Bushido und seine Anna-Maria (hier im Jahr 2011) sind seit Jahren ein glückliches Paar. Foto: imago/Mauersberger

Immer wieder sorgt Rap-Star Bushido (42) für Schlagzeilen – in den vergangenen Monaten hauptsächlich deshalb, weil er im Prozess gegen Clan-Chef Arafat Abou-Chaker regelmäßig vor Gericht erscheinen muss. Doch seit ein paar Tagen nun auch aus anderen Gründen: Weil seine Frau Anna-Maria Ferchichi (39) wieder schwanger ist und sogar Drillinge erwartet! In einem großen Interview mit RTL sprechen die beiden nun über den Nachwuchs – und plaudern dabei auch pikante Details aus ihrem Sexleben aus!

Bushido und seine Frau führen ein sehr erfülltes Sexleben

Beim Besuch von „Exklusiv“-Moderatorin Frauke Ludowig geben sich die beiden ungewohnt offenherzig. Die beiden lernten sich bei einem One Night Stand nach einer Promiparty kennen, wurden ein Paar, heirateten 2012. Vier Kinder haben sie bereits. „Ich hatte schon Angst vor Zwillingen“, gesteht Anna-Maria im Gespräch. „Ich habe immer gesagt: Stell dir mal vor, wenn wir das jetzt nochmal machen, wir kriegen wieder Zwillinge.“ Für ihn habe sich der „Volltreffer“ aber angefühlt wie Weihnachten, Silvester, Geburtstag auf einmal. Eineiige Zwillinge sollen es werden – und drei Mädchen, wie Bushido verrät.

Für den durchschlagenden Erfolg ist aber sicher auch das Sexleben der beiden verantwortlich, über das sie offen sprechen. „Ich bin auch regelmäßig beim Urologen“, sagt Bushido. „Und irgendwann kommt er auf das Thema Libido und fragt: Ich will jetzt nicht indiskret sein, aber wie sieht es denn aus bei Ihnen? Wie oft haben Sie Sex mit Ihrer Frau?“ Fünf- bis sechsmal pro Woche komme es dazu, sagt Bushido.

Seine Frau ergänzt: „Es gibt auch richtig Streit, wenn es mal ein Nein gibt.“ Sogar in Zeiten, in denen sie sich stritten, sei Sex immer ein wichtiger Teil der Beziehung gewesen. „Dann haben wir unsere Waffen auf den Tisch gelegt, dann haben wir Spaß gehabt und danach haben wir weiter gestritten“, sagt der Rapper.

Lesen Sie auch: Rapper Bushido: Im Steuerbetrugsfall erst verurteilt und jetzt noch als Zeuge geladen >>

Sex gehe einfach immer, auch in schwierigen Situationen, beschreibt Anna-Maria Ferchichi. „Es ist ein stressiger Tag. Ich stehe um 6 auf, mache vier Kinder fertig. Ich pack die Sachen, es regnet. Dann mache ich vier Pferde fertig, dann fällt der eine hin, im Auto kloppen sich alle. Ich komme hier an, da schreibt er mir: Ich liege noch im Bett, komm mal bitte hoch.“

Dann renne sie hoch, schnell ins Bad, ziehe schnell ihre schicke Unterwäsche an. „Und dann denke ich: Puuh, und Schlafzimmertür auf.“ Und er sei manchmal wie ein bockiges, kleines Kind – wenn er nicht bekommt, was er will. „Dann redet er mal den ganzen Tag nicht mit mir.“