Britney Spears wehrt sich derzeit vor Gericht gegen die Vormundschaft durch ihren Vater. dpa/Chris Pizzello/Invision

Popstar Britney Spears hat sich nach ihrer emotionalen Gerichtsanhörung bei ihren Fans auf Instagram gemeldet und entschuldigte sich dafür, dass sie ihnen ein „Märchen“ aufgetischt hatte:

„Ich glaube fest daran, dass die Leute ein märchenhaftes Leben sehen wollen. Und wenn man meine Postings sieht, dann sieht mein Leben wirklich ziemlich fantastisch aus.“ Die Sängerin postete ein Zitat, das angeblich von Albert Einstein stammen soll: „Wenn du willst, dass Kinder intelligent werden, lese ihnen Märchen vor. Wenn du willst, dass sie noch intelligenter werden, lese ihnen mehr Märchen vor.“

Dann fuhr Britney fort: „Ich entschuldige mich dafür, dass ich in den letzten zwei Jahren so getan habe, als sei ich okay. Ich habe es getan, weil ich zu stolz war und es mir peinlich war zu teilen, was mir widerfahren ist. Und mal ehrlich, wer will sich nicht auf Instagram von einer witzigen Seite zeigen!“

Spears endete mit: „Ob ihr es glaubt oder nicht, so zu tun, als ob ich okay bin, hat mir tatsächlich geholfen. Deshalb habe ich beschlossen, dieses Zitat heute zu posten. Ich bin durch die Hölle gegangen, aber Instagram hat mir geholfen, präsent zu bleiben. Einfach zu fühlen, dass ich von Bedeutung bin – egal was ich gerade durchmache. Und hey, es hat funktioniert!“

Britney Spears’ Freund Sam Asghari ist ihr Fels in der Brandung

Laut eines Bekannten im Magazin People ist Britney Spears’ Freund Sam Asghari der einzige, auf den sie seit Jahren fest bauen kann. Er trug auf einem Instagram-Foto am Abend vor der Gerichtsanhörung ein #FreeBritney-T-Shirt. „Sam ist Britneys Fels in der Brandung. Er geht sicher, dass sie gesund isst und Fitnesstraining macht.“ Der 27-Jährige hat zwar einen Job (als Personal Trainer) und ein eigenes Leben, doch „sie baut auf ihn, für sie da zu sein, wenn sie ihn braucht.“

Im Februar hatte Asghari in einem seltenen Interview mit People über seine tiefen Gefühle für die Pop-Prinzessin gesprochen: „Ich will nichts weiter als nur das Beste für meine bessere Hälfte. Ich werde sie weiterhin darin unterstützen, ihre Träume auszuleben und sich die Zukunft zu kreieren, die sie verdient hat.“

In ihrer Gerichtsanhörung hatte Spears ausgesagt, dass ihr Vater verhindert hatte, dass sie mit Asghari weitere Kinder hat – weil Jamie Spears seiner Tochter verbot, sich ihre Spirale entfernen zu lassen. Asghari wäre bereit, ein Kind mit Britney zu haben, wie er „Forbes“ verriet: „Ich will den nächsten Schritt in meiner Beziehung machen und hätte nichts dagegen, Vater zu werden. Ich will ein junger Dad sein!“