Kader Loth nimmt trotz Corona-Angst an öffentlichen Veranstaltungen teil. imago images/APress

Kann man vorsichtig genug sein, wenn es um den Schutz vor dem Corona-Virus geht? Wenn es nach Kader Loth geht, nicht. Der TV-Star verrät nun: Sex gibt’s nur noch mit Kissen und Maske!

Sie haben richtig gelesen. Die 48-Jährige schützt sich beim Geschlechtsverkehr jetzt auch vor Corona. „Ich habe nun ein sehr großes, hohes Kissen im Bett, welches mich von meinem Partner trennt. Da hat jeder seine Seite. Vielleicht ist es übertrieben, aber jetzt bin ich einfach vorsichtig“, erklärt sie in der Bild.

Lesen Sie auch: ach Tod von Mirco Nontschew (†52): Erste Details bekannt +++ „Supertalent“-Moderator Chris Tall unterbricht Entscheidung für rührende Worte >>

Kader Loth: Angst vor Corona sogar beim Sex

Für die einen mag das übertrieben klingen. Doch Kader Loth hat einfach Angst, sich erneut mit der heimtückischen Krankheit anzustecken. Vergangenes Jahr infizierte sie sich, litt unter starken Symptomen, musste sogar ins Krankenhaus.

„Es war eine der schlimmsten Erfahrungen, die ich je gemacht habe“, sagte die 48-Jährige nach der Genesung. „Ich dachte, ich sterbe. Ich hatte eine schwere Lungenentzündung und einen extremen Verlauf insgesamt“, so Kader Loth. Sie sei dann in eine Depression geraten, habe „tagelang und wochenlang danach noch geweint“.

Lesen Sie auch: „Budget-Königin“ ernährt fünfköpfige Familie für weniger als 50 Euro pro Woche – DAS sind ihre Top-Spar-Tipps >>

Kader Loth und Partner Ismet Atli haben nach ihren Angaben nur noch mit Kissen und Maske Sex. imago images/APress

Kader Loth: Zu Hause mit Maske, öffentlich lieber ohne!

Das soll ihr auf keinen Fall ein zweites Mal passieren. Deshalb greift die Reality-Darstellerin zu drastischen Maßnahmen. Und die heißen eben auch: Kissen zwischen sich und ihrem Partner Ismet im Bett, Küssen nur noch mit Maske. „Ich bin nach wie vor traumatisiert“, meint sie zur Bild. „Es gibt daher so gut wie keine Zärtlichkeiten mehr mit meinem Partner, und wenn doch, dann nur mit Maske.“

Lesen Sie auch: Adventskranz selber machen: Mit diesen Tipps und Tricks wird er perfekt und hält lange frisch >>

Leidet darunter nicht die Beziehung? Tut sie! „Ich kann schon sagen, dass Corona in unserer Beziehung die Zärtlichkeiten zerstört hat“, gibt Kader Loth zu. Aber: „Der Gedanke, dass ich mich wieder anstecken könnte, nimmt mir aber jede Lust.“

Aber: Die Lust auf öffentliche Auftritte ist ungebrochen. Auf verschiedenen Fotos aus diesem Jahr zeigt sich Kader Loth mal mit, mal ohne Partner auf Premieren. Zuletzt posierte sie im November bei der Premiere der Sat.1-Show „Helene Fischer – Ein Abend im Rausch“ im Delphi Filmpalast in Berlin. Natürlich ohne Maske. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt.