Schauspielerin Valentina Pahde ist im „Let's Dance“-Finale die beste Tänzerin. Rolf Vennenbernd/dpa

Natürlich will den Pott jeder mit nach Hause nehmen: Heute Abend (ab 20.15 Uhr, RTL) kämpfen Valentina Pahde, Nicolas Puschmann und Rúrik Gíslason um den Titel „Dancing Star 2021“. Wenn es nach der Meinung der Fans geht, ist die Sache klar: Frauenschwarm Rúrik Gíslason soll das Rennen machen. Viele Promis solidarisieren sich mit dem „Prince Charming“ Nicolas Puschmann. Die Jury hält GZSZ-Star Valentina Pahde für die beste Tänzerin. Und genau die bekommt jetzt einen Ritterschlag. Let’s Dance“-Profi Renata Lusin, Ehefrau von Valentina Pahdes Tanzpartner Valentin Lusin und Partnerin von Rúrik Gíslason, sagt: „Valentina tanzt besser als ich.“

Lesen Sie auch: „Let’s Dance“-Stars Renata und Valentin Lusin: Nach dem Titel kommt nun das Baby >>

Der Respekt könnte nicht größer sein. Während Valentina Pahde mit Valentin Lusin und Rúrik Gíslaon mit Renata Lusin (ja, im Finale tanzt ein Ehepaar gegeneinander) am Abend vor dem großen Finale mit einem Instagram-Live-Beitrag online gehen, werben alle schon einmal um die Stimmen der Fans. Denn die entscheiden am Ende über den Sieger. Mitten im Video kommt Renata Lusin plötzlich ins Schwärmen. Über ihren Profi und dessen Trainingsfleiß sowieso. Vor allem aber über ihre Gegnerin.

Lesen Sie mehr dazu: Mega-Panne beim „Let's Dance“-Finale: Manipuliert RTL das Zuschauer-Voting zu Gunsten von Valentina Pahde? >>

Valentina Pahde tanzt „High-End-Level“

„Bei der super Haltung von Valentina kann ich nicht mithalten. Da sehe ich in der Profi-Challenge nächste Woche wohl alt aus in den Armen meines Mannes“, sagt Renata Lusin, die eine Woche nach dem Finale noch einmal auf dem RTL-Tanzparkett stehen wird und zusammen mit Valentin Lusin gegen andere Profipaare antreten wird.

Lesen Sie auch: „Let’s Dance“-Finale: Harte Probe für diese Ehe – wegen Rúrik Gíslason und Valentina Pahde >>

Rolf Vennenbernd/dpa
Gilt als beste Tänzerin der aktuellen „Let's Dance“-Staffel: Valentina Pahde mit ihrem Profitänzer Valentin Lusin.

Schon vor einigen Wochen hatte Renata Lusin verraten:  „Ich hatte Tränen in den Augen, als Valentin getanzt hat mit Valentina.“ Damals hatte Valentina Pahde als erste Promi überhaupt mit einem Wiener Walzer 30-Jury-Punkte geholt. „Er hatte so einen Spaß. Das war so eine Leidenschaft, die er ausstrahlt. Ihn so strahlend zu sehen, macht mich unglaublich stolz. Aber Valentina ist auch ein Traum. Wie sie tanzt, das ist High-End-Level“, sagt Renata Lusin.

Lesen Sie auch: „Let’s Dance“-Star Rúrik Gíslason: So helfen ihm Natalie Portman und Thor im Finale >>

Renata Lusin gibt nicht kampflos auf

Genau diesen Tanz zeigen Valentina Pahde und Valentin Lusin heute Abend noch einmal. Dazu als Jurytanz eine Rumba zu „No Se Por Que Te Quiero“. Und ihr Freestyle wird eine Mischung aus Slowfox, Quickstep und Charleston zu den Marilyn-Monroes-Songs „Wanna Be Loved By You“, „Diamonds Are A Girl‘s Best Friend“ und „My Heart Belongs To Daddy“.

Lesen Sie auch: „Let‘s Dance“-Star Valentina Pahde: Rippenbruch! So tanzte sie sich tapfer ins Finale >>

Rolf Vennenbernd/dpa
Stehen in der Gunst der „Let's Dance“-Fans ganz oben: Rúrik Gíslason und Renata Lusin.

Den Sieg kampflos hergeben will und wird Renata Lusin natürlich trotzdem nicht. Immerhin entscheiden am Ende eben die Fans. Und die sind verliebt in Rúrik Gíslason, der ebenfalls eine beeindruckende Tanzkarriere in den vergangenen drei Monaten hingelegt hat. Sie tanzen einen Jive als Lieblingstanz. Mit diesem Tanz hatte das Paar im März 30 Punkte abgesahnt. „Dieser Jive wird zum Musterbeispiel für alle werden, die in Zukunft einen Jive tanzen müssen“, erklärte Chef-Juror Joachim Llambi damals vollen Lobes. Außerdem performen Rúrik Gíslason und Renata Lusin als Jurytanz einen Tango zu „Let's Dance“ von David Bowie. Der Freestyle wird eine Mischung aus Contemporary, Wiener Walzer,Paso Doble und Rumba zum Thema „Thor“.

Lesen Sie auch: „Let’s Dance“-Finalist Nicolas Puschmann: Jetzt arbeitet er an seiner Gesangskarriere – und dieser DSDS-Star hilft dabei >>

Der Weg ins „Let's Dance“-Finale von Valentina Pahde (insgesamt 383 Punkte):

  • Kennenlern-Show: 21 Punkte im ersten Gruppentanz für einen Cha Cha Cha
  • Show 1: 23 Punkte für den Tango
  • Show 2: 30 Punkte für den Quickstep
  • Show 3: 22 Punkte für die Rumba
  • Show 4: 27 Punkte für die Salsa
  • Show 5: 30 Punkte für den Slowfox
  • Show 6: 27 Punkte für den Jive
  • Show 7: 30 Punkte für den Wiener Walzer
  • Show 8: 27 Punkte im Charleston
  • Show 9: 30 Punkte für den Magic Moment und 27 Punkte im Tanz-Duell Bollywood gegen Lola Weippert
  • Viertelfinale: 30 Punkte für den Contemporary und 26 Punkte für die Samba als Trio-Tanz
  • Halbfinale: 25 Punkte für den Cha Cha Cha und 29 Punkte für den Paso Doble

Der Weg ins „Let's Dance“-Finale von Rúrik Gíslason (insgesamt 382 Punkte):

  • Kennenlern-Show: 18 Punkte im ersten Gruppentanz für einen Cha Cha Cha
  • Show 1: 24 Punkte für die Salsa
  • Show 2: 27 Punkte für den Wiener Walzer
  • Show 3: 30 Punkte für den Jive
  • Show 4: 26 Punkte für den Tango
  • Show 5: 29 für den Quickstep
  • Show 7: 30 Punkte für den Cha Cha Cha
  • Show 8: 26 Punkte für die Samba
  • Show 9: 30 Punkte für den Magic Moment und 26 Punkte im Tanz-Duell Flamenco gegen Simon Zachenhuber
  • Viertelfinale: 30 Punkte für den Paso Doble und 25 Punkte im Trio-Tanz für eine Slowfox
  • Halbfinale: 30 Punkte für den Charleston und 30 Punkte für den Contemporary