Kanye West in einer Szene seiner neuen Netflix-Serie „jeen-yuhs: A Kanye Trilogy“.  Netflix/AP

Die Polizei von Los Angeles ermittelt gegen Kanye „Ye“ West. Laut eines Sprechers der LAPD wird dem Rapper schwere Körperverletzung vorgeworfen, weil dieser einen Fan attackiert haben soll. Bei einer Anklage und Verurteilung drohen dem Star sogar  bis zu sechs Monaten Gefängnis

Laut des TV-Senders „Fox 11“ war West nach einem Dinner mit seiner neuen Geliebten Julia Fox in Downtown Los Angeles im privaten Club Soho Warehouse gewesen. Gegen 3 Uhr morgens war er dann rausgekommen und zu seinem schwarzen SUV gegangen, der vor der Tür stand – als ihn ein Mann um ein Autogramm fragte. Laut Augenzeugenberichten bat West den Mann und ein paar weitere Autogrammjäger, keine Fotos von ihm zu machen, weil „weil ich gerade so einiges durchmache, was ihr nicht verstehen könnt.“

Galten als Traumpaar und haben sich nun getrennt: Kanye West mit Kim Kardashian Imago Images

Bisher hat es noch keine Festnahmen gegeben

Worauf der Autogrammjäger sagte: „Das ist schon ok, wir haben alle Familienprobleme.“ Daraufhin soll West dem Mann zuerst mit der Faust gegen den Hals und dann gegen den Kopf geschlagen haben. Das Handyvideo eines Augenzeugen bei „TMZ“ zeigt, wie das Opfer auf den Boden fällt und regungslos liegenbleibt. Dann ist „Ye“ zu hören, der zwei Mal brüllt: „Hast du das gesagt, oder nicht?“ Und dann: „Weil das ist gerade fucking passiert!“

Als eine Frau in seiner Entourage versuchte, West zu beruhigen, brüllt dieser: „Komm mir nicht näher! Lass deine Hände von mir.“  Worauf diese zurückbrüllt: „Ich bin Familie“ (bei der Frau soll es sich um eine Cousine von West gehandelt haben).

Lesen Sie auch: Robert Geiss unter Schock! Seine Luxus-Yacht ist undicht! Das ganze Kino ist in Gefahr >>

West und Entourage rasten dann davon, ehe die Polizei eintraf. Laut LAPD-Sprecher „gab es noch keine Verhaftungen“ – die Ermittlungen laufen aber weiter. Das Opfer verweigerte vor Ort medizinische Hilfe, soll sich dann aber selbst in eine Notaufnahme eingeliefert haben.