Popstar Demi Lovato fühlt sich als fluide Person.
Popstar Demi Lovato fühlt sich als fluide Person. imago

Bei dem Thema Pronomen wird vielen schwindelig, doch unter jungen Leuten ist das Thema längt gängig: Wie willst du angesprochen werden, was sind deine Pronomen? Für die meisten Menschen mag die Frage seltsam klingen, aber es gibt nun einmal Personen, die sich nicht klar als Frau oder Mann verstehen, also weder er oder sie genannt werden wollen.

„But I’m still daddy’s girl … “: Demi Lovato verwirrt ihre Fans auf Instagram

Eben dazu bekannte sich vor einem Jahr Popstar Demi Lovato. Statt das englische Pronomen „she“ solle man fortan „they“ verwenden, ein sogenanntes Neopronomen, das einige nichtbinäre Personen auch in Deutschland bevorzugen. Andere non-binäre Personen wollen lieber überhaupt kein Pronomen für sich. Und Sängerin Demi Lovato („Cool for the Summer“) brachte auf ihrem Instagram-Account noch eine weitere Variante ins Spiel:

„You call me they, but I’m still daddy’s girl …“: „Du nennst mich ‚they‘, aber ich bin weiterhin Papis Mädchen“, so verwirrte Demi ihre 138 Millionen Follower. Nun gibt es eine entscheidende Änderung auf der Bio der Instagram-Seite: Außer den Pronomen „they/them“ hat sie nun ihre vorherigen „she/her“, also sie/ihr hinzugefügt.

Demi Lovato: „Ich fühlte mich einfach wie ein Mensch“

Den Grund dafür hat Demi Lovato im Promi-Podcast „Spout“ erklärt: Sie verstehe sich als „fluide Persönlichkeit“. Zuletzt habe sie sich wieder weiblicher gefühlt, darum habe sie ihre Pronomen „she/her“ wieder aufgegriffen. In dem Podcast spricht sie von „männlicher und weiblicher Energie“ in ihr: Sie habe beides in sich verspürt, aber dann sei sie im Alltag in einen Konflikt geraten. Sie stand vor einer Toilette, und konnte sich nicht entscheiden, ob sie die Damen- oder Herrentoilette betreten sollte.

Ausschlaggebend für sie war nicht die Frage, welche Blicke sie auf einer Herrentoilette ausgelöst hätte, sondern die Frage, was sich für sie richtig angefühlt hätte. „Ich fühlte mich nicht unbedingt wie eine Frau. Ich fühlte nicht als Mann.“ Ja, aber was dann? „Ich fühlte mich einfach wie ein Mensch“, verblüffte Demi Lovato mit dieser eigentlich leicht nachvollziehbaren Antwort.