Die Juroren bei „Let's Dance“: Jorge González (l.), Motsi Mabuse und Joachim Llambi Foto: TVNow/Stefan Gregorowius

Seit Jahren ist Let's Dance eine feste Größe im deutschen Fernsehen. Unter all den Formaten, die RTL so mit Promis auf den Markt wirft, scheint es eines der anspruchsvollsten zu sein. Das belegt auch immer wieder die Güteklasse der Prominenten, die an der Seite von Profitänzern versuchen, ein paar ordentliche Schritte aufs Parkett zu zaubern. Inzwischen läuft die 14. Staffel der Tanzshow. Die vierte Folge am Freitagabend steht dabei ganz unter dem Motto „Born in...“. Das bedeutet:  Alle Promis tanzen zu einem Song aus ihrem Geburtsjahr. 

Lesen Sie auch: „Let's Dance“-Star Rúrik Gíslason: So sehr traf ihn der Tod seiner Mutter >>

Nach Schlagersängerin Vanessa Neigert schied in der der Vorwoche nun auch Model Kim Riekenberg aus. Passiert kein Wunder, dürfte es in der nächsten Folge Ex-Tagesschau-Sprecher Jan Hofer oder Ballermann-Star Micki Krause treffen. Beide hatten zuletzt schlechte Noten von der Jury erhalten. Retten will sich Hofer an der Seite von Profi-Tänzerin Christina Luft mit einem Tango zu „Rote Rosen, Rote Lippen, Roter Wein“ von René Carol. Krause versucht es mit Tänzerin Malika Dzumaev mit einer Rumba zu Elton Johns „Your Song“. 

Die Tanz-Paarungen bei Let's Dance

  • Die niederländische Sängerin Ilse DeLange und Evgeny Vinokurov: Cha Cha Cha zu „Yes Sir, I Can Boogie“ von Baccara
  • Schauspielerin Valentina Pahde und Valentin Lusin: Rumba zu „Endless Love“ von Luther Vandross, Mariah Carey
  • Ex-Fußballer Rúrik Gíslason und Renata Lusin: Jive zu „Don't Worry, Be Happy“ von Bobby McFerrin
  • Sport-Moderator Kai Ebel und Kathrin Menzinger: Paso Doble zu „You Really Got Me“ von The Kinks
  • Soziologin Auma Obama und Andrzej Cibis: Slowfox zu „Will You Love Me Tomorrow“ von The Shirelles
  • Boxer Simon Zachhuber und Patricija Belousova: Contemporary zu „I Don't Want To Miss A Thing“ von Aerosmith
  • „Prince Charming“ Nicolas Puschmann und Vadim Garbuzov: Slowfox zu „Enter Sandman“ von Metallica
  • Schauspieler Erol Sander und Marta Arndt: Wiener Walzer zu „Nights in White Satin“ von The Moody Blues
  • Ballermann-Star Micki Krause und Malika Dzumaev: Rumba zu „Your Song“ von Elton John
  • Ex-Tagesschau-Spreher Jan Hofer und Christina Luft: Tango zu „Rote Rosen, Rote Lippen, Roter Wein“ von René Carol
  • Moderatorin Lola Weippert und Christian Polanc: Jive zu „Wannabe“ von Spicegirls
  • Sängerin Senna Gammour und Robert Beitsch: Slowfox zu „I Was Made For Loving You“ von Kiss

Ganz und gar keine Sorgen vor dem Ausscheiden müssen hingegen GZSZ-Star und Ex-Fußballer Rúrik Gíslason haben. Die beiden ertanzten in den vergangenen Wochen Bestnoten. Und zwar jeweils zusammen mit einer Hälfte des Lusin-Ehepaares. Valentina tanzt mit Valentin, Rúrik mit Renata. Nach den ersten drei Shows sind die beiden Paare längst die Favoriten auf den Sieg. Auch Auma Obama, die Halbschwester von Ex-US-Präsident Barack schlug sich zuletzt sehr gut. Zudem schlagen sich der erste deutsche „Prince Charming“ und Moderatorin Lola Weippert ziemlich gut.

Lesen Sie auch: „Let's Dance“-Kandidatin Lola Weippert: „Ich bekomme jeden Tag Hassnachrichten“ >>

Diese vierte Folge der 14. Staffel wird übrigens zudem auch Platz für einen Gastauftritt bieten. Maite Kelly, die 2011 an der Seite von Christian Polanc bei Let's Dance gewonnen hatte und im Jahr darauf in der Jury saß, wird ihren neuen Song „Hello“ bewerben. Man hilft sich eben unter alten Kollegen.