Gigi Birofio war nicht lange beim „Kampf der Reality Stars“. RTL2

Es war ein kurzer, aber durchaus aufreibender Auftritt von „Ex on the Beach“-Liebling Gigi Birofio bei „Kampf der Reality Stars“. Doch noch in der Folge in der er am thailändischen Traumstand ankam, musste der Schwabe mit italienischen Wurzeln schon wieder gehen. Das Rauswahl-Ergebnis bei der „Stunde der Wahrheit“ war da ziemlich eindeutig, wobei nicht alle Entscheidungen seiner Mitstreiter nachvollziehbar waren.

„Kampf der Reality Stars“: Gigi und Aminata kamen mit dem Auto zum Traumstrand

Wegen anhaltender Unwetter während der Dreharbeiten in Thailand wurden Gigi Birofio und Ex-GNTM-Kandidatin Aminata Sanogo in der siebten Folge von „Kampf der Reality Stars“ nicht wie üblich mit dem Boot, sondern auf dem Landweg mit dem Auto an den Traumstrand gebracht. 

Dort verdrehte Gigi zunächst einmal „Prince Charming“-Schönling Gino Bormann den Kopf, dann warf er nachvollziehbarerweise den bei vielen beliebten und deshalb so gefährlichen Konkurrenten Chris Broy aus der Show. Danach sah man Gigi kaum noch, andere Geschichten – wie der sich langsam immer mehr aufbauende Streit zwischen Kader Loth und Andrej Mangold – erschienen den Produzenten spannender.

Erst in der „Stunde der Wahrheit“ spielte Gigi wieder eine Rolle - und zwar keine schöne, denn nach wenigen Tagen bei „Kampf der Reality Stars“ musste er schon wieder gehen. Sechs der 12 Promis gaben ihm in der Stunde der Wahrheit ihre Münze - und sorgten so für seinen Auszug. Doch nicht alle Stimmen waren am Ende nachzuvollziehen.

Jenefer Riili und Chris Broy waren bei „Kampf der Reality Stars“ Bezugspersonen. RTL2

„Kampf der Reality Stars“: Nicht bei allen war klar, warum sie Gigi wählen

Während es durchaus verständlich war, dass Jenefer Riili Gigi aus der Show haben wollte, nachdem der ihre Bezugsperson Chris aus der Sala geworfen hatte, war nachvollziehbar. Weniger verständlich war dem Zuschauer, was eigentlich genau zwischen Cosimo Citiolo und Gigi vorgefallen war. Die beiden gaben sich bei der „Stunde der Wahrhei“t gegenseitig ihre Stimme, begründen wollten sie es beide nicht.

Und auch Claudia Oberts Entscheidung war nicht zwingend nachzuvollziehen. Die Reality-TV-Größe sagte in ihrer Begründung an Gigi gerichtet: „Ich bin hier für Show und ich habe dich auch gebeten zu performen, aber dann hast du gesagt, du würdest das nicht machen, weil du nicht willst, dass es deine Freundin im Fernsehen sieht.“ Und damit ließ RTL2 seine Zuschauer zurück. Keine Erklärung, keine Rückblende nichts! Dennoch: Gigis Schicksal bei „Kampf der Reality Stars“ war längst besiegtelt.

Claudia Obert gab Gigi bei „Kampf der Reality Stars“ ihre Stimme. RTL2

„Kampf der Reality Stars“: DARUM wählte Claudia Cosimo

Auf Instagram verriet der Schwabe dann aber, was Claudia bei „Kampf der Reality Stars“ dazu bewogen hatte, Gigi rauszuwählen. Claudia habe an einem der Abende in der Sala herausgefunden, dass Gigi früher einmal gestrippt habe, erzählt er in seiner Story. „Und dann wollte sie unbedingt, dass ich für sie strippe.“ Gigi habe dann abgelehnt. „Ich habe gesagt sein, das geht nicht, ich habe eine Freundin“, berichtet Gigi. Doch das habe Claudia Obert nicht akzeptieren wollen - und gab Gigi ihre ganz persönliche Quittung dafür.

Der zweite Kandidat, der in dieser Folge von „Kampf der Reality Stars“ rausflog, war übrigens Ex-„Love Island“-Star Mike Heiter. Eine richtige Begründung lieferte auch hier kaum einer der Stars.

Lesen Sie auch: „Love Island“: Jetzt zeigt RTL2 die ersten Singles der sechsten Staffel – zwei von ihnen sind schon bekannt >>

Kampf der Realitystars läuft immer Mittwochs auf RTL2. Bereits am Wochenende zuvor ist die neue Folge auf der Straming-Plattform TVNow zu sehen.