Broilers-Sänger Sammy Amara bei einem Auftritt beim Musikfestivals Rock am Ring dpa/Thomas Frey (Archivbild)

An Absagen in der Corona-Pandemie haben sich Fans längst gewöhnt. Nun sind die Corona-Zahlen auf einem niedrigen Niveau, Konzerte finden in einem gewissen Rahmen wieder statt. Dennoch hat die Düsseldorfer Kult-Punkband Broilers ihre für August geplante Tournee wegen Erkrankung von Sänger Sammy Amara abgesagt. „Bei Sammy wurde eine Herzmuskelentzündung diagnostiziert, die es leider unmöglich macht, für die Konzerte zu proben, geschweige denn, sie zu spielen“, teilte die Band am Donnerstag mit. „Es tut uns sehr leid und fällt uns verdammt schwer, aber wir müssen die komplette „Broilers Social Club“-Tour für den kommenden August absagen.“

Die Band postete auf Facebook ein Bild des Sängers auf einem Krankenbett, den Arm in die Höhe gereckt.

Broilers-Konzerte fallen ersatzlos aus

Der Sänger sei inzwischen wieder zu Hause und werde „in den nächsten Wochen diverse Gänge runterschalten müssen“, teilte die Band mit. Die Konzerte fielen ersatzlos aus und würden nicht nachgeholt. Bereits erworbene Tickets sollen erstattet werden. Mit „Puro Amor“ landeten die Broilers eines der erfolgreichsten Alben des ersten Halbjahrs 2021 in Deutschland.

Herzmuskel-Entzündungen waren im Zusammenhang mit seltenen Nebenwirkungen von Impfstoffen ins Gerede geraten. Dutzende jüngere, meist männliche Personen waren infolge dieser seltenen Komplikation gestorben, nachdem sie den Biontech/Pfizer-Impfstoff erhalten hatten.