Fritz Wepper mit Janina Hartwig in seiner Paraderolle als Bürgermeister Wöller in der ARD-Serie „Um Himmels Willen“.


Foto: ARD/Barbara Bauriedl

Der Schauspieler Fritz Wepper (79, „Um Himmels Willen“) liegt nach einer Operation auf der Intensivstation einer österreichischen Klinik. „Es geht ihm entsprechend den Umständen gut und er befindet sich auf dem Weg der Besserung“, teilte sein Anwalt Norman Synek der Deutschen Presse-Agentur in München mit. 

Der Augsburger Allgemeinen Zeitung hatte Wepper gerade erst gesagt, er kämpfe gegen eine Krebserkrankung. In einer Klinik in Innsbruck habe er eine Infusion bekommen, „die dafür sorgt, dass sich die Metastasen zurückbilden“. Wepper sagte der Zeitung: „Ich will nicht klagen.“ Er habe schon zwei Herz-Operationen überlebt und sei dem Tod „schon ein paarmal von der Schaufel gesprungen“. Er habe „keine Angst vor dem Tod, aber eine Achtung davor, wie man stirbt.“