Bei „Jauch gegen Sigl - Die Revanche“ wäre Günther Jauch und seinem Team eine Frage zu einem DDR-Kultfilm fast zum Verhängnis geworden. RTL/Frank W. Hempel

Eine Frage der Ehre: In „Jauch gegen Sigl – Die Revanche“ bekam der Verlierer der Auftaktfolge Hilfe! Günther Jauch spielte im Team, wollte Bergdoktor Hans Sigl endlich schlagen. Doch es kam ganz anders. Der „Wer wird Millionär“-Moderator verzweifelte an einer Frage, die wohl jeder echte Ossi aus dem FF hätte beantworten können. Hätten Sie es gewusst?

Schauspielerin Sophia Thomalla, Comedian Wigald Boning, Komiker und Kabarettist Torsten Sträter und Sängerin Patricia Kelly traten gemeinsam mit Günther Jauch im „Team Jauch“ gegen Hans Sigl an. Bei so viel geballter Wissenspower sollte doch für jede Frage der passende Experte am Tisch sitzen – oder nicht?

Jetzt auch lesen: „Kampf der Reality Stars“: Raten sie mal, mit wem „Berlin - Tag & Nacht“-Rüpel Jan Leyk noch ein Hühnchen zu rupfen hat! >>

DAS ist die Frage zum DDR-Erotik-Film

Nein! Denn als nach einem bekannten Erotik-Film der 70er-Jahre gefragt wurde, hatte niemand auch nur den Hauch einer Idee. Und darum ging es:

„‚Sieben Sommersprossen‘ genoss absoluten Kultstatus in der DDR und wird oft verglichen mit …? A: der „Sesamstraße“, B: der „Fernsehlotterie“, C: der „Hitparade“ oder D: dem „Schulmädchenreport“, wollte Moderator Oliver Pocher wissen.

Lesen Sie auch: DSDS-Hammer im Jahr eins nach Dieter Bohlen: Ausgerechnet Thomas Anders sitzt jetzt in der Jury >>

„Ich habe keinen blassen Schimmer“, muss Sophia Thomalla zugeben. „Ich habe nur in zwei von denen mitgespielt“, scherzt Torsten Sträter und meint zu wissen: „Ich glaube, danach gibt es ein kleines Einspielfilmchen. Darum ist es im Leben nicht der ‚Schulmädchenreport‘.“

Oliver Pocher, Günther Jauch und Hans Sigl (von links)  in der Quizshow „Jauch gegen Sigl - Die Revanche“ RTL/Frank W. Hempel

DAS ist die Antwort von Günther Jauch zur „Sieben Sommersprossen“-Frage

Günther Jauch ließ sich überzeugen, die kultige Erotik-Klamotte war als Antwort aus dem Rennen. Nach einigem Hin und Her loggte „Team Jauch“ die „Sesamstraße“ ein. Sehr zur Freude von Hans Sigl. Denn das war leider falsch.

Lesen Sie auch: Baby-Bombe geplatzt! Britney Spears ist wieder schwanger >>

Im Jugendfilm „Sieben Sommersprossen“ aus der DDR geht es um nackte Teenies und die erste Liebe. Er war eine der erfolgreichsten Produktionen der Defa. Allein 1978 zählte der Film nach seinem Start im Oktober mehr als 1,2 Millionen Besucher. Neben der Geschichte wurde der Film durch die natürlichen, aber harmlosen Nacktszenen der jungen Darsteller für viele Zuschauer attraktiv.

Die Antwort „Schulmädchenreport“ wäre also richtig gewesen. Hätten Sie das gewusst?

Da Günther Jauch und seine Helfer lagen bei vielen anderen Fragen aber richtig. So ging der Sieg am Ende ans „Team Jauch“. Es erspielte für das Studiopublikum, also für seine Tribünenhälfte, 50.000 Euro.