Auch nach dem schrecklichen Unfall mit seinem Tiger Montecore hatte Roy seine Liebe zu den weißen Tigern nicht verloren. Im Garten spielte er oft mit dem Nachwuchs der Tiger-Familie. Foto: AFP

Las Vegas - Erinnern Sie sich noch an den Hit „Troy“ von den Fantastischen Vier? Der erschien 2004 und hatte unter anderem die Zeilen „Du hattest gute Zeiten, wir waren mit dabei ... Fan und Band, Girl und Boy, Siegfried und Roy. Troy!“

So kannte man Siegfried und Roy in Las Vegas: Magie mit weißen Tigern. Foto: dpa

Und es stimmte: Siegfried und Roy waren einander treu. Jahrzehnte lang, trotz Tiger-Attacke und plötzlichem Karriere-Aus. Jetzt hat ihre Treue ein jähes Ende gefunden, denn Roy Horn ist im Alter von 75 Jahren an den Folgen einer Coronavirus-Infektion gestorben (der KURIER berichtete). „Die Welt hat einen der Großen der Magie verloren, aber ich habe meinen besten Freund verloren“, sagt Siegfried Fischbacher (80) mit Tränen in den Augen.

Er ist immer noch bei mir, egal wohin ich mich drehe. Ich bin nicht allein.

Siegfried Fischbacher (80) über seinen Partner Roy

„Er ist in Frieden gegangen, in eine Welt ohne Schmerzen“, so Siegfried in einem Interview mit der Bild am Sonntag. „Und er ist immer noch bei mir, egal wohin ich mich drehe. Ich werde beim Abendessen weiterhin für ihn decken lassen, so wie es immer war. Ich bin nicht allein.“ Auf eigenen Wunsch wird Roy verbrannt und seine Urne wird in der Kapelle auf dem Grundstück von Siegfried stehen.

Nicht nur er vermisst Roy. Der Illusionist David Copperfield würdigte Roy zum Beispiel als „wunderbaren Künstler“ und „Legende“. Er habe nicht nur für die Unterhaltung, sondern auch für die Gesellschaft viel getan, ergänzte Copperfield auf Twitter. Auch Hollywood-Star Arnold Schwarzenegger twitterte betroffen: „Ich habe Roys Magie geliebt. Ich kann nicht glauben, dass er nicht mehr da ist.“

Wolfgang Joop, Heino und die Scorpions vermissen Roy

Modedesigner Wolfgang Joop: „Siegfried und Roy waren nicht einfach zwei Deutsche, die nach Amerika gingen – sie wurden Amerika!“ Der Schauspieler und Sänger David Hasselhoff reagierte ebenfalls bestürzt. „Ich werde Roy, den wahren Tiger King, vermissen!“, schrieb er auf Twitter und postete dazu ein Foto mit dem Künstlerduo. 

Eine enge Freundschaft verband Heino, seine Frau Hannelore, Siegfried und Roy. Dieses Foto entstand 2012 in München. 2018 feierte Heino seinen 80. Geburtstag bei Siegfried und Roy in Las Vegas. Foot: Getty Images

Auch Kult-Sänger Heino (81) verabschiedet sich in einem emotionalen Statement gemeinsam mit seiner Frau Hannelore von ihrem gemeinsamen Freund: „Der Tod von Roy macht uns beide sehr traurig. Mit Roy ist wirklich ein guter Freund gegangen.“ Und auch die Scorpions trauern via Instagram. Die Band hätte jede Gelegenheit wahrgenommen „die spektakuläre Show von Siegfried & Roy in Las Vegas“ zu sehen. Sie verabschieden sich schlussendlich mit den Worten: „Deine Magie lebt für immer weiter“.