Amira Pocher kennt die Show „Let’s Dance“ schon vor ihrem ersten Auftritt von hinter den Kulissen. RTL / Stefan Gregorowius

Wer über „Let’s Dance“ spricht, kommt an Sexiness und Erotik nicht vorbei. Heiße Tänzerinnen und Tänzer, super-knappe Outfits und prickelnde Choreografien. Doch was sagen eigentlich die Partner der Stars und Profis dazu? Wie viel Eifersucht ist da gerechtfertigt? Amira Pocher kennt das Thema – von der einen und bald auch von der anderen Seite. Sie verrät, wie eifersüchtig sie war, als ihr Mann Oliver Pocher an der RTL-Tanzshow teilnahm. Und auch, was das Flirt-Potenzial in diesem Jahr angeht.

Rückblick: Drei Jahre ist es her, dass Comedian Olli Pocher die Bühne zum Beben brachte. Und Amira Pocher manchmal ihren Augen kaum glauben konnte. So viel Erotik, so viel sexy Bewegungen und Berührungen – das war für sie nicht immer leicht zu ertragen.

Lesen Sie auch: Deutschlands schlimmster Corona-Heuchler: Oliver Pocher feiert (ohne Maske) in Amerika! >>

Amira Pocher erinnert sich noch gut an ihre allerersten „Let’s Dance“-Momente „Ich weiß noch: Es war der erste Sonntag, das erste Training für den Gruppentanz. Das war super-wichtig. Und ich habe zu Hause meinen Schwangerschaftstest gemacht und erfahren, dass ich schwanger bin.“ Sie habe ihren Mann sofort angerufen und ihn gebeten, nach Hause zu kommen. Doch der wollte wissen, was los sei.

Lesen Sie auch: Horoskop für Dienstag, den 8. Februar 2022: Das bringt Ihr Tag heute – laut Ihrem Sternzeichen >>

Amira Pocher assoziiert mit „Let’s Dance“ vor allem Eifersucht

„Ich bin schwanger. Mein Leben ist vorbei“, habe sie am Telefon gesagt, berichtet Amira Pocher in ihrem Podcast „Hey Amira“. Die Hormone haben dann ihr Übrigens getan, so dass Eifersucht schnell zum Thema wurde. „Mein Mann tanzt jeden Tag eng an eng mit einer wunderschönen Frau. Den ganzen Tag, acht Stunden, verbringt er mit einer anderen Wahnsinns-Frau.“ Solche Gedanken plagten die werdende Mutter, als ihr Mann bei „Let’s Dance“ teilnahm.

Lesen Sie auch: Mega-Überraschung bei „Let’s Dance“: Ekat, Isabel und Massimo zurück – DIESE Profis tanzen mit Michelle und Co. >>

„Ich stand da und dachte: Hoffentlich findet er nicht die anderen schöner als mich.“ Amira Pocher gesteht: „Wenn man schwanger ist, hat man so viele Selbstzweifel. Aber Olli hat mir die ganze Zeit die Angst genommen. Er hat mir nie einen Anlass gegeben, eifersüchtig zu sein.“

Soll verdammt sexy aussehen: Die Choreografie von Oliver Pocher und Christina Luft bei „Let's Dance“. Imago/Future Images

Lesen Sie auch: Neue Gerüchte um Valentina Pahde und Rurik Gislason: Ist jetzt schon wieder alles aus? >>

Eifersucht – das sind also ihre bisherigen Assoziationen mit ‚Let’s Dance‘, wie Amira Pocher verrät. In diesem Jahr wird sie selbst Teil der Show sein. „Ich durchlebe ‚Let’s Dance‘ ein zweite Mal. Ich habe schon in der Staffel von Olli alles ganz intensiv miterlebt“, meint die Frau des Comedian, die immer nah an seiner Seite war.

Mittlerweile hat Amira Pocher zwei kleine Kinder. Und steht selbst auf der Bühne. Und wird ihr Mann Oliver Pocher eifersüchtig sein? „Er macht sich einen gesunden Kopf. Er ist sehr selbstbewusst. Aber er hat auch ganz normal Angst, weil er weiß, wie viele Paare sich da gefunden haben bei ‚Let’s Dance‘. Wenn man in dem Kosmos dabei ist, weiß man, dass da sehr viel passiert“, verrät Amira Pocher vielsagend.

Lesen Sie auch: „Let's Dance“ im Liveblog: Wer tanzt mit wem? +++ Joachim Llambi nicht dabei! +++ Rurik Gislason in Doppelrolle >>

Schlimmste „Let’s Dance“-Szene für Amira Pocher

Und sie wird sogar noch deutlicher. „Ich werde alles dafür tun, dass Olli ein gutes Gefühl dabei hat. Ich will nicht, dass mein Mann sich sinnlos Sorgen machen muss. Er kennt die Abläufe. Außerdem sind ja alle Profitänzer vergeben – was für manche ja auch kein Hindernis ist“, verrät Amira Pocher pikante Details mit einem süffisanten Lachen.

Und was war ihr bisher schlimmster „Let’s Dance“-Moment? Als sich ihr Mann beim Discofox-Marathon eindeutig zweideutig halb nackt auf Tanzpartnerin Christina Luft legte – die Szenen sind in die „Let’s Dance“-Geschichte eingegangen. „Das war für mich ’ne Nummer zu viel“, gesteht Amira Pocher. „Er hat wohl den Schuss nicht gehört.“

Lesen Sie auch: Kampfansage bei „Let’s Dance“: Weltmeister Mathias Mester will wahre Größe in Punkten messen >>

So nahe kommen will Amira Pocher ihrem Tanzpartner in dieser Staffel nicht. „Let’s Dance“ startet am Freitag, 18. Februar, um 20.15 Uhr, mit der großen Kennenlernshow in die neue Staffel. Dann erfahren Amira Pocher und die anderen 13 tanzwilligen Stars auch, mit welchem Profi sie in den nächsten Wochen oder gar Monaten übers Parkett wirbeln dürfen.

Die Promis der neuen Staffel „Let’s Dance“

Zum Promi-Cast der neuen Staffel der Tanzshow gehören Model Cheyenne Ochsenknecht, „Ninja Warrior“-Star René Casselly, Sänger Mike Singer, Prinzessin Lilly zu Sayn-Wittgenstein-Berleburg, Nachwuchspolitikerin Caroline Bosbach, Para-Leichtathlet Mathias Mester, Sängerin Michelle, Schauspielerin Sarah Mangione, GZSZ-Star Timur Ülker, Schauspieler Hardy Krüger jr., Moderatorin Amira Pocher, Journalistin Janin Ullmann, Comedian Bastian Bielendorfer und Moderator Riccardo Basile.

Die Profis der neuen Staffel „Let’s Dance“

Als Profi-Tänzerinnen an den Start gehen Isabel Edvardsson, Ekaterina Leonova, Christina Luft, Kathrin Menzinger, Malika Dzumaev, Vorjahressiegerin Renata Lusin und Patricija Ionel (ehem. Belousova). Bei den Männern tanzen Massimo Sinató, Andrzej Cibis, Christian Polanc, Evgeny Vinokurov, Vadim Garbuzov, Valentin Lusin und Zsolt Sándor Cseke um den Pokal.