Willi Herren ist im Alter von 45 Jahren verstorben.
Willi Herren ist im Alter von 45 Jahren verstorben. Imago/Sven Simon

„Das ist mein Bruder! Ich heiße Herren! Ich bin eine geborene Herren!“, sagt Annemie Herren wütend. Sie ist sauer. Stocksauer! Denn der Verkauf ihres Buches „Meine Herren“  wurde nur einen Monat nach der Veröffentlichung nun plötzlich gestoppt. Die Schwester von Willi Herren, der im April 2021 im Alter von nur 45 Jahren verstarb, hat einen Verdacht: Ihre Schwägerin Jasmin Herren steckt hinter dem neuen Öl im Feuer des Familien-Streits!

Lesen Sie auch: Ballermann-Star Willi Herren (†45): Jetzt enthüllt seine Witwe Jasmin neue Details aus seiner Todes-Nacht >>

Sie ist verzweifelt und wütend. Seit einem Monat ist die Biografie von Annemie Herren im Handel erhältlich. Bis jetzt! „Das hat mir schon, wie man so schön auf gut Deutsch sagt, einen Schlag ins Gesicht versetzt“, sagte Annemie zu vip.de. „Jetzt passt ihr das nicht, und ich soll das wieder vom Markt holen?! Ich habe keine Worte dafür. Die will mir alles nehmen immer. Sie versucht mich kaputtzumachen, alles, was ich mache“, schimpfte Annemie Herren. Sie ist sich sicher, dass ihre Schwägerin Jasmin Herren dahintersteckt.

Lesen Sie auch: Voll verliebt dank „Let’s Dance“: Mathias Mester spricht über neue Liebe >>

Hat Jasmin Herren den Verkauf des Buches über Willi Herren gestoppt?

Doch was soll die mit dem Verkaufsstopp zu tun haben?

Bei dem Zoff geht es um die Namenrechte. Willi Herren ist eine geschützte Wortmarke. Das heißt: Man darf mit diesem Namen kein Geld verdienen, wenn man nicht den Markenrechtsinhaber um Erlaubnis bittet.

Für Annemie Herren ist das unbegreiflich! „Am liebsten würde ich gegenklagen und sagen: Ich bin wirklich eine Herren“, sagt sie mit einer ordentlichen Portion Wut gegen Jasmin Herren im Bauch.

Lesen Sie auch: Fynn Kliemann kein Thema bei „Fest und Flauschig“? DARÜBER reden Olli Schulz und Jan Böhmermann >>

Jasmin Herren, Frau des verstorbenen Schlagerstars Willi Herren, hat schon einmal ein Buch über ihren Mann verhindert.
Jasmin Herren, Frau des verstorbenen Schlagerstars Willi Herren, hat schon einmal ein Buch über ihren Mann verhindert. Imago/Future Image

Aber kann die wirklich was dafür? Auf RTL-Anfrage nimmt die Witwe Stellung: „Ich bin weder Markenrechtsinhaberin noch Verfasserin des Schreibens noch Klägerin, noch habe ich etwas mit der Angelegenheit zu tun.“

Lesen Sie auch: Zoff um Willi Herren-Buch: Jasmin Herren will Desiree Hansens Projekt stoppen! >>

Bild verriet Jasmin Herren noch, dass sie ihre Rechte kürzlich an One Little Elephant verkauft habe. Brisant: Hinter dieser Firma stehen Moritz Andersen und Thomas Dahmen, die Manager von Jasmin Herren.

Es geht um „Werbung mit dem Namen Willi Herren“

Im Anwaltsschreiben fordern Andersen und Dahmen „als Inhaber der Rechte“ den Nibe-Verlag auf, das Buch nicht weiter zu vertreiben, „da es nach unserer Auffassung in einzelnen Passagen die Markenrechte verletzt. Es geht im Wesentlichen um Werbung mit dem Namen Willi Herren und die Absicht, damit Geld zu verdienen.“ Der Verlag reagiert, nahm das Buch am 2. Mai vom Markt.

Lesen Sie auch: „Oma, Hilfe: Mama schläft und wacht nicht auf“: Vierjährige rettet ihrer Mutter das Leben! >>

Übrigens: Jasmin Herrn verhinderte schon einmal eine Biografie über ihren toten Mann. Vor einem Jahr hatte Desiree Hansen, eine ehemalige Geschäftspartnerin von Willi Herren, ein Buch über den Schlagerstar geschrieben („Im Auftrag des Herren“). „Ich bin absolut dagegen, dass irgendwer – und schon mal gar nicht Menschen, die in keinem persönlichen engen Verhältnis mit meinem Mann standen – irgendwelche Bücher schreiben und nach seinem Tod damit Kasse machen. Das finde ich zutiefst widerlich“, sagt Jasmin Herren damals im Juli 2021.