Will „Let's Dance“ gewinnen und verzichtet dafür sogar auf Pizza: GZSZ-Star Valentina Pahde. dpa, imago

Wer so viel tanzt, muss zwangsläufig abnehmen. Mehr als sechs Kilo hat GZSZ-Star Valentina Pahde im Laufe der aktuellen „Let’s Dance“-Staffel bereits verloren. Zu Beginn sei jede Woche ein Kilo gepurzelt, verrät die 26-Jährige. Am Gewicht kann es also nicht liegen, dass ihr Tanz-Partner und Profi Valentin Lusin der Schauspielerin jetzt ein Ultimatum stellt. Seine Forderung: Keine Pizza mehr bis zum Finale.

Lesen Sie auch: „Let’s Dance“-Kleider-Schneider: So viel kosten die Funkel-Fummel von Lola Weippert, Valentina Pahde und Co. >>

Wer dem GZSZ-Star auf den Social-Media-Kanälen folgt, der bekommt hier mal Fast Food serviert und da mal was Selbstgebackenes von ihrer Schwester. Tanz-Partner Valentin Lusin scherzte jüngst in einer Instagram-Story, sie würden jetzt nur noch Fotos vom Essen teilen.

„Let’s Dance“-Training fiel Valentina Pahde richtig schwer

Tun sie natürlich nicht. Dafür verraten die zwei aber, warum ungesundes Essen ab jetzt tabu ist. „In der Woche, in der wir den Jive getanzt haben, haben wir mittags Pizza gegessen und selbstgemachte Zimtschnecken“, erzählt Valentina Pahde. Den Jive hatten Valentina Pahde und Valentin Lusin in der sechsten Show von „Let's Dance“ vor der Brust. Ein richtig schwerer und schwungvoller Tanz.

Lesen Sie auch: Valentina Pahde und Rúrik Gíslason stellen diese „Let’s Dance“-Ehe auf eine hammerharte Probe >>

„In dem Essen war richtig viel Hefe drin“, erinnert sich der „Let’s Dance“-Tanzprofi. Und das hatte fatale Folgen.

dpa
Wollen „Let’s Dance“ gewinnen: Valentin Lusin und Valentina Pahde.

Danach hätten sich beide selbst gefühlt wie Hefeteig. „Ich hatte sooo einen Bauch“, erklärt Valentin und deutet eine Baby-Murmel an. „Und ich dachte, ich muss mich gleich übergeben als er mich hochgehoben hat. Es war der Horror“, erinnert sich Valentina Pahde.

Keine Pizza für Valentina Pahde vor „Let’s Dance“-Finale

90 Minuten habe es gedauert, ehe sie das Essen halbwegs verdaut hatten und wieder auf Betriebstemperatur waren. Viel zu lange, wenn man zehn Stunden am Tag für die nächste Show trainieren muss.

Lesen Sie auch: Was tragen die „Let’s Dance“-Stars eigentlich unter ihren Fast-gar-nichts-Kleiden? >>

Und das hat für richtig schlechte Laune und mieses Training gesorgt. „Wir standen uns gegenseitig im Weg. Das hat uns ein bisschen genervt, ein ganz kleines bisschen“, lässt Valentin erahnen, dass der Stress der beiden mit der Situation dann doch etwas größer war.

Deswegen gibt es nun ein Pizza-Verbot. Und wer weiß: Wenn die zwei das Finale von „Let’s Dance“ vielleicht sogar gewinnen, dann dürfte da sicher eine Familien-Pizza für jeden von ihnen drin sein.