Pietro Lombardi singt auf einem Konzert Foto: imago images/Christoph Hardt

Seit Pietro Lombardi vor fast zehn Jahren bei Deutschland sucht den Superstar gewann, spielt sich ein Großteil seines Lebens in der Öffentlichkeit ab. Er nahm an mehreren TV-Shows teil und trennte sich vor den Augen der Öffentlichkeit von seiner Frau Sarah. Auch auf Instagram lässt er seine Fans sehr stark an seinem Leben teilhaben - so auch zu Silvester, als er sich in einem knapp sechsminütigen Video an seine Fans wandte.

Zunächst bedankte er sich mit emotionalen Worten und einer etwas zu lauten tragenden Musik im Hintergrund bei seinen Fans für ihre Unterstützung und wünscht ihnen alles Gute für das neue Jahr. Denn das letzte, das fasst der Sänger für sich zusammen, das „war echt kein schönes Jahr für mich“. Doch damit meint der 28-Jährige nicht in erster Linie die Trennung von seiner Kurzzeit-Freundin Laura Maria oder Corona-Pandemie, da die ja alle betreffe, sondern einen Vorfall zu Beginn des Jahres. Denn Pietro wurde um eine Menge Geld betrogen.

Lesen Sie auch: „Deutschland sucht den Superstar“: Diese Kandidaten stellen sich beim Casting Dieter Bohlen und Co. >>

„Ich wurde Anfang des Jahres Opfer von Kreditkartenbetrug“, gestand Pietro. „Wir reden hier nicht von 1000 oder 5000 Euro, sondern wurde mir eine halbe Million Euro geklaut.“ Es sei Geld, das er sich hart erarbeitet habe, sagt Pietro, der selbst nicht aus einem wohlhabenden Elternhaus stammt und daher „jeden Cent schätzt“ wie er sagt. 

„Mein Ziel war es immer, dass es mir und meiner Familie und meinen Engsten gut geht [...] Das hat mich schon wirklich sehr sehr runtergezogen“, erzählt der Künstler, der nicht wirklich glaubt, dass er das Geld jemals wieder zurückbekommt. „Trotzdem versuche ich, positives auszustrahlen“, sagt er. „Das war eine Sache, die mich viel beschäftigt hat. Aber so ist das Leben, es ist nicht alles perfekt.“

Das wichtigste sei ohnehin Gesundheit, sagt Pietro dann noch. Das habe er verstanden, als sein Sohn Alessio mit einem Herzfehler zur Welt gekommen war. Und so wünscht er all seinen Fans für das neue Jahr vor allem, dass sie alle gesund bleiben und die Corona-Zeit schnell vorbei geht. Hauptsache Alessio - und allen anderen geht's gut!