Nicolas Puschmann fand auf dem Trainingsgelände eine verletzte Ente und alarmierte den Tierschutz.  Sceenshot: Instagram

Mit seinem erstklassigen Charleston in der letzten Show von „Let's Dance“ katapultierte sich Nicolas Puschmann endgültig in den Kreis der Top-Favoriten. Nun zeigt der erste deutsche „Prince Charming“ (Datingshow mit schwulen Männern), dass es bei allem Ehrgeiz für die Tanz-Auftritte aber auch wichtigeres gibt. Er unterbrach sein Training für die nächste Sendung am Freitag (20.15 Uhr, RTL), um nichts geringeres zu tun, als ein Leben zu retten. Eine verletzte Ente hatte sich auf das Trainingsgelände des „Prince Charming“ verirrt.

Mitten in den Proben für „Let’s Dance“, bei der Nicolas Puschmann mit seinem Tanz-Partner Vadim Garbuzov wieder die hohen Punkte abkassieren will, verirrte sich im Garten eine Ente. „Wir haben hier eine kranke Ente, die hat einen gebrochenen Flügel“, erklärt der 30-Jährige auf Instagram. „Die leidet und wir würden ihr gern helfen.“

Lesen Sie auch: „Let’s Dance“-Geheimnis gelüftet: Dieser GZSZ-Star tanzt in der neuen Staffel übers Parkett >>

Foto: Rolf Vennenbernd/dpa
Überzeugt bei „Let's Dance“ mit seinem Tanz-Partner Vadim Garbuzov auf ganzer Linie: Nicolas Puschmann (r.) 

Gesagt, getan! Er rief den Tiernotruf. Zur Hilfe kam kein geringerer als Steffan Bröckling, bekannt aus der RTL-Sendung „Tierretter mit Herz“. Er konnte das verletzte Tier schließlich mit Hilfe eines Keschers einfangen. Die Ente wird nun geröntgt und versorgt. Sobald es ihr besser geht, wird sie in die Wildnis zurück entlassen.

Und Nicolas Puschmann? Der hat mit dieser Aktion ganz sicher wieder ein paar Karma-Punkte gesammelt, die am Freitag bei der großen Halbzeit-Show der aktuellen „Let's Dance“-Staffel hoffentlich ins Urteil einfließen werden.