Rurik Gislason und Renata Lusin tanzen zusammen bei Let's Dance. Foto: dpa/Andreas Renz

Seit 2018 ist die russische Tänzerin Renata Lusin ein fester Teil der beliebten Tanz-Show „Let's Dance“. Sie tanzte schon mit Jimi Blue Ochsenknecht, Schauspieler Jan Hartmann, „Ninja Worrior“ Moritz Hans und nun mit dem ehemaligen Profi-Fußballer Rurik Gislason. Die beiden bekamen ohnehin bereits viel Aufmerksamkeit für ihre Tanzperformance - aber auch für ihre Erscheinung. Zu schön für diese Welt seien die beiden, waren sich viele Zuschauer einig. Und die dürften jetzt noch einmal davon überzeugt worden sein. Denn Renata Lusin zog sich für den Playboy aus.

„Let's Dance“-Profi Renata Lusin ziert das Cover des Playboy Foto: Sacha Höchstetter/PLAYBOY Deutschland April 2021

„Ich liebe es, mich so zu zeigen und zu geben, wie ich bin“, sagte Lusin dem Playboy im Interview. Das gelte für ihre Tanzperformance genauso wie für ihren Körper. „Ich habe nicht die klassischen weiblichen Rundungen“, so die 33-Jährige. „Aber ich bin eine Powerfrau. Das kommt auf den Fotos auch wirklich gut zur Geltung, und das will ich auch zeigen.“

Lesen Sie auch: „Let's Dance“-Kandidatin Lola Weippert: Mein Tanzpartner braucht Stahlkappen >>

Auf dem Parket gelingt ihr das nicht nur mit Ex-Fußballer Rurik Gislason ziemlich gut, sondern auch mit ihrem Ehemann Valentin Lusin. Die beiden lernten sich im Alter von 16 Jahren kennnen. Renata, die aus der russischen Stadt Kasan stammt, absolvierte gerade eine Tanzausbildung in Moskau und war auf der Suche nach einem neuen Tanzpartner. Da meldete sich die Familie von Valentin und lud Renata zum Probetraining nach Düsseldorf ein, wo der gebürtige St. Petersburger seit seinem siebten Lebensjahr wohnte.

Längst ist Düsseldorf für beide der Lebensmittelpunkt geworden. Zusammen gewannen die beiden mehrere Tanz-Turniere, 2014 krönten sie ihre Liebe mit der Hochzeit. Auch Valentin ist Profitänzer bei „Let's Dance“. Er tanzte bereits mit Moderatorin Charlotte Würdig, Musikerin Ella Endlich und Nachrichtenmoderatorin Ulrike von der Gröben. In dieser Staffel tritt er mit Schauspielerin Valentina Pahde an. 

„Let's Dance“: Eifersüchteleien gibt es bei Renata und Valentin Lusin nicht

Eifersüchtig auf die Nähe, die sie als Tanzprofis ganz natürlich mit den Promis auf dem Parkett haben, sind sie nicht. „Wenn einer von uns beiden eifersüchtig wäre, hätten wir den falschen Beruf ergriffen“, sagt Renata Lusin. Das gilt auch für die Fotos im Playboy, über die die beiden im Vorfeld gesprochen haben. „Mein Mann liebt die Bilder genauso sehr wie ich“, sagt Renata.

Renata Lusin will mit den Fotos zeigen, dass sie eine Powerfrau ist.  Foto:  Sacha Höchstetter/PLAYBOY Deutschland April 2021

Für die Zukunft haben die beiden auch schon konkrete Pläne, wie Renata dem Playboy verrät. „Ich möchte mit meinem Mann Kinder bekommen, vielleicht so in ein bis zwei Jahren. Aber erst mal wollen wir jetzt unsere Tanzschule Lusin aufbauen.“

Doch bevor es so weit ist, muss erstmal die aktuelle „Let's Dance“-Staffel zuende gedreht werden. Für Renata und Tanzpartner Rurik Gislason steht am Freitagabend der Wiener Walzer zu „Powerful“ von Major Lazer und Ellie Goulding an.

Weitere Motive gibt es exklusiv nur beim Playboy.