Tom Cruise soll zur Internationalen Raumstation fliegen. Foto: imago images/ZUMA Press

Tom Cruise, 58, setzt seine hochfliegenden Pläne um. Im Mai verkündete der Schauspieler, er werde in einem gemeinsamen Projekt mit der amerikanischen Weltraumbehörde Nasa zur Internationalen Raumstation ISS fliegen, um dort einen Film zu drehen; die Reise dorthin solle in einem „Crew Dragon“-Raumtransporter von Elon Musks Firma SpaceX stattfinden. Das war offenbar nicht als PR-Gag des ja als stuntfreudig bekannten Cruise gemeint. Jetzt wurde bekannt, dass er bereits einen festen Termin für seine Weltraumfahrt hat: Im Oktober 2021 soll der Hollywoodstar – zusammen mit dem Regisseur Doug Liman – losfliegen. Das legt ein Tweet der Space Shuttle Almanac nahe, die Organisation veröffentlichte eine Liste der geplanten Flüge.

Auf der Liste werden Cruise und Liman als Touristen aufgeführt, Pilot ist der Nasa- und Space-Shuttle-Veteran Michael Lopez-Alegria – ein vierter Platz ist bislang noch leer. Ob man sich darauf noch bewerben kann, wurde nicht bekannt. Eine PR-Aktion bleibt das Ganze dennoch. Bereits im Mai hatte der Nasa Chef Jim Bridenstine getwittert: „Die Nasa freut sich, mit @TomCruise an einem Film an Bord der @Space_Station zu arbeiten!“ Und erklärt weiter: „Wir brauchen populäre Medien, um eine neue Generation von Ingenieuren und Wissenschaftlern zu inspirieren, die ehrgeizigen Pläne der Nasa Wirklichkeit werden zu lassen.“ Elon Musk kommentierte damals Bridenstines Mitteilung auf Twitter, das Projekt verspreche „ein großer Spaß“ zu werden.