Einsatz gegen Bodyshaming: Janin Ullmann postet auf Instagram ein Foto ihrer Dehnungsstreifen. Imago/Eventpress, Instargram/Janin Ullmann

Es ist ein langer Weg heraus aus dem Patriarchat, das für Frauen neben schlechter bezahlten Jobs, schlechteren Möglichkeiten auf dem Arbeitsmarkt, der ständigen Sorgen vor Gewalt auch ein unerreichbares Schönheitsideal mit zahlreichen Vorschriften, Regeln und Pflegeprodukten bereithält. Doch immer mehr Frauen wehren sich - und bekommen dafür Zuspruch in den Sozialen Netzwerken. Eine von ihnen ist Janin Ullmann (39).

Zeichen für Body positivity: Janin Ulmann zeigt ihre Dehnungsstreifen

Die Moderatorin postete jüngst ein Foto aus dem Griechenland-Urlaub im grünen Bikini. Doch Janin Ullmann postete nicht etwa ein großes Foto von ihrem ganzen Körper, sondern fokussierte dabei die Dehnungsstreifen auf ihrem Bein. Dazu schrieb die gebürtige Erfurterin: „Ich liebe all meine Dehnungsstreifen. Sie erinnern mich daran, dass das es im Leben um Liebe und Wachsen geht.“

Für das Foto bekam Janin Ullmann viel Zuspruch. „Danke, dass du das teilst! So wichtig für alle tollen Frauen da draußen“, schrieb eine Userin. „Mega Statement, sehr gut“, schrieb eine andere. Sängerin Annett Louisan (44) reagierte schlicht mit einem herzäugigen Emoji. Während Ulmann für ihre Postings meist 3000 bis 4000 Likes bekommt, erhielt dieser nach zwei Tagen schon rund 5500 Likes. 

Janin Ullmann sprach sich bereits in der Vergangenheit gegen Bodyshaming aus

Es ist nicht das erste Mal, dass Janin Ullmann sich gegen vermeintliche Schönheitsideale und Bodyshaming ausspricht. Erst kürzlich postete sie eine Antwort auf einen männlichen User, der sie wegen ihres Körpers beleidigte, antwortete sie: „Genau wegen solcher Kommentare und Männern wie dir fühlen sich Frauen oft unsicher und unwohl und zweifeln an ihrem einzigartigen Körper. Ist das wirklich was du möchtest? Mein Körper geht dich nichts an!! Höre auf über ihn zu urteilen, hier ist kein Platz für Bodyshaming.“

Lesen Sie auch: Leni Klum über Akne, Unsicherheit und falsche Schönheitsideale: „Wir sollten auf Instagram mehr Realität zeigen und sehen“ >>

Doch der Kampf gegen Bodyshaming, um Body positivity und gegen das Patriarchat ist noch lang. Das zeigen auch ganz wenige Kommentare unter Janin Ullmanns Dehnungsstreifen Post. Ein Mann schreibt: „Du liegst falsch.“ Es ist noch ein langer weg.