Zum ersten Mal spricht Schauspieler Josh Hartnett über seinen Rückzug aus Hollywood. Imago Images

Nach Erfolgsfilmen wie „Pearl Harbor“ und „Black Hawk Down“ galt er Anfang der 2000er als kommender Superstar in Hollywood. Doch dann verschwand Josh Hartnett plötzlich von der Leinwand. In einem TV-Interview mit dem australischen Sender „Sunrise“ sprach der 43-Jährige jetzt zum ersten Mal über den Grund für seinen damaligen Rückzug aus dem Rampenlicht: Der Ruhm hatte seiner Psyche schwer geschadet. Hartnett: „Ich beschloss, dass es das Beste für meine mentale Gesundheit war, mich von Hollywood fern zu halten. Zu Glück habe ich das schon sehr früh im Leben kapiert, dass ich ein gutes Familienleben und stabiles Zuhause brauche. So konnte ich Dinge machen, die wild und wunderbar waren. Wie meine eigenen Filme produzieren, was ein echtes Privileg ist!“

Hartness bereut allerdings bis heute, dass er eine Rolle ausschlagen musste: Er sollte 2005 im Film „Brokeback Mountain“ mitspielen. Sein Part ging an Heath Ledger. Hartnett: „Ich musste absagen, weil ich vertraglich noch an einen anderen Film, ‚Black Dahlia‘, gebunden war. Das habe ich schon bedauert, weil ich unbedingt Joaquim Phoenx küssen wollte. Der hatte nämlich ursprünglich die Rolle, die dann Jake Gyllenhaal übernommen hat.“.

Lesen Sie auch: Freimaurer-Objekt bei „Bares für Rares“: Altes Zigaretten-Etui führt zu überraschendem Bietergefecht >>

Josh Hartnett und Tamsin Egerton sind seit 2012 verheiratet und haben drei Kinder. Imago Images

Lesen Sie auch: Harry Potter Reunion in Hogwarts: Der Trailer ist da – DIESE Schauspieler sind beim magischen Wiedersehen dabei >>

Josh Hartnett sollte Batman spielen

Unglaublich auch, auf welche weiteren Megarollen, mit denen Produzenten ihn aus dem Exil locken wollten, Hartnett verzichtete. Nicht nur sollte er Superman spielen (die Rolle ging dann an Henry Cavill), ihm wurde von Starregisseur Christopher Nolan auch als Erster der Part von Batman in der „Dark Knight“-Trilogie angeboten. Nach seinem Nein übernahm Christian Bale.

Hartnett lebt seit über einem Jahrzehnt ein ruhiges Leben im englischen Städtchen Surrey und ist seit 2012 mit Tamsin Egerton verheiratet. Das Paar hat drei Kinder zusammen. In den letzten Jahren hatte Hartnett sich dann für unabhängige Low-Budget Streifen zur Verfügung gestellt oder sie auch produziert. 2021 sprang er sogar auf Bitte von Guy Ritchie kurzfristig für eine Rolle in dessen Film „Wrath of Man“ ein. Aber nur, weil der britische Filmemacher bei ihm gleich um die Ecke drehte.

Lesen Sie auch: Antisemitismus-Skandal um Gil Ofarim: Jetzt stellt die Polizei den Fall im „The Westin“ Hotel Leipzig nach >>

In einem Interview 2014 hatte Hartnett zumindest angedeutet, wie hart er es fand, als – je nach Klatschschlagzeile - der neue Tom Cruise, Gary Cooper oder Leonardo DiCaprio zu gelten. „Ich war auf jedem Cover und konnte nirgendwo mehr hingehen. Ich war allein und habe niemanden mehr getraut“.