Nicolas Puschmann überzeugt bei „Let’s Dance“ mit tollen Tänzen und beim Vocalcoaching mit einer guten Stimme. dpa, instagram

In dieser Woche werden die letzten Kraft-Reserven mobilisiert – für das große Finale von „Let’s Dance“. Am Freitagabend (20.15 Uhr) hat neben Valentina Pahde und Rúrik Gíslason auch Nicolas Puschmann Chancen auf den Titel „Dancing Star 2021“, auch wenn er als Außenseiter gilt.  Doch wie auch immer dieser Dreikampf ausgeht: Für den „Prince Charming“ steht jetzt schon fest, wie es nach „Let’s Dance“ weitergeht. Er arbeitet an seiner Gesangskarriere. Und so schön ist seine Stimme.

Lesen Sie auch: „Let's Dance“ live: Valentina Pahde, Nicolas Puschmann und Rúrik Gíslason – verrät DIESE Umfrage schon, wer heute Abend gewinnt? >>

„Let’s Dance“-Finalist Nicolas Puschmann wird von DSDS-Star Juliette Schoppmann gecoacht

„Ich habe letztes Jahr entschieden, mit Gesangscoaching zu starten“, erklärt der 30-Jährige. Seine Lehrerein: keine geringere als DSDS-Star Juliette Schoppmann. Auf Instagram teilte Nicolas Puschmann jüngst ein Video, in dem er seine tolle Stimme präsentiert. Auch die DSDS-Zweite von 2003, heutiger Vocalcoach der erfolgreichen Castingshow, ist darin zu sehen. „Das Video ist letztes Jahr bei unserer ersten oder zweiten Stunde entstanden“, sagt der „Let’s Dance“-Finalist und verrät, dass er es kaum abwarten kann, weiter an seiner Stimme zu arbeiten.

Lesen Sie auch: Zoff um Mobbing-Vorwürfe im „Let's Dance“-Halbfinale: Jive von Nicolas Puschmann sorgt für Diskussionen >>

Seit er fünf Jahre alt ist, singt Nicolas Puschmann. Es fing an im Kinderchor seines Dorfes, dann folgte der Gospelchor, irgendwann Musical-Workshops und Vorsingen. „Aber was habe ich nie gemacht? Die Stimme mal genauer unter die Lupe genommen und trainiert. Ich habe immer nur einfach losgesungen, ohne zu wissen, was ich da eigentlich genau mache“, sagt er.

DSDS-Star Juliette Schoppmann gibt Nicolas Puschmann Gesangsunterricht. instagram

Lesen Sie auch: „Let‘s Dance“-Stars Rúrik Gíslason und Valentina Pahde: Hier wird richtig dreckige Wäsche gewaschen >>

DSDS-Star soll Nicolas Puschmann weiterhelfen

Das hat er im letzten Jahr verändert. Und wenn „Let’s Dance“ vorbei ist, legt er noch einmal richtig los. „Nun möchte ich mir ein paar Techniken aneignen und besser werden. Ich fühle mich beim Singen so frei, ausgeglichen und glücklich“, schwärmt „Let’s Dance“-Star Nicolas Puschmann. „Ich möchte alles im Leben machen und ausprobieren, worauf ich Lust habe. Das Leben ist zu kostbar, um zu warten.“

Lesen Sie auch: Valentina Pahde: Wird diese Schwäche der „Let’s Dance“-Favoritin zum Verhängnis? >>

Und wer weiß, vielleicht sorgt der Publikumsliebling im Finale der Tanzshow sogar für eine Überraschung, lässt die Fans die ersten Töne im Live-TV hören? Immerhin verriet er schon vor der Show am Freitag, dass Musical-Fans bei seinem Auftritt besonders auf ihre Kosten kommen werden. Wenn das mal ein Wink mit dem Zaunpfahl ist.

Man darf gespannt sein, was  Nicolas Puschmann und Vadim Garbuzov am Freitagabend (ab 20.15, RTL) auf die Bühne zaubern – und auch, wie die Fans das am Ende finden. Er hat nur Außenseiter-Chancen auf den Titel, sein Ziel aber hat er schon längt erreicht in der Show: den Anblick zweier Männer beim Tanzen normal erscheinen zu lassen. „Und ich glaube, wenn man einfach mit einem Mann tanzt und die Leute das immer öfter sehen, Show für Show – ich glaube einfach, dass wir dann immer mehr Aufklärung haben“.