Papa Bruce wird sicherlich nicht so begeistert davon sein, dass seine drei ältesten Töchter gerne mal die Hüllen fallen lassen. So wie jetzt wieder Tallulah, die sich nackt vom Fotografen Tyler Shields ablichten ließ. Zusammengerollt im Gras. Für die 27-Jährige ist es allerdings ein positiver Schritt, sich so offenherzig zu zeigen. Sie kämpft seit Jahren gegen Dysmorphophobie, eine krankhafte Störung, bei der Betroffene ihren Körper als hässlich und entstellt sehen. In der Vergangenheit war Tallulah sehr offen mit den Auswirkungen umgegangen und hatte von ihrem Kampf gegen Essstörungen, Sucht und Depressionen sowie Selbstmordgedanken berichtet.

Lesen Sie auch: Nach Drogerie-Rauswurf: Maskenmuffel Bruce Willis gibt öffentlich Fehlverhalten zu >>

Auf einem weiteren Instagram-Bild sitzt Tallulah auf einer Treppe vor ihrem Haus. Mit weiteren Bildern, auf denen unter anderen ihre Schwestern Rumer und Scout und ein Badewannen-Selfie zu sehen ist. Ihrem Kommentar nach zu urteilen, scheint die Modedesignerin vor einem Umzug zu stehen und hatte für ihr Domizil Abschiedsworte parat: „Ich sage Goodbye zu diesen vier Wänden, in deren Inneren Liebe erwacht ist, Freunde zu Familie geworden und Tiere uns verlassen oder zu uns gestoßen sind. Ein leerer Raum, in dem ich meine Freude für Innenausstattung entdeckt habe. “ Tallulah schreibt weiter an „jede Seele, die durch diesen Eingang gekommen ist“. An alle, „die nicht nur meine Evolution von Mädchen zur Frau miterlebt haben, sondern Zeugen wurden, wie ich ein eigenes Heim kreieren konnte.“ Sie endet mit: „Ich danke euch, ich liebe euch, ich habe euch gebraucht!“

Lesen Sie auch: Spielbergs Porno-Tochter: „Mein Job gab mir mein Selbstwertgefühl zurück“ >>

Ihr Faible fürs hüllenlose Ablichten scheinen alle drei Willis-Töchter von Mama Demi Moore geerbt zu haben. Diese hatte bereits mit 19 in der spanischen Ausgabe von „Penthouse“ posiert. Ihr Nackt-Cover, als sie sich hochschwanger im August 1991 für „Vanity Fair“ hatte ablichten lassen, gehört zu einem der berühmtesten Titel aller Zeiten.