Rúrik Gislason und Fabian Hambüchen treten im TV-Duell gegeneinander an. dpa/Rolf Vennenbernd, IMAGO/Sven Simon

Sie haben beide längst bewiesen, dass sie Wettkämpfer sind – und immer gewinnen wollen. Jetzt treffen sie im Duell bei der Pro7-Show „Schlag den Star“ aufeinander.  Ex-Fußballer Rúrik Gíslason legt sich mit Turner Fabian Hambüchen an.

Lesen Sie auch: Heidi Klum: Mega-Vermögen enthüllt – so reich ist sie wirklich! >>

Gíslason und Hambüchen: Beeindruckend muskulöse Oberkörper!

Da können sich die Fans auf etwas gefasst machen. Die beiden Männer mit den beeindruckend muskulösen Oberkörpern treten in der größten Spielshow Deutschlands gegeneinander an. Die nächste Ausgabe verspricht also Spannung. Denn der 34-jährige Ex-Turner und Olympiasieger Fabian Hambüchen sowie der gleichaltrige Ex-Fußballer Rúrik Gíslason haben beide als Sportprofis ihre Wettkampfhärte schon bewiesen.

Lesen Sie auch: Schockierende Bilder: Caro Daur blutend in Klinik eingeliefert – was ist da passiert? >>

Während der Olympiasieger am Reck seinen Körper durch jahrzehntelanges Training geformt hat, bewies der gebürtige Isländer in den letzten Jahren eindrucksvoll, dass er nicht nur auf dem Fußballplatz seine Talente zeigen kann.

Rúrik Gislason. dpa/Rolf Vennenbernd

Olympiasieger gegen Ex-Fußballprofi

Im vergangenen Jahr gewann Gíslason als Tänzer bei der RTL-Show „Let‘s Dance“. Dabei begeisterte der blonde Sportler nicht nur die weiblichen Fans vor dem Fernseher. Auch Tanz-Experten und die Verantwortlichen des Senders waren schwer beeindruckt.

Als zuletzt Chef-Juror Joachim Llambi wegen Krankheit ausfiel, engagierten sie kurzerhand den attraktiven Gíslason für die Jury.

Lesen Sie auch: Horror-Unfall von zwei Straßenbahnen: 26 Verletzte, drei schweben in Lebensgefahr – 100 Retter im Einsatz! >>

Fabian Hambüchen. IMAGO/Sven Simon

Hambüchen und Gíslason: Es geht um mehr als nur Fitness!

Fabian Hambüchen und Rúrik Gíslason werden in maximal 15 Spielen gegeneinander antreten. Dabei ist aber die körperliche Fitness sicher nur ein Schlüssel zum Erfolg. Ohne Geschicklichkeit, gute Nerven und Wissen ist der Sieg bei „Schlag den Star“ wohl nicht drin. Spannend wird es, zu sehen, ob die sprachlichen Probleme von Gíslason sich auswirken werden.

So oder so: Der Gewinner wird am Ende stolze 100.000 Euro mit nach Hause nehmen.

Moderiert wird die Spielshow  wie immer von Elton (50). Fabian Hambüchen ist übrigens nicht zum ersten Mal bei „Schlag den Star“ dabei. 2016 trat er gegen Comedian Bülent Ceylan (46) an – und gewann deutlich. Gehen wir davon aus, dass von Gíslason etwas mehr Gegenwehr zu erwarten ist.

Das Duell der Profi-Sportler ist zu sehen am Sonnabend, 12. März um 20:15 Uhr bei Pro7.