Bereits seit vielen Jahren moderiert Andrea Kiewel den ZDF-Fernsehgarten. Imago/Eibner

Der ZDF-Fernsehgarten hält sich seit vielen Jahren als echte Institution im deutschen Fernsehen. Das liegt zum einen daran, dass die Musik- und Ratgeber-Show am Sonntagmittag tatsächlich ziemlich viele echte Fans hat, zum anderen aber auch daran, dass die Sendung, die seit mehr als 20 Jahren von Andrea Kiewel moderiert wird, einen gewissen Kult-Faktor erreicht hat, die das gucken der Show in gewisser Weise auch scherzhaft möglich macht. Das zeigt sich immer wieder auf Twitter, aber an diesem Sonntag auch direkt live auf dem Mainzer Lechenberg!

Lesen Sie auch: Horoskop für Montag, den 6. Juni 2022: So wird Ihr Tag heute – laut Ihrem Sternzeichen >>

ZDF-Fernsehgarten: Andrea Kiewel ruft zum Grenzen überwinden auf

Denn diese Sendung steht unter dem Motto „Trau dich“, wie Andrea Kiewel nicht müde wurde zu betonen. Schon zu Beginn musste ein Fernsehgarten-Zuschauer eine Erdbeere mit einer Heuschrecke essen, immer wieder wagten Freiwillige den Bungee-Sprung und dann war da ja auch noch die angekündigte Haar-Challenge. Eine Zuschauerin bekam eine neue Haarfarbe verpasst, eine andere ließ sich den langen Zopf abschneiden - und dann fragte Kiwi ins Publikum: „Will jemand Glatze?“

Lesen Sie auch: „Ex on the Beach“-Star Cedric Beidinger: Die Frau fürs Leben findet man im TV >>

Lesen Sie auch: Ärger bei den Geissens: Carmen und Robert Geiss zoffen sich im Luxus-Hotel auf Ibiza! >>

Zu ihrer Überraschung, war tatsächlich ein Mann bereit, sich die Haare scheren zu lassen. Der stellte sich – wahrscheinlich nicht ganz wahrheitsgemäß als Jean-Paul Freeman – vor und wurde alsbald zur Fernsehgarten-Friseurin Hatice gebracht, die direkt den Rasierer auspackte.

ZDF-Fernsehgarten: Andrea Kiewel findet Freiwilligen für eine Glatze

Während dann also die Haare fielen (und der Bart dran blieb), versuchte Andrea Kiewel noch einiges aus dem Zuschauer herauszupressen. So erfuhr sie, dass er als Lehrer arbeitete aus Nordhessen komme und gerade mit seinen Freunden auf Junggesellenabschied war.

Lesen Sie auch: Er ist der Ösi-Wendler: Ex-Schlagersänger und Verschwörungstheoretiker Christian Anders lästert über Helene Fischer >>

Andrea Kiewel, Fernsehgarten-Friseurin Hatice und der Kandidat, der nicht freiwillig in der Show war. ZDF

Lesen Sie auch: Wahnsinn im ZDF-Fernsehgarten: Fans schockiert über irre Hitlergruß-Szene und Andrea Kiewels Vielfliegerei! >>

Doch dann wurde der Zuschauer plötzlich redselig - erst über seine Haare, dann über den Fernsehgarten. „Wer mich vorher gesehen hat, der wusste schon: irgendwann wird der Moment kommen, dass die Glatze irgendwie auf mich hereinregnen würde. Jetzt ist der Moment gekommen“, sagte er und bedankte sich dann bei Andrea Kiewel und dem Fernsehgarten.

ZDF-Fernsehgarten: Kandidat „nicht freiwillig hier“

Doch dann ging es durchaus spöttisch weiter, denn er sagte: „Ich bin zwar nicht freiwillig hier!“ Vielmehr bekräftigte er noch einmal, dass es sich um seinen Junggesellenabschied handele. Offenbar angetrunken erklärte er, dass seine „männliche Brautjungfer“ die Idee mit dem Fernsehgarten gehabt hatte. „Und jetzt bin ich hier und jetzt muss man das ja irgendwie durchziehen.“ Kiwis erste Reaktion: „Ich knall dir gleich eine!“

Doch weil Andrea Kiewel ein Live-Show-Profi ist, knallte sie dem Freiwilligen dann doch keine, sondern setzte das Interview einfach fort. So erfuhr sie, dass die Standesamtliche Hochzeit schon erledigt sei und die große Feier im August ansteht. Bis dahin können die Haare im Zweifel auch wieder wachsen. Am Ende bekam der hessische Lehrer zur Glatze auch noch eine kleine Geschenktüte überreicht und lächelte seelig in die Kamera.

Lesen Sie auch: Daniela Katzenberger und Lucas Cordalis: Das Reality-Paar ist zurück im Fernsehen! >>

Dieser Junggesellenabschied ist jetzt so etwas wie TV-Geschichte – auch, weil es nicht sein letzter Auftritt gewesen ist. Denn einige Bier später wandte sich der Neu-Glatzkopf erneut an Andrea Kiewel und richtete sich mit einer kleinen Motivationsrede an die Fans. Als er dann so gar nicht ablassen und noch etwas sagen wollte, sprach Kiwi dann aber ein Machtwort und wurde den aufdringlichen Gast dann doch noch los.