Jared Leto bei der LACMA Art and Film Gala 2019 in Los Angeles.  Foto: ordan Strauss/Invision/AP

Diese Nachricht dürfte bei Millionen von Fans für Begeisterungsstürme sorgen: Jared Leto wird noch einmal zum „Joker. Der Oscargewinner übernimmt den Part des fiesen „Batman“-Bösewichts in der Neufassung von „Justice League“ von Regisseur Zack Snyder (54).

Finster, grausam, verrückt: Jared Leto als legendärer Bösewicht Joker.
Foto: Warner Bros Studios

Leto hatte bereits 2016 in „Suicide Squad“ den Joker gespielt, an der Seite von Margot Robbies (30)„Harley Quinn“ und mit Ben Affleck als „Batman“.  In der Fortsetzung “Bird of Prey” war der 48-Jährige nicht mit dabei gewesen. 2019 verriet er im Branchenblatt „Variety“, dass er an einem Comeback interessiert sei: „Ich würde auf jeden Fall noch mal den Joker spielen. Es kommt nur auf das Drehbuch und die Umstände an.“

Mehr aktuelle Nachrichten und Geschichten aus dem Ressort Show finden Sie hier >>

Bei den Dreharbeiten zu „Suicide Squad“ soll Leto so tief in die Rolle eingetaucht sein, dass er seine Co-Stars mit ungewollten „Geschenken“ fiese Streiche spielte. So fand Robbie in ihrer Garderobe eine lebende Ratte vor, Viola Davis ein totes Schwein.