ist da“, lobt er Mathias Mester. „Bastian, dein Körper hat eine eigene Party gefeiert“, urteilt Motsi Mabuse und war angenehm überrascht von Mathias Mester.

Heißt in Punkten? 10 Zähler für Bastian Bielendorfer, Mathias Mester bekommt 16 Punkte.

Lesen Sie auch: Kampfansage bei „Let’s Dance“! Weltmeister Mathias Mester: „Wahre Größe wird in Punkten gemessen“ >>

Mathias Mester und Comedian Bastian Bielendorfer sind in einer Gruppe mit den Profis Ekaterina Leonova und Kathrin Menzinger Instagram

Renate Lusin darf sich „Let's Dance“-Promi aussuchen und entscheidet sich für ...

Renata Lusin darf sich einen Promi aussuchen. Weil sie zusammen mit Valentin Lusin die Profi-Challenge gewonnen hat und er ihr den Vortritt lässt. Wen sie auswählt, verrät die Vorjahressiegerin aber erst am Ende der Show.

Erstmal bekommen die Promi-Damen ihre Profis. Und das sind die Paare:

Sängerin Michelle tanzt bei „Let’s Dance“ mit Christian Polanc.

Schauspielerin Sarah Mangione tanzt bei „Let’s Dance“ mit Vadim Garbuzov.

Janin Ullmann tanzt bei „Let’s Dance“ mit Zsolt Sándor Cseke.

Model Cheyenne Ochsenknecht tanzt bei „Let’s Dance“ mit Evgeny Vinokurov.

Prinzessin Lilly zu Sayn-Wittgenstein-Berleburg tanzt bei „Let’s Dance“ mit Andrzej Cibis.

Amira Pocher tanzt bei „Let’s Dance“ mit Massimo Sinató.

Nachwuchspolitikerin Caroline Bosbach tanzt bei „Let’s Dance“ mit Valentin Lusin.

Ekat tanzt mit Bastian Bielendorfer bei „Let's Dance“

Und dann gibt es auch endlich die Partnerinnen für die Promi-Männer. Das sind die Paare:

Renata Lusin entscheidet sich dafür, mit Mathias Mester zu tanzen. „Ich möchte den Menschen zeigen, dass Tanzen keine Grenzen kennt“, sagt sie. Sie fühle sich von ihm am meisten inspiriert.

Sänger Mike Singer tanzt bei „Let’s Dance“ mit Wunschpartnerin Christina Luft.

Moderator Riccardo Basile tanzt bei „Let’s Dance“ mit Isabel Edvardsson.

Bastian Bielendorfer tanzt bei „Let’s Dance“ mit Fan-Liebling Ekaterina Leonova.

Schauspieler Hardy Krüger jr. tanzt bei „Let’s Dance“ mit Patricija Ionel (ehem. Belousova).

GZSZ-Star Timur Ülker tanzt bei „Let’s Dance“ mit Malika Dzumaev .

„Ninja Warrior“-Star René Casselly tanzt bei „Let’s Dance“ mit Kathrin Menzinger.

Profitänzer Ekaterina Leonova tanzt bei Let's Dance mit Bastian Bielendorfer. TVNOW / Stefan Gregorowius

Entscheidung: Direkt-Ticket in Live-Show drei bekommt ...

Janin Ullmann lag nach dem Jury-Voting vorn, bekam von den Juroren 22 Punkte. Rurik Gislason hat mit ihr schon eine Favoritin - auf sie würde er Geld wetten. Doch über das Direkt-Ticket, mit dem man in der kommenden Woche gesichert ist, freuen können sich Amira Pocher und Massimo Sinato. Sie können in der kommenden Woche nicht rausfliegen.